ifun.de — Apple News seit 2001. 20 662 Artikel
   

Neue Beta für OS X Yosemite gewährt ersten Blick auf iTunes 12 [Screenshots]

Artikel auf Google Plus teilen.
37 Kommentare 37

Apple verhilft eingetragenen Mac- und iOS-Entwicklern heute zu Überstunden. Auf den Abend wurden gleich mehrere neue Betaversionen für Mac und iOS freigegeben. Über die Veröffentlichung der iOS 8 Beta 4 haben wir euch bereits informiert. Ergänzend hat Apple eine neue iOS-Vorabversion für Apple TV sowie die Developer Preview 4 für OS X Yosemite freigegeben.

500

Verbunden mit der neuen Yosemite-Beta hat Apple für Entwickler auch eine Vorabversion von iTunes 12 im Angebot. Hier können Nutzer nun erstmals einen intensiven Blick auf die optisch deutlich überarbeitete nächste Generation von Apples Medienmanager werfen. iTunes kommt mit einer an das Design von OS X Yosemite angepassten Benutzeroberfläche und einem neuen, roten Icon.

Im Anhang ein paar Screenshots der neuen iTunes-App (via 9to5Mac). Mit einer Veröffentlichung von OS X Yosemite und iTunes 12 ist im Herbst zu rechnen, iOS 8 wird wohl gemeinsam mit der nächsten iPhone-Generation schon im September freigegeben werden.

704

703

702

701

700

Montag, 21. Jul 2014, 19:41 Uhr — Chris
37 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Rotes icon? Oha.
    Diese Auswahl Musik-Filme-Podcast etc. oben links ist jedenfalls deutlich besser als jetzt.

  • Sieht ja schon mal sehr gut aus, hoffe aber auch dass unter der Haube ordentlich geschraubt wird. Gibt ja noch die ein oder andere verbesserungsmöglichlkeit, ich sage nur iTunes Match!

    • Und diese verdammten „intelligenten“ Wiedergabelisten, die sich auf dem iPhone nie aktualisieren… Kann aber auch an iOS liegen.

      • Liegt es wohl auch. Mein iPhone und iPad (beide iOS7) weigern sich strickt, zu syncen, bei meim iPod touch, welcher von Apple auf iOS5 verdonnert wurde, klappt alles bestens.
        Seit der ersten Version von iOS7 hatte ich mit der Syncronisation von den intelligenten Wiedergabelisten große Probleme. Is im grunde aber egal, in beiden Fällen liegt es an Apple, endlich mal was dagegen zu tun.

  • Schaut schön und usefull aus gefällt mir

  • Die pictogramme oben zum durchschalten zwischen musik und filmen sehen furchtbar aus

  • Wann ist mit der public beta zu rechnen?

  • Wäre schön, wenn es auch .flac kompatibel werden würde…

  • Bei mir zeigt er kein Update im Center an :-( noch auf DP 2

  • ganz schlimm ist es, dass es die klassische Seitenleiste nicht mehr gibt! früher konnte man so immer noch die klassische Ansicht benutzen – hoffentlich kommt sie zurück! so ist iTunes einfach nur umständlich…

  • Hm… Also auf den Screenshots siehts irgendwie komisch aus :-(

  • Wurden schon Einladungen an Nicht-Entwickler versendet?

  • Als einfacher User finde ich ,dass es in dieser Form nur scheißen aussieht.Sorry!

  • Hatte gehofft, dass jetzt endlich mal Continuity funktioniert. Leider nein, oder hab ich was übersehen? Schalter in iOS 8 Beta 4 ist umgelegt, Schalter in OSX bis jetzt nicht gefunden (Mac mini Mitte 2011).

  • Meine kurze iTunes 12 Beta 1 Kritik:
    #1: Es gibt neue visualizer in iTunes. Bzw. der Standard Visualizer bietet neue Effekte (soweit wär’s das mit neuen Features, der Rest der Neuerungen ist kosmetischer Natur). #2: Das AirPlay Auswahl Menu ist noch ne einzige Katastrophe. Die Auswahl der Lautsprecher sollte im Fokus stehen nicht die Auswahl zwischen mehreren, oder einzelnen Lautsprechern. #3: Zwar ist das Dropdown-Menü für die Auswahl „Musik/Apps/Filme/Serien/etc.“ verschwunden (erfreulicherweise anpassbar) stattdessen ist die Auswahl der Liste/Alben/Künstler/Genres in ein Dropdown-Menü auf die Rechte Seite gewandert. #4: Die Auswahl der Spalten & Anpassung der Listenansicht ist sehr übersichtlich. #5: Blau auf hellblau sieht weder gut aus, noch erzeugt es ausreichend Kontrast um die aktuelle Auswahl gut zu erkennen. #6: Die schöne albenansicht wurde geändert, die albencover sind nun nichtmehr Bestandteil des Hintergrundes (leider – denn jetzt siehts uninspiriert aus). Der MiniPlayer ist noch ganz der alte, bei der Anpassung von diesem würden sich die Transluzenten Oberflächen anbieten, welche nach meinem Geschmack insgesamt häufiger in der iTunes Oberfläche vertreten sein dürften. #7: Das gesamte Interface ist schmaler und Platzsparender geworden, (wie Yosemite insgesamt) jedoch ist durch mangelnden Platz und Kontrast schwieriger zwischen nun enger nebeneinander liegenden Menü/infoelementen zu unterscheiden.

    • Gut erklärter Beitrag, nicht so wie diese subjektiven „sieht gut aus“, „sieht schei.. aus“ usw. Mich wundert sowieso wie sehr in der Apple Welt über das eine oder andere Aussehen eines Icons diskutiert wird?!

      • Apple will ja (angeblich) immer alles perfektionieren – dann darf man als User ja auch alles bis ins Detail kritisieren….

    • Danke!
      Also wieder nur die übliche grafische Überholung, keine neuen Features? Ich meine sinnvolle Fueatures… wie siehts mit der Geschwindigkeit aus? Wahrscheinlich auch kein Unterschied…

  • Es wäre doch mal toll, wenn die Deppen in Cupertino endlich mal ihr Softwareflaggschiff in Hinsicht Performance und Benutzerfreundlichkeit optimieren würden, anstatt ständig irgendwelche Designfummelei als die neueste Innovation zu verkaufen. Habe gerade mal versucht mit der App-Verwaltung in iTunes meine iOS-Geräte aufzuräumen. Ich habe nach dem ersten Ärger nur noch gelacht, wie dämlich das ganze Konzept ist: Damit das Interface halbwegs stylisch rüberkommt, verzichtet man auf weitere Spalten (wie im Finder bsp.weise) muss man die Apps mit gedrückter Maustaste kilometerweise über schwerfällig ansteuerbare Fenster ziehen, um dann endlich eine App in einem Ordner zu positionieren. Das hab ich dann 20 mal gemacht und resigniert aufgegeben. Als ich dann Eure Meldung ein super-neues-tolles iTunes gelesen habe, hatte ich nur noch Kopfschütteln für Apple übrig.

    • warum bezeichnest Du die Apple Angestellten als Deppen? Ich finde in der heutigen Zeit und der angeblichen Anonymität im Netz wird viel zu viel beleidigt!

      • Stimmt. Abgesehen davon hat Rainer iTunes falsch bedient:
        Erst auf das iOS-Gerät klicken, dann auf „Apps“. Auf der Seite gibt es oben links eine Liste aller Apps. Diese Liste durchscrollen oder durchsuchen, und bei allen gewünschten Apps auf „Installieren“ klicken. Ganz unten rechts auf „Anwenden klicken. Warten bis alles fertig ist.
        Dann die Apps entweder am Gerät selbst sortieren, oder in der Darstellung rechts oben die Apps an die gewünschten Positionen ziehen, und auf „Anwenden“ klicken.

      • Also gut dann nehme ich das mit den Deppen zurück. In dem Punkt habt ihr ja Recht. Trotzdem: Bei mehreren hundert Apps, führt der o.g. Workflow trotzdem zu Totalfrust. Warum kann die Apps-Organisation nicht so simple, wie auf den MacOs-Rechnern laufen? Davon abgesehen hat Apple auch auf den iOS-Geräten so Schlampereien, wie zB. dass Apps, die ich in den unteren rechten Ordner einer Seite ziehen will, den Ordner ständig auf die nächste Seite springen lassen.

      • Was ich ja noch vergessen hatte: Bei der Löschaktion via iTunes (Auswahl von mehreren zu entfernenden Apps, dann Synchro) schmiert mein iPad regelmässig ab. Nach mehreren Bootvorgängen darf ich mein Gerät dann auch mal wieder benutzen. Nur mal so, um meine despektierliche Bezeichnung der Cupertinischen Softwareentwickler zu erklären.

  • Und wieder eine Diskussion die Keiner braucht……

    Gesunder Menschenverstand reicht aus, Beleidigungen sind Out……❗️

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20662 Artikel in den vergangenen 5728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven