ifun.de — Apple News seit 2001. 22 118 Artikel
   

Österreich: iPhone für 799 Euro bei Penny

Artikel auf Google Plus teilen.
10 Kommentare 10

In Österreich gibt’s das iPhone jetzt auch bei Penny (zumindest kurzfristig). Laut Angebot „frei für alle Netze“ kostet es dort 799 Euro solange der vorrat reicht. Weitere Infos und Bilder drüben im Ticker.

Freitag, 21. Dez 2007, 11:45 Uhr — Nicolas
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …und vorallem ist das gute Stück nur an der Kassa erhältlich =D

  • „vorrat“ schreibt man groß! :P

  • Da wollt ich sowieso grad hinfahren. soll ich wem eins mitnehmen… um 79900 Pennies

  • hä? was ist denn jetzt passiert?

  • Sehr schön… exclusiv in D bei T-Mobil, damit das Premium gefühl aufkommt…. und bei penny wird das Ding verramscht. Sollte man mal den NYer Apple Store gegen ein Alpenländischen Penny stellen – nice!

  • Find ich gut :D
    ich weiß zwar nicht wie die das angestellt haben aber ok…

  • Update 22. Dez:] unser Leser Mario L. aus Österreich schreibt: »Ich habe mir als erstes Freitag früh ein iPhone gekauft und es dann kurz danach wieder zurückgegeben. Es ist tatsächlich so, dass Penny gecrackte amerikanische Geräte verkauft. Auf der Unterseite der Verpackung ist fett das AT&T Logo zu sehen und ein Beipackzettel liegt bei, der davor warnt, Updates auszuführen und noch darauf hinweist, dass eine deutschsprachige Bedienungsanleitung auf der Apple-Website zu finden ist. Weiters wird eine private Adresse in Wien angegeben an die man sich wenden kann, wenn das iPhone einen Defekt aufweisen sollte.

    Die Verpackungen der bei Penny verkauften Geräte waren bei allen, die ich gesehen habe nicht unversehrt, man hatte die Geräte tatsächlich vorher rausgenommen (teilweise die Schutzfolie dilletantisch wieder draufgeklebt) und per Jailbreak entsperrt. Davon steht in den Prospekten und der Werbung allerdings nichts, auch nicht auf der Webseite von Penny. Wenigstens haben sie das Gerät anstandslos wieder zurückgenommen und das Geld zurückgezahlt.«

  • die Geräte sind tatsächlich [email protected], mit Firmare 1.1.1 und funktionieren einwandfrei mit A1 und T-Mobile Karten. Ich habe 2 der Geräte gekauft, bei denen die Folien noch original drauf waren am Gerätdisplay. Und das die Verpackung offen ist, ja so dumm kann man ja nicht sein, dass man annimmt in einem Land wo es keine Iphones offizell gibt, das die extra für Penny gemacht werden.
    Trotz des Hinweiszettel das man kein Firmwareupdate machen soll, habe ich ein Jailbreack auf 1.1.2 gewagt und bin nun Besitzer 2 funktionierenden Iphone´s mit 1.1.2.
    Ich bin zwar kein Mac User, und war auch nicht so überzeugt von dem Iphon bevor ich es angeschafft habe. Mittlerweil muss ich sagen, dass es einfach aber tatsächlich ser inovativ ist was so manche Funktionen betrifft.
    Ich muss mit Schadenfreude sagen, ich bedauere jeden, der sich auf Grund der Geschichte meines Österreichischen Kollengens vom kauf abhalten lies.
    lg.
    alex

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22118 Artikel in den vergangenen 5843 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven