ifun.de — Apple News seit 2001. 38 525 Artikel

Von Flutlichtkamera bis Wandleuchte

Philips Hue: Fünf Neuzugänge im Portfolio

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Signify, Anbieter von Beleuchtungslösungen und inzwischen für das gesamte Portfolio der Smart-Home-Beleuchtung Philips Hue verantwortlich, hat mehrere neue Produkte vorgestellt und erweitert das Hue-Portfolio um insgesamt fünf neue Lampen, Kameras und Zubehörkomponenten.

Dimera Leuchte

Sowohl das Philips Hue Secure Starterset als auch die Philips Hue Secure Flutlichtkamera sollen ab sofort verfügbar sein, während die restlichen Produkte, zu denen die Philips Hue Dymera Wandleuchte, eine Philips Hue Pendelleuchte für Filament Lampen und neue Verbindungsstücke für die Philips Hue Perifo zählen, erst im kommenden Monat auf den Markt kommen.

Zwei „Philips Hue Secure“-Neuheiten

Das Philips Hue Secure Starterset richtet sich an Einsteiger in die erst seit dem vergangenen Jahr erhältlichen Überwachungskameras von Philips Hue und kombiniert eine Philips Hue Secure-Kamera (mit Netzteil und Wandhalterung) mit zwei Philips Hue Kontaktsensoren und zwei Philips Hue Weißlicht-Lampen sowie der Philips Hue Bridge. Zielgruppe sind entsprechend Anwender, die noch keine Philips Hue Produkte im Einsatz haben und sich von der Kameralösung des Anbieters angesprochen fühlen.

Starterset

In Sachen Heimüberwachung bietet Philips Hue mit der Philips Hue Secure Flutlichtkamera auch eine neue Lösung für den Außenbereich an, die ein eigenes großes Gartenlicht mitführt, das in unterschiedlichen Farben aktiviert werden kann. Das Starterset ist mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro versehen, die Flutlicht-Kamera wird für 349 Euro angeboten.

Dabei ist zu beachten: Wie viele Anbieter bietet Philips Hue ein zusätzliches Abonnement an, das sich um die Sicherung eines Videoverlaufs in der Cloud und die ergänzende KI-Erkennung von Personen, Tieren und Fahrzeugen kümmert.

Flutlichtkamera

Insgesamt bietet Philips Hue drei Abo-Zugänge an. Neben dem kostenlosen Free-Abonnement wird das Basis-Abo für 39,99 Euro pro Jahr angeboten sowie das Plus-Abo für bis zu zehn Kameras zum Pauschalpreis von 99,99 Euro pro Jahr.

Abo Preise

Die Neuvorstellungen im Überblick:

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
23. Jan 2024 um 11:46 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich mag Philips Hue und wie die Geräte funktionieren… aber die Preise uiuiui meine Herrschaften…

    • Ist schon etwas gehoben…. scheinbar gibt es aber einen Markt für diese Preise. Finde das mittlerweile schon ziemlich heftig.

      Antworten moderated
    • Ich feiere einfach die Dinge sechs Jahre zu haben und keinen davon bisher ersetzt weil sie kaputt gegangen sind. Von daher bin ich immersive überzeugt vom Produkt :-)

      • Ebenso… nur eine Lampe aus der Starter vom Anfang vor rund 10 Jahren hat sich bisher verabschiedet. Alles Andere läuft wie am Schnürchen.

      • Fast schließe ich mich an. Eine Color E27 ging mir bisher kaputt. Aber bei (ungefähr) 14 Lampen/Birnen von denen ist das ok – in Relation zur Laufzeit.
        Ich muss leider (meistens) zu den hue greifen, weil ich noch keine anderen gefunden haben, die so gute/angenehme Farben hinbekommen. Zumindest in den Lebensbereichen kommen also die rein.

        Für die Beleuchtung z.B. der Hausnummer hat es dann die 8€ Zigbee aus dem Baumarkt getan.

      • Naja, das klingt so als wenn die gesamte Konkurrenz am laufenden Bande kaputt geht.

        Ich hab jetzt sogar schon seit 2016 meine ältesten Hue am laufen. Nebenbei aber auch andere Birnen, von alle. Ist nur eine Hue kaputt gegangen.

        Was ich bei den Hue sagen muss das selbst die 100 Watt Hue zu dunkel ist. Wir haben 5 Hue im Wohnzimmer (100 Watt) dennoch wenn man es mal heller braucht müssen wir eine extra LED anmachen weil die Hue zu dunkel sind.

      • Ja dunkel sind sie. Das stimmt.

      • @Lantianer: es geht nicht nur ums „kaputt gehen“. Ich hatte auf Osram gesetzt und die sind pleite. So gibts leider auch keine Updates für die Lampen, obwohl Sicherheitslücken bestehen.

      • Ich kann deine Erfahrung bestätigen, dass Philips Hue nicht ausfallen, während bei anderen Herstellern innerhalb kurzer Zeit bis zu 100% Ausfallraten auftreten können. Ursprünglich hatte ich rund 50 Stück GU10 eines anderen Herstellers im Einsatz, innerhalb von 2 Jahren sind ausnahmslos alle ausgefallen. Dass der Hersteller ohne Diskussionen Ersatz geliefert hat, war zwar sehr fair, aber auch von Austauschprodukten funktioniert keine einzige mehr.
        Der einzige mir bekannte andere Anbieter mit ebenfalls null Ausfällen bei ZigBee Leuchtelementen ist Lidl.

  • Ich frag mich wieso Hersteller immer wieder dazu übergehen gewisse Produkte (Philips Play Gradient )exklusiv für gewisse Hersteller ( Samsung) anzubieten. Unterm Strich schneidet man sich dadurch nur ins eigene Fleisch ;(

    • Wenn du die Gradient Lightstrips meinst, die kann mit einer Sync-Box an jeden Fernseher installiert werden.
      Samsung hat momentan nur alleinstehend die Sync-App im Store, somit braucht man dann keine Sync-Box.

  • Schön wäre, wenn jede HUE App es schaffen würde über Bluetooth eine Lampe anzusteuern.

    Mit der aktuellen IOS Version keine Chance, bei der Version vom iPhone SE 1. Generation geht’s……

    Ansonsten beste Lampen ever, im Angebot lässt sich fast immer ein Schnäppchen machen.

    Lieber Qualität als immer Billigkrams permanent zu Entsorgen.

  • Ich besitze auch etliche Hue Lampen muss aber auch gestehen dass ich da nicht mehr so euphorisch bin, gerade in Anbetracht der deftigen Preise. Philips Hue ist immer dunkler zur Konkurrenz. Selbst die 1100er Lampen sind im Vergleich zu nicht smarten Leuchten dunkler. Die GU10s Color die extrem teuer waren auch sehr dunkel. Alle Lighstrips über 4m fiepen. Und nach nicht mal 4 Jahren ist vor ein paar Wochen bereits die zweite Birne kaputt. Für Qualität spricht das meiner Meinung nach nicht. 10 Jahre ist keine Aussage, denn die Leuchtdauer ist zu beachten. 25000 Stunden gibt Hue selbst an. Meine Lampe die am Tag höchstens 3 Stunden geleuchtet hat, müsste über 20 Jahre leuchten, vorrausgesetzt sie würde täglich in Betrieb sein was sie nicht war. Somit hat sie gerade mal 4000 Stunden durchgehalten was eine miese Quote ist. Jetzt fängt auch schon die dritte an zu spinnen da sie sporadisch immer wieder kurz ausgeht und gleich wieder aufleuchtet, alle paar Stunden (Hue White Ambiance E27 / 1100). Nachgekauft wird nicht mehr, sondern durch Shelly Aktoren ersetzt mit konventionellen LED Lampen.

  • Was ist aus der Sync Box geworden? Kommt da bal auch mal endlich etwas Neues?

  • Genau diese Wandleuchten hätte ich gekauft weil ich auf so was gewartet habe. Da ich 5 Stck bräuchte wären das 1100 Euro. Und da hat Phillips wieder alles falsch gemacht. Bye Phillips…..

    Antworten moderated
  • Habe das Hue System jetzt seit ein paar Jahren im Haus und Aussenbereich im Einsatz und ich bin echt zufrieden. Die Kameras sind aber nur teuer.
    Da kann ich Eneo (IN-Serie) empfehlen. Deutscher Hersteller, Datenspeicher Lokal, super Kameras, Software umsonst. Die AI Funktionen sind wirklich genial.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38525 Artikel in den vergangenen 8303 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven