ifun.de — Apple News seit 2001. 37 965 Artikel
   

Overkill? Griffin plant „Küchenschrank“ als Ladestation

Artikel auf Mastodon teilen.
17 Kommentare 17

Einfache Ladegeräte und Kabel vertragen sich vielleicht nicht mit dem anspruchsvollen Auge von Design-Fetischisten, sind wohl aber immer noch die praktikabelste Lösung wenn es darum geht, den täglichen Stromhunger von Tablets, Smartphones und mittlerweile auch Uhren zu stillen. Dennoch werfen wir das Video zu Griffins Cove mal zur Diskussion in die Runde.

cove-500

Griffin ist ja seit langen Jahren als Mac-Zulieferer bekannt, scheint von dieser Produktidee aber selbst noch nicht ganz überzeugt zu sein. Daher bitte Cove derzeit auf der Finanzierungsplattform Indiegogo um Unterstützung und Feedback. Der Gedanke hinter dem Produkt ist kein schlechter, mit der Vorstellung einer unverhältnismäßig großen Kiste, die am Ende aber nur maximal fünf Tablets oder Smartphones beherbergt und lädt, können wir uns aber nicht so recht anfreunden. Da bleiben wir bei günstigen und kompakten Tisch- oder Wandladegeräten wie der 5-Port-Station von Anker oder der Tizi Tankstelle.

Wenn schon, dann finden wir hier den Ansatz von IKEA deutlich stilvoller. Das Möbelhaus bietet verschiedene Ablagen, Leuchten und Tische an, mit denen sich mit dem Qi-Standard kompatible Geräte sogar drahtlos laden aufladen lassen. Apple-Produkte benötigen hier leider eine ebenfalls bei IKEA erhältliche, zusätzliche Ladehülle. Allerdings sind sämtliche IKEA-Ladeprodukte laut Hersteller auch mit einem USB-Anschluss ausgestattet und so könnt ihr euer iPhone oder iPad dann einfach mit dem Lightning-Kabel direkt an der Stehlampe oder der Schreibtischleuchte anstöpseln.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Apr 2015 um 17:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Alle, die das gut finden, kochen nicht.
    Elektronische Geräte und Fett vertragen sich nicht.

  • Beißt sich mit meinem Brotkasten. Geht nicht!
    Scherz beiseite! Wer braucht denn so etwas? Ich finde es hässlich und übertrieben.

  • Jacky hat definitiv nen guten Vorbau… Würd ich nehmen ;)

  • Herr Herrmann Mann
  • Die Idee an sich finde ich super. Allerdings fehlen mir an der Umsetzung einige Details, zum Beispiel die Tatsache, dass lediglich 5 Geräte eingestöpselt werden können, ist eher… Naja. Nicht jeder hat 4 Tablets und nur ein Smartphone, so dass der Platz nicht ausreichen würde. Mit meinem aktuellen Gerätepark könnte ich durchaus 7 Stecker vertragen, manche vermutlich noch mehr. Also wieso nicht einfach 10 USB-Ports? So, wie ich’s im Video gesehen habe, hätten die Ports durchaus noch Platz und wer’s nicht braucht, den störts auch nicht.

  • Paar Ablagen aus MDF, paar Kabel gezogen und ab ins Sideboard. Wozu sowas kaufen? Um ein iPad & Co zu „verstecken“ stelle ich dann so einen Kasten hin?

  • Alles schön und gut diese ganzen Ladestation und Co. Aber gehe ich von mir aus völlig unpraktisch. Nutze mein iPad oft „auf dem Sofa“. Hab dafür eine USB Verlängerung am ladekabel damit ich unabhängig vom Platz mich bewegen kann und das iPad trotzdem geladen wird. Alles andere würde mir nichts bringen. ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37965 Artikel in den vergangenen 8208 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven