ifun.de — Apple News seit 2001. 20 425 Artikel
   

Opera Mini: Browser-Alternative für iPhone und Touch

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Mit dem kostenlosen Opera Mini ist jetzt eine vollwertige Alternative zu Safari für iPod touch und das iPhone im App Store erhältlich. Welcher von beiden Browsern nun der bessere ist, muss jeder Anwender für sich eruieren, Opera wartet mit Zusatzfunktionen wie den Speed Dial-Tasten, mit deren Hilfe sich regelmäßig besuchte Webseiten direkt aufrufen lassen auf und unterstützt Tabs. Zudem scheint der neue Browser bei schlechter Internetanbindung (Edge-Verbindung beim iPhone) die Seiten schneller aufzubauen.

Dienstag, 13. Apr 2010, 6:52 Uhr — Nicolas
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wow, ich frag mich, wie es dazu kam, dass es angenommen wurde.
    Mal testen welches wirklich schneller ist :)

  • als bei mir war Safari doppelt so schnell als Opera.
    Opera zeigt die Seite auch erst dann an, wenn sie komplett geladen wurde, was bei Safari nicht der Fall ist.

  • Bei mir wird jetzt Safari gegen Opera ausgetauscht. Bei einzelnen Seiten war bei mir Opera schneller (auf einem 3g). Vor allem beim Scrollen auf längeren Seiten war Safari immer sehr nervig, weil es immer gedauert hat, bis Dinge die später auf der Seite kamen angezeigt wurden. Auch das Zoomen geht auf Opera schneller.

  • also bei mir (3G) ist opera um einiges schneller!!!

  • Hallo

    Ich vermisse hier ein bisschen die sonst so üblichen Aufschfschreie der selbsternannten Datenschützer. Aber ja – wir reden hier ja nicht von Google, MS, oder gar Apple ;)

    Hier ein paar Fakten aus meinem Selbstversuch:

    Die Seiten werden wirklich ausschließlich über den Opera-Server gehohlt.
    Lokale URL (im eigenen Netzwerk) können nicht aufgerufen werden. Es gibt also nicht mal eine Art Notfall-HTML-Renderer. Javascript scheint nicht, bzw. sehr eingeschränkt möglich. Es hat den Anschein als ob lediglich die initialisierungs-JS bereits serverseitig berücksichtigt werden.

    Und das schlimste: auch https Verbindungen funktionieren. Über den Opera-Server versteht sich. Völlig egal ob die Verbindung iPhone/Opera selbst auch verschlüßelt ist (ich geh mal davon aus), die Daten selbst sind auf dem Opera-Server definitiv unverschlüßelt vorhanden. Schließlich baut erst dieser dann die eigentliche https Verbindung auf – anders ist das technisch gar nicht realisierbar.

    Man sollte sich also bewusst sein das ALLES was man angezeigt bekommt, und ALLES was man eingibt (User, Passwort, etc…) auf dem Opera-Server sichtbar ist. Und damit natürlich auch theoretisch gespeichert/verarbeitet werden kann.

    Und ja, natürlich trifft das auch beim ’normalen‘ surfen auf den jeweiligen Internetprovider zu – aber zumindest https Verbindungen werden dann nur von meinem Browser bzw meiner Gegenstelle entschlüsselt..

    Ich persönlich hätte Grundsätzlich kein Problem mit dem Dienst. Verwende auch (gelegentlich) Gmail, und auch den umschtritten iTunes Mini-Sotre, fand ich eigentlich ganz nützlich und unbedenklich. Das Problem hier ist einfach, dass es nicht ersichtlich ist. Und vorallem, dass vermeintlich sichere https Verbindung (ohne Hinweis) mitgelesen werden.

    Ansonsten stört mich vorallem dass auch ein auf dem Kopf gestelltes iPhone die Seite mitdreht. Verdammt Leute – das ist kein Bug im Safari, sondern ein Feature – für Leute wie mich die noch verschlafen im Bett ein paar News lesen wollen….

  • ich freu mich das opera mini endlich da ist, ist auch ein wenig schneller
    die schnellwahl ist sinnvoll aber ich habe keinen weg gefunden vorhandene bookmarks zu löschen, wenn man den finger auf einer schnellwahltaste lässt kommt zwar ein drop down menü mit den punkten „löschen“ und „bearbeiten“ wenn man dann seinen finger auf einen der beiden menüpunkte bewegen will passiert nichts, schade!
    wenn dieser kleine fehler bald behoben ist, wird safari auf die hinteren seiten in meinem iphone verbannt.

  • es lag an mir, lange klicken dann loslassen und auswählen, bin ich vom schreiben auf der iphone tastatur anders gewohnt! (umlaute) :)

    bye bye safari

  • Apple Store ist „unten“, IPAD ich komme.

  • Ich feier Opera auf Iphone

    bis jetzt hat mich Opera Auf meinen Mac nicht so ünerzeugt

  • Große Enttäuschung. Gott sei dank umsonst.

  • Beim Wechsel in den Landscapemodus brauchte Opera immer mal wieder einen Refresh, damit die Seiten richtig dargestellt wurden.
    Schneller fand ich ihn jetzt auch nicht unbedingt (auf 3GS).
    Seiten die mit iPhone Frameworks gebaut wurde, liefen teilweise nicht richtig. Ich weiss nicht, wer da die Standards verbockt hat, aber manchmal reicht einfach ein Browser…

  • Hi, ich finde Opera auf meinem 3G nicht schneller. Was ich auch nicht sehr intelligent umgesetzt finde ist, dass der sichtbare Page Bereich kleiner ist. Wo beim Safari intelligenterweise Status/Adresszeile weggeblendet werden, passiert das beim Opera nicht. Es bleibt halt oft bei der alten Wahrheit: Apple denkt meistens einen Schritt weiter. Danke Apple!

  • Mich freuts das Opera Mini nichts kostet aber ich bleib bei meinem Mercury Browser? kostet zwar was aber ist besser.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20425 Artikel in den vergangenen 5692 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven