ifun.de — Apple News seit 2001. 20 416 Artikel
   

Neuer Mac mini mit HDMI-Ausgang

Artikel auf Google Plus teilen.
40 Kommentare 40

Apple hat einen neuen Mac mini mit HDMI-Ausgang und Unibody-Gehäuse aus Aluminium vorgestellt. Unten ein Auszug aus der Apple-Pressemitteilung mit den wichtigsten Daten:

Gefertigt in dem von Apple eingeführten Unibody-Produktionsprozess sind die Maße des neuen Mac mini im kompakten Aluminiumgehäuse gerade einmal 19,5 auf 19,5cm bei einer Höhe von 3,5cm. Das neue integrierte Netzteil macht das bisherige externe Netzteil überflüssig, verringert die Gesamtgröße des Systems um 20 Prozent und reduziert den Kabelsalat auf ein Minimum. Die einfach zu öffnende Platte auf der Unterseite ermöglicht einen schnellen Zugriff auf den Arbeitsspeicher.

Mit dem neuen HDMI-Ausgang kann man den Mac mini an einen HD-Fernseher anschließen und der neue SD-Kartensteckplatz ermöglicht die einfache Übertragung von Fotos und Videos von der Digitalkamera.

In seinem dünnen, kompakten Gehäuse enthält der Mac mini den derzeit schnellsten, auf dem Markt erhältlichen, integrierten Grafikprozessor. Die NVIDIA GeForce 320M mit 48 Prozessorkernen bietet eine bis zu zweimal schnellere Grafikbeschleunigung als der Vorgänger und macht den Mac mini somit zu einem idealen Desktop für grafikintensive Anwendungen oder Spiele. Die Standardkonfiguration des Mac mini umfasst einen 2,4 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor, eine 320 GB Festplatte und 2 GB RAM und ab sofort für 809 Euro im Apple Store erhältlich.

Dienstag, 15. Jun 2010, 10:19 Uhr — Nicolas
40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist ja ein süßes Teil, aber leider viel zu teuer :(

  • WOW gerade das iPhone 4 im T-Punkt reserviert und jetzt schon das nächte Must have.
    Es geht echt Schlag auf Schlag bei Apple :-)

  • Cool … der sieht ja mal richtig schick aus. Hätte ich keinen iMac würde ich mir das Teil sofort holen. Genial!

  • scheiße. wollte mir den mac mini noch für 530 (studentenrabatt) holen.. nun 809 (kA wieviel mit studi-rabatt)… vor allem… in usa kostet der neue mac mini 699 dollar (573 euro) – das in deutschland für 809 euro anzubieten is ne frechheit

  • Sotto - the real one

    Benötigt man noch das AppleTV ????

  • Mit Blu-ray würde ich die Kiste sofort kaufen. Aber so ist das Mediencenter leider noch nicht fertig. Steve, manchmal bist auch Du etwas hintendran.

  • Peter Brülls

    @cpad Muß man den Mist echt jedes mal rechnen? 699 USD/573 EUR *netto* . 573 EUR *1,19 = 682 EUR, plus 15 EUR GEMA Zwangsabgabe = 697 EUR. ’ne Differenz von 110 Euro finde ich nun nicht so überraschend, hierzulande ist sowas tendenziell halt etwas teurer.

  • @peter: ja finde ich schon, den vorher war diese Preisdifferenz von 110 EUR nicht da. Da waren es 499 Dollar ohne Steuern und 560 Eur hierzulande. Das war unterm Strich nahezu gleich. Blindes Preisvertrauen finde ich nämlich auch nicht gut.

  • @cpad:
    Als der Preis fürs letzte Modell festgelegt wurde war der Wechselkurs auch noch DEUTLICH günstiger (ca. 1,5 im Oktober 2009 vs. 1,2 heute). D.h. der Preisunterschied war damals sogar deutlich größer als heute ($499 damals ca. ?333, heute ca. ?415).

  • mit edu-rabatt kostet er 761 eur….

  • Mit blu-ray wäre es gekauft… so leider nicht… hätte es als Wohnzimmer Media-Center eingerichtet… Na ja… warten oder doch den kleinen DELL kaufen :-(

  • Das teil ist viel zu teuer – 800 Euro für was bitte ??? damit ich mir meine RAM selber einbaun kann? Woher kommt der Preissprung so weit nach oben ??

  • Schönes Teil. Ist in nächster Zeit wohl mit einem neuen iMac zu rechenen?

  • Selbst nach dem schönrechen hier ist der Preis unverschämt.
    Altmodische Techniken wegzulassen wie Datenträger (DVD blueray) erscheint jedoch sinnvoll.

  • Überträgt der HDMI Ausgang dann auch Ton?!

  • Also der Preis ist ja wohl echt der Hammer! Langsam hebt Apple ab! Wechselkurs & Steuer hin oder her, ich hoffe das sie mal gründlich auf den Dingern sitzen bleiben und sich keiner einen Kauft! Das würde dann ein überdenken der Preispolitik nach sich ziehen und das würde uns allen als Apple-Kunden, Liebhaber und Ästheten zugute kommen.

    Front-USB und BlueRay, sowie Core i Prozessoren hätten es mindestens sein müssen. Technisch ist es ein MacBook Pro 13″

  • Ein Mac Mini mit 2,6 GHz, 4 GB Ram, 500GB HD sowie Maus und Tastatur kostet 150? mehr als ein nahezu gleich ausgestatteter iMac. Wer sich da noch einen Mac Mini holt hat einfach zuviel Geld oder zu wenig Platz.
    Die bei Apple haben wohl einen kleinen Realitätsverlust erlitten. Für wen ist den der noch interessant bei dem Preis? Für Ein- oder Umsteiger jedenfalls nicht!

  • Es gibt kein Blueray…

    Ganz davon abgesehen: Apple soll den ganzen Filmkonzernen mal in den Allerwertesten treten, damit sie alle Filme für vertretbare Preise in 1080i über iTunes ohne vorausgesetztes AppleTV vertreiben können. Viele Leute haben eine gute Internetanbindung und ein Film ist schneller heruntergeladen als bei Amazon bestellt und geliefert. Darüber hinaus muss man sich keine Staubfänger mehr ins Regal stellen, sondern nur eine kompakte 4TB Festplatte+Backup.
    Dann noch ein Mini DisplayPort Anschluss ins nächste iPad (kein HDMI, die Gründe sollten IT-Technikern bekannt sein) und man kann auch wundervoll die Filme zu Freunden mitnehmen und dort entspannt anschauen.

  • Mein-Name-ist_Explosiv

    Das ist wohl das absolute Ende der preisgünstigen Macs… Alleine 800? und vorher 550?. Ich finde das echt schäbig von Apple, sorry. Und die gleiche Technik, kein Core i3 (der echt hätte sein können) oder evtl. Core i5.

    Schade

  • Als der Mac Mini neu war hat Apple stolz Werbung gemacht: „Der erste Mac unter 500 Euro!“ Der kostete damals übrigens 499 Euro Vielleicht macht Apple ja jetzt wieder Werbung: „Der einzige Mac unter 1.000 Euro“! Wer es übrigens noch nicht weiß: Das Macbook kostet ÜBER 1.000 Euro!!!

  • Angebot und Nachfrage und so! ;-)

  • wie sinnlos! Apple vergleicht auf der Seite des MacMini die grafikleistung anhand Call of Duty 4, mittlerweile is call of duty 6 draußen was um einiges anspruchsvoller ist!

  • chronische dauermauler

    das hätte einen ja auch fast ein bisschen wundern müssen, wenn sich nicht irgendwelche geistesgestörten berufsnörgler zu wort gemeldet hätten …

  • @chronische
    ich weiß ja nicht wen Du als geistesgestört bezeichet. Nur spricht diese Wortwahl nicht für dich!

  • chronische dauermauler

    dann schau dich einfach mal um, was so manche spatzenhirne hier von sich geben. vielleicht sollten die auch in entsprechenden porsche foren herumheulen, dass sie nicht verstehen können, warum es einen 911 nicht zum preis des polos gibt …

  • Naja, diese Leute haben auch einen Grund dafür. Mir persöhnlich geht es auch gegen den Strich. Klar, dass man für Qualität auch mehr zahlen muss, aber Apple übertreibt. Das ist kein gerechtes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Für einen durchschnittlichen Porsche (man bemerke: qualitativ hochwertiges Auto) zahlst du ja auch keine 700.000? oder?

  • Das ist doch eigentlich eine ganz einfache Sache: diejenigen, die sich einen Mini leisten können oder möchten, die machen das, die anderen eben nicht …

    Wie sagte Nuhr so treffend – wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

  • Dass sich die Leute, die das Geld haben, sich das Teil kaufen wollen ist auch vollkommen ok. Sagt ja niemand was gegen. Aber ich finde, dass jeder hier berechtigt ist seine/ihre Meinung zu äußern, oder etwa nicht?

  • also ich wollte mir grade den alten mac mini hohlen für 750 in der grösseren ausführung 4 gb und so und jetzt 810 euro und grade mal 2gb prozessor is auch weniger total scheisse da holl ich mir dann doch lieber nen mac boock oder nen i-mac

    ich find e in der mac family fehlt einer für leute wie mich ich möchte einen leistungsfähigen rechner wie z.b. den imac aber ich mochte den rechner nicht im monitor da bleibt der mac pro aber der is zu teuer ich breuchte was wie z.b. nen mac pro mini!! wenn ihr wist wie ich das meine

  • Es war schon frech, früher bei dem Wechselkurs 1:1 umzurechnen,
    aber der Preis von über 800 Euro ist echt ne Frechheit !!! Hatte mich
    schon auf den Neuen mit HDMI Schnittstelle als ultimativen Wohnzimmer
    Pc gefreut, aber wenn ich dann noch die Tastatur und Maus dazurechne
    und ein bluray Laufwerk immer noch fehlt, benutz ich halt weiter meine
    PS3 für DivX und bluray – Chance vertan Apple :-/ !!!

  • Irgendwie werden hier vereinzelt zwei Themen durcheinander gebracht. Auf der einen Seite dass der Preis an sich (in $) zu hoch ist, auf der anderen dass der deutsche Preis höher ist als der US. Der zweite Teil war schon immer so und ist momentan auch nicht schlimmer als die Jahre zuvor, tendenziell ist der Aufschlag sogar geringer geworden. Was mich mehr stört ist dass es kein Einstiegsmodell für $500 mehr gibt, das ist das wahre und neue Problem hier.

  • Der Preis ist eine Frechheit – in den USA zahlt man „nur“ 699$ !!! Umgerechnet wären das etwa 650? inkl. Steuern… aber die Europäer haben ja Geld ^^

  • Die letzten Preiserhöhungen beim MacBook und MacMini lassen vermuten, dass die nächsten Aktualisierungen ebenfalls teurer werden. Wer sich noch einen Mac kaufen will, sollte dies vor der Aktualisierung tun. Sowohl der iMac als auch der MacPro werden mit dem kommendem Update teurer.

    Ich bereue es auch schon, den alten Mini nicht gekauft zu haben. Mal schauen ob es irgendwo Restbestände gibt.

  • @iPepe: Nein, das wären 674? inkl. Steuern plus 15? Gema (die in den USA nicht fällig wird) macht 689?, nicht 650?. Aufgrund der rechtlichen Gegebenheiten in Europa ist ein Aufpreis prinzipiell vertretbar (längere Gewährleistung etc.). Trotzdem fällt er mit 110? dann doch etwas zu hoch aus, IMHO wären 50? angemessen. Aber so wie der Eurokurs zuletzt gefallen ist kann man sich in einem Monat vielleicht schon überhaupt nicht mehr beklagen…

  • „also ich wollte mir grade den alten mac mini hohlen für 750 in der grösseren ausführung 4 gb und so und jetzt 810 euro und grade mal 2gb prozessor is auch weniger total scheisse da holl ich mir dann doch lieber nen mac boock oder nen i-mac“

    hohl dihr lihber mahl eyn deudschkurrs! bey dehm gschreip meynd mann jah krahd das duh nenn follladdenschuss hasd!

  • @chronische dauermauler
    also wenn Du den Mac Mini mit einem Porsche vergleichst dann hat er zwar die Karaosserie von dem aber der Motor ist von einem Polo. Für den Vergleich mit nen Porsche müsste da ein Intel cire i7 drin sein. Leistungsmäßig sind Macs immer nur Mittelklasse. Der einzige Porsche ist der Mac Pro.

  • cool…
    rauf mit den preisen, so bleiben die win-kid bei ihrer fenstertechnik und wir haben hier endlich wieder ruhe!

    dieses ewige teuer-gejaule ist ja nicht mehr zum aushalten!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20416 Artikel in den vergangenen 5690 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven