ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
   

Postach im Video: Evernote als privates Blog nutzen

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Wer Evernote zu seinen gängigen Cloud-Diensten für Notizen, Dokumente etc. zählt und gleichzeitig ein interessantes, einfaches Blogging-Tool sucht, für den könnte das vom kanadischen postachio Team entwickelte Publishing-Instrument Postach.io interessieren.

Der diesjährige Gewinner des Evernote Devcup 2013 ermöglicht das simple und direkte Publishing aus Evernote heraus.

Postach2

Mit der Anmeldung über euren Evernote-Account berechtigt ihr die Anwendung auf eure Notizbücher zuzugreifen, eigene Notizen und Schlagwörter zu erstellen und zu aktualisieren. Über Postach lassen sich keine Notizen, Bücher oder Schlagwörter löschen, hinterlegte Kontodaten abrufen oder Einstellungen im Benutzerkonto bei Evernote ändern.

Postach

Beispiel für Standard-Design

Im Anschluss an die Formalitäten könnt ihr euren Blog einrichten. Ihr könnt euch eine Subdomain mit der Endung .postach.io zulegen, euer Profilbild, persönliche Eckdaten über euch, Twitter Username oder auch Google Analytics hochladen. Wählt das Notizbuch aus, das zur Veröffentlichung bestimmt ist – und fertig.

Postach3

Die inhaltliche Pflege eures Blogs erfolgt über Evernote. Im angewählten Notizbuch tagged ihr die Notizen, die auf euren Blog sollen, mit „published“ und synchronisiert Evernote. Entfernt ihr „published“ von der Notiz in Evernote, löscht ihr automatisch den Blogeintrag.

In der Evernote Brower Version könnt ihr am besten eure Notizen formatieren. Wer mit Markdown arbeiten möchte, befindet sich noch auf einer experimentellen Spielwiesen. Postach befindet sich zurzeit noch in der Beta-Phase.

Auch eine Kommentarfunktion lässt sich einfügen. Postach benutzt hierfür den kostenlosen Dienst Disqus, für den ihr euch extra registrieren müsst.

Postach bietet verschiedene Themen und ein Dokumentations-Center, in dem Anleitungen abgelegt sind, wie ihr euren Blog individualisieren könnt. Inspiration, wie man das Blogging-System nutzen kann, kann sich auch auf der Webseite umsehen.


(Direktlink zum Video)

Freitag, 08. Nov 2013, 14:52 Uhr — Johanna
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … als privaten Blog nutzen oder? :-)

  • Ja, aber Duden hat keine Ahnung. Das Wort setzt sich ja aus (das) Web und (das) Logbuch zusammen. Also Web->Logbuch->Weblog->Blog. Eben das Blog. Und jetzt aber Klugscheissermodus komplett aus.

  • Der langen Rede kurzer Sinn …. Kann man nun diesen Blog PRIVAT nutzen ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5725 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven