ifun.de — Apple News seit 2001. 22 442 Artikel
   

Verkauf von Tablet-Computern: iPad an der Spitze aber die Konkurrenz schläft nicht

Artikel auf Google Plus teilen.
26 Kommentare 26

Als Ergänzung zu Apples Quartalszahlen erläutert der Blick auf eine aktuelle Studie der Marktforscher IDC die Position des iPad auf dem gesamten internationalen Markt für Tablet-Computer. Die Führungsrolle des iPad bleibt unangetastet, aber die Konkurrenz schläft nicht.

kuchen

Insgesamt ist der Markt zunächst weiter gewachsen. Nahezu 77 Millionen Tablets wurden zwischen Oktober und Dezember 2013 auf den Markt geworfen, mit 26 Millionen hatte gut ein Drittel davon das Apple-Logo auf der Rückseite. Verglichen mit 2012 konnte Apple damit um 13,5 Prozent zulegen.
Samsung hält mit 14,5 Millionen Geräten zwar „nur“ knapp 19 Prozent Marktanteil, bemerkenswert ist hier allerdings die starke Wachstumsrate. Verglichen mit dem Weihnachtsquartal 2012 ist der Marktanteil des Herstellers um stolze 86 Prozent angestiegen.
Als einzige von IDC erfasste Marke schreibt Amazon negative Zahlen. Hier ist die Zahl der verkauften Kindle-Tablets von 5,9 auf 5,8 Millionen gefallen.

Insgesamt zeigt sich laut IDC aber eine zunehmende Sättigung am Markt. Das Gesamtwachstum fällt deutlich geringer aus, als noch im Jahr zuvor. Zunehmend werden die Verteilungskämpfe unter den Herstellern wohl deutlich interessanter werden. Apple liegt mit seinen 13,5 Prozent nämlich gerade mal bei der Hälfte des über alle Hersteller gemessenen Gesamtwachstums von 28 Prozent, Samsung dagegen freut sich wie gesagt über fette 86 Prozent. Bemerkenswert sind auch die 325 Prozent Zuwachs von Lenovo, dank neuer Produkte knabbert der Hersteller mittlerweile mit gut 4 Prozent am Tablet-Kuchen. Asus verzeichnet analog zum Gesamtmarkt 26 Prozent Wachstum und bleibt bei 5 Prozent Marktanteil.

Donnerstag, 30. Jan 2014, 8:51 Uhr — Chris
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein iPad bleibt m.E. länger im Haushalt. Die übrigen Geräte werden also eher neu angeschafft weil sie keinen Spaß mehr machen. Daher kommen die nicht-Apple-Tabs auf mehr Verkäufe. Meine Meinung.

    • Klingt plausibel. Aber vergiss den „Apple-Faktor“ nicht: es ist neu – ich muss es haben

    • Mein iPad 1. Generation hatte ich nicht sehr lange, Apple hat das Gerät schnell unbrauchbar gemacht.

      • Ich gib dir teilweise recht. Ich benutze mein 1er immer noch und komme damit noch recht gut klar. Surfen, email, imessage, filme gucken, Musik hören. Läuft alles reibungslos und ohne zu ruckeln, quasi wie am ersten Tag. Da habe ich neue Tablets von der Konkurrenz in der Hand gehabt, wo nach sehr kurzer Nutzungsdauer alles geruckelt hat und Seiten ewig geladen haben. Schade ist bloss, und das ist das einzig negative, dass es nicht iOS 6 kompatibel war. Somit konnte man viele neue Apps nicht mehr installieren bzw. bereits gekaufte updaten. Das war beim iPhone 3GS anders, welches man eigentlich heute noch vollwertig nutzen kann.

      • Mein iPad 1 war mit iOS 5 schon merklich langsamer als mit 3.2.1 und den iOS4 Versionen…

    • Das sehe ich auch so.
      Hinzu kommt, dass in meinem Beobachtungskreis überall die Apple-Produkte innerhalb von Familie/Freundeskreis weitergegeben und damit mehrfach genutzt werden, während Produkte anderer Hersteller höchstens über eBay verkauft oder einfach liegengelassen/entsorgt werden.
      Meiner Meinung nach liegt das hauptsächlich daran, dass in den meisten Fällen ein Neukauf bei Apple-Produkten gar nicht nötig gewesen wäre, es aber wegen der neuen Funktionen/schickeren Verpackungen, des geringeren Gewichts etc. trotzdem gemacht wird.

    • Das häufige Anwenden von Abkürzungen kann m. E. zu Verwirrungen führen oder den Textfluss empfindlich stören.
      :D

  • Wer sind diese Riesen Menge andere ?

    • Mich überrascht auch der große Anteil „Andere“.

    • Rein rechnerisch müssen es mindestens 8 andere Hersteller sein, die sich die 30% teilen, da sonst einer auf mehr als 4% gekommen und hier namentlich erwähnt wäre.
      Da fallen mir spontan solche Billighersteller/Reseller wie Pearl ein. Gibt bestimmt massig davon.

      • Man bekommt bei jedem Lidl oder Aldi irgendwelche Billigtables aus China für kleines Geld hinterhergeschmissen – das werden die „Anderen“ sein, oder?

    • LG, Sony, Nook, Dell, Microsoft, Toshiba, Archos, Trekstor, Medion und viele weitere, manche sind „Billigmarken“ andere nicht…

      • Na eben, verkauft Microsoft wirklich sooo wenige ihrer Surfaces? Dachte, die Lage hätte sich gebessert?

      • Marktanteile sind ja nur die halbe Wahrheit, sicher hat Microsoft einen schlechten Start im Tabletgeschäft und hat schnell die Preise reduziert. Bei Samsung geht man aber noch viel aggressiver vor, nicht nur die Preise für Galaxy Tab 3 und Co. sind am Boden, auch die Bündelung von Kamera und Tab oder TV und Tab wird oft vorgenommen (Beim Kauf eines xyz gibt es gratis ein abc Tab dazu). Andererseits ist der Zeitraum Oktober und Dezember 2013 für Apple auch extrem günstig gewählt…

      • Das weltbild tablet z.B.

  • Mich wundert auch, dass das Surface nicht auftaucht. Ist jetzt natürlich rein subjektiv aber ich kenne mittlerweile mehr Leute mit Surface als mit Android Tablet.

  • Für mich ist das ipad deutlich besser als die Konkurrenz, nicht anhand irgendwelcher Zahlen die auf der Verpackung stehen ( und nur mal so auch da ist es mit dem 64-Bit Prozessor meilenweit entfernt zur Konkurrenz) aber einfach das „Nutzen“ macht mehr Spaß. Sowohl das Surfen als auch die vielen angepassten schicken Apps bereiten deutlich mehr Spaß als bei der Konkurrenz. Ich kann ja noch verstehen, dass viele dem neuen Trend folgen, auf Windows 8 Tablets setzen, an und für sich ist die Idee auch besser als android Tablets zu nutzen. Hatte selbst eins und im Tablet Bereich kommt mir das garantiert keins mehr in Hände.

  • Das Diagramm interessiert doch niemanden. Kein Unternehmer mit gesundem Geschäftssinn schaut auf eine Statistik, bei der Stückzahlen verglichen werden, vor allem wenn Geräte in der Preisklasse von über 500 EUR mit Geräten aus der Preisklasse bis 200 EUR in einen Topf geworfen werden. Letztendlich entscheidet nur der Umsatz (bzw. Gewinn), und da dürfte der Vorsprung von Apple noch mal weitaus größer sein.

    • Da geb ich dir vollkommen recht, dass man das nicht vergleichen kann. Aber es ist erstaunlich dass Apple trotz der Preise, der führende Verkäufer auf dem Markt ist.

  • Also wenn man sieht wie man die Samsung Tablets hinterher geworfen bekommt wundert mich nix mehr mit 86% .

  • Jürgen Hoffeller

    Entschuldigung. Wer Statistiken kennt und damit zu tun hat, weiß auch das Prozent Angaben keine Aussagekraft haben. Seriöse Angaben sind immer Stück Angaben sowie Modell Angebot. Schaut man dann bereinigt auf die verkauften Stücke zahlen, oh Wunder, liegt Apple soweit vorne, dass Samsung’s oder lenovo’s Zuwächse wie ein Witz aussehen. Ich bin bei leibe kein Apple Fan, nutze auch nur wenige Produkte, habe aber mit Statistiken zu tun und weiß wie man sie lesen sollte.

  • Gibt’s eigentlich irgendwo eine aktuelle Übersicht der Plattformen? IOSWin8Android? Bei Win8 müsste natürlich zwischen Tablett und Desktop unterschieden werden.

  • Und heute gibt es einen mehr, der Win8.1 auf ein Dell-Tablet nutzt. Nix gegen IPad; jedoch rennt u.a. der Remote Access ins Büro nur auf bestimmten Clients und ich muss echt sagen, dass der „Metro“-Look einiges her macht; vor allem die dafür geschriebenen Apps. sind echt passabel.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22442 Artikel in den vergangenen 5894 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven