AirDrop aus Entwickler-Hand: DeskConnect verbindet Mac und iOS-Geräte

13 Kommentare

Zwar wird iOS 7 über eine AirDrop-Funktion verfügen, mit der sich andere Mobil-Geräte aus eurer unmittelbaren Umgebung direkt ansprechen lassen; der über das Bluetooth-Protokoll initiierte Dateiaustausch ist jedoch weitgehend auf Apple-eigene Anwendungen beschränkt und wird wohl vornehmlich zum Versand frischer Schnappschüsse dienen.

desk-small

Eine “richtige” AirDrop-Unterstützung, die an den diskriminierungsfreien Dateiaustausch der AirDrop-Option unter OS X heranreicht, wird auch Apples neue iOS-Version nicht abliefern können.

Die neuen DeskConnect-Apps für Mac (Mac App Store-Link) und iPhone bzw. iPad (AppStore-Link) melden sich nun an, diese Lücke zu schließen, setzten jedoch einen personalisierten Account auf den Servern des Anbieters voraus.

desk-desk

Ist DeskConnect auf iPhone und Mac installiert, lassen sich Webseiten, Dateien, Bilder und Links direkt zwischen den Geräten hin und her schicken, Anrufe initiieren und mehrere Geräte gleichzeitig ansprechen. DeskConnect wird bislang kostenlos und frei von künstlichen Einschränkungen angeboten. Wie die Macher ihren Dienst monetarisieren wollen, verrät auch die offizielle Webseite nicht.

Diskussion 13 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. “…setzten jedoch einen personalisierten Account auf den Servern des Anbieters voraus…”

    irgendwie will jede app, jeder anbieter und was auch immer nen account haben, find ich nicht gut…

    wozu brauchts sowas bei so nem dienst?

    — Hagbard
    • » wozu brauchts sowas bei so nem dienst?
      Die Frage ging mir auch durch den Kopf und ließ mein Interesse an der App augenblicklich auf den Nullpunkt sinken.

      — Piet
  2. In der Vorstellung hat man doch erwähnt, dass AirDrop überall dort sein wird, wo man Daten austauschen kann. So wie der auf Facebook veröffentlichen Button. Also werden das wohl auch Drittanbieter implementieren.

    — Duff-Man
  3. Personalisierter Account bedeutet hier, dass man eine eMail-Adresse angeben muss (ich denke aber, dass die nicht mal stimmen muss – zumindest musste ich keinen Aktivierungslink oder dergleichen bestätigen).

    Das Programm funktioniert ganz gut. Auf dem iPad läuft es zwar aber nur als iPhone-App, das ist natürlich schade! Es bleibt aber bei mir Zweifel über die Datensicherheit, da die Datenübertragung ja anscheinend über den Server des Anbieters läuft. Weiß da jemand genaueres?

    — Qualle
  4. Instashare – öffnet jede Datei mit dem “Öffnen in” Dialog und verschickt dann von iOS zu iOS oder OSX. Und das alles ohne über fremde Server zu gehen und in der werbefinanzierten App sogar gratis. Ich könnte nicht mehr ohne! http://instashareapp.com/

    — Fe Lix
    • Wow, super Tipp, kannte ich noch nicht!

      Danke, das funktioniert echt super und (scheinbar) komplett lokal!

      — pretzelmonster
  5. Wieder eine Enttäuschung. Immer mehr Anbieter setzen für jeden Mist die Erstellung eines Accounts voraus. Warum sollte ich einen Account erstellen um meine privaten Daten zwischen den Geräten per AirDrop Konzept auszutauschen.

    Ich bin da konsequent, diese Apps fliegen sofort wieder von meinen Clients. Dann zahle ich lieber etwas Geld, als dass ich ständig meine Daten Preis gebe.

    — derdurden
    • Wenn Nicolas hier jeden Beitrag erst einmal durch die Befindlichkeitsfilter jedes Lesers laufen lassen würde (… nur mal angenommen, er wurde eine Filterliste führen und pflegen …), würde hier rein gar nichts stehen, weil es immer jemanden gibt, dem es nicht gefällt, der es für irrelevant oder es sonstwie überflüssig hält.

      Über die E-Mail-Registrierung wurde berichtet.
      Also: Danke für diesen Beitrag. Es gibt sicher glückliche Neu-User seit diesem Bericht.
      (Ich gehöre auch nicht dazu, macht aber nichts.)

      Also: vielen Dank und weiter so!

      — Nik

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14841 Artikel in den vergangenen 4807 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS