ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel

Im Serien-Wettstreit mit Apple

„Watch“: Facebook setzt verstärkt auf Video-Inhalte

Artikel auf Mastodon teilen.
3 Kommentare 3

Nicht nur Apple ist der Meinung, dass sich mit TV-Serien Nutzer binden und letztendlich auch Dollars gewinnen lassen. Facebook hat mit „Watch“ eine neue Videoplattform angekündigt, auf der ambitionierte Filmer und Produzenten ihre Produktionen veröffentlichten können.

Watch wird zunächst nur für ausgewählte Nutzer als neuer Bereich in den Facebook-Apps auf Mobilgeräten und TV-Geräten bzw. Set-Top-Boxen und beim Besuch der Facebook-Webseite vom Computer aus freigegeben, man wolle den Kreis der zunächst handverlesenen Nutzer wie auch Anbieter aber schnell ausweiten.

Facebook Watch Desktop

Facebook hat mit der neuen Plattform viel vor und will sich keinesfalls auf ein Angebot von nur ein oder zwei Serien beschränken. Watch soll sich zu einer zentralen Anlaufstelle für den Konsum von „TV Shows“ entwickeln. Facebook-Nutzer können personalisierte Empfehlungen erhalten und sich in Gruppen zu den verschiedenen Serien aktiv an Diskussionen beteiligen – im besten Fall auch mit deren Produzenten.

Die Inhalte sollen teils aus vorab produzierten TV-Serien und teils auch aus Live-Shows bestehen, müssen aber mehrere Folgen und einen klaren Handlungsstrang oder ein fixes Thema haben. Unter den von Facebook angekündigten ersten Angeboten findet sich ein Video-Workshop für Hobby-Filmer ebenso wie eine wöchentliche Show des amerikanischen Sportverbands Major League Baseball .

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Aug 2017 um 07:23 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    3 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Noch so ein Irrglaube, dass damit Geld zu generieren sei.
    Genauso falsch, wie die Hoffnung, dass mit den unendlich lästigen „sponsored ads“ auf Facebook und Instagram auch nur 1 € zu gewinnen sei.

    Sie werden von mir mittlerweile alle blockiert und als Spam markieren.

    Sorry Werbetreibende, falsch gedacht :-P

  • Die Werbeindustrie ist eben noch überzeugt, dass ads und banner was bringen und zahlen an Google.
    Interne Zahlen belegen aber, dass erst wenn Kunde tatsächlich ein Produkt auf einer beworbenen Website kauft und nicht zurückschickt, wird Geld generiert. DAVOR entstehen nur Kosten

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven