ifun.de — Apple News seit 2001. 33 743 Artikel
   

Spotisync erstellt Spotify-Playlisten aus iTunes-Links

8 Kommentare 8

Vor genau einer Woche haben wir euch auf Respin aufmerksam gemacht. Der Web-Dienst importiert Spotify-Playlisten zum Rdio-Konkurrenten und macht den Umzug zwischen den beiden Streaming-Anbietern damit zum Kinderspiel.

Auf ein ähnliches Konzept setzt auch die Webseite spotisync.de. Anstatt jedoch zwischen Rdio und Spotify zu vermitteln, bietet sich Spotisync als Brücke zwischen Spotify und dem iTunes Store an.

So baut die Web-Anwendung aus Hamburg Spotify-Wiedergabelisten aus beliebigen iTunes-Links zusammen und gestattet so, Musik, über die ihr im iTunes Store gestolpert seid, mit nur wenigen Klicks in die eigene Spotify-Sammlung aufzunehmen. Kann man sich in den Lesezeichen ablegen. Danke Carsten!

spotisync

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
30. Jul 2013 um 13:11 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33743 Artikel in den vergangenen 7514 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven