ifun.de — Apple News seit 2001. 21 922 Artikel
   

Neue (iTunes-)Software und freie Alternativen

Artikel auf Google Plus teilen.
1 Kommentar 1

Normalerweise hat es kommerzielle Software relativ schwer, einen Platz in unseren News zu finden. Freeware rockt, und gerade die freien Programmierer so mächtiger Tools wie Yamipod oder iDump sind eher auf Spenden angewiesen als so mancher Konzern auf eure Lizenzgebühren. Doch auch wir entdecken ab und zu gute Software, die leider nicht kostenlos zur Verfügung steht. Im Folgenden wollen wir euch drei dieser Programme vorstellen, und damit für alle etwas dabei ist, auch gleich auf die möglichen freien Alternativen hinweisen.

PlayerPal (Win):
PlayerPal kostet $19 und ist eine extrem einfache Variante, das eigene iTunes über einen Browser fernzusteuern. Eingesetzt auf der nächsten Party oder bei den Kollegen im Büro, läßt sich die eigene Musik so von mehreren Arbeitsplätzen aus steuern. Und Trotz des guten Gefühls, seine seit Jahren gepflegte Musik-Bibliothek unangetastet und gleichzeitig geschützt vor möglichen „Huch, ich glaube ich habe etwas kaputt gemacht„-Experten zu wissen, bietet PlayerPal jedem Computer im Netzwerk die Möglichkeit den nächsten Song zu bestimmen bzw. in die gerade spielende Playlist einzugreifen. Da PlayerPal nur auf dem Host-Rechner installiert werden muß, ist der iTunes-Zugang von beinahe jedem Device aus möglich. Ob PockecPC, Mac, Linux oder PSP, sobald das Gerät einen Browser mitbringt steht dem gebrauch als iTunes-Fernbedienung nichts mehr im Weg.

Die freie Alternative:
Dass es auch kostenlos, wenngleich mit wesentlich mehr Installationsaufwand geht, haben wir schon im Dezember 2005 gesehen. Bei Engadget gibt es dazu ein passendes Tutorial.

SuperSync (Win & Mac):
Für $25, doch vorerst nur als beta verfügbar, versteht sich SuperSync als zentraler Manager mehrerer iTunes-Bibliotheken. Hat man zum Beispiel im Büro und zu Hause zwei unterschiedliche iTunes-Sammlungen, hilft SuperSync, diese zu synchronisieren. Lieder können gespielt und Backups erstellt werden, fehlende Tracks lassen sich von Bibliothek A nach Bibliothek B kopieren und umgekehrt. Die integrierte Vergleichsfunktion, macht es einfach zu erkennen, welche Musik auf dem Rechner der Freundin noch fehlt, und welche besser nur auf ihrem Rechner zu finden sein sollte. Der volle Access zu den iTunes-Musikbibliotheken erlaubt den Down- und Upload sowie das Abspielen aller vorhandenen Tracks inklusive geschützter MP4 Dateien. Der Zugriff auf ein Entferntes iTunes ist via Netzwerkverbindung, iPod oder Wechseldatenträger möglich.

Die freie Alternative:
Libra kommt mit ähnlichen Features, ebenfalls verfügbar für Windows und Mac. Man kann hier bei Gefallen spenden, muß aber nicht.

Airfoil (Win & Mac):
Für Mac-User ein alter Hut, für die Windows-Community jedoch fast schon eine Revolution gibt es Airfoil nun auch für Rechner ohne Apfel-Logo. Aufgabe des $25 teuren Tools ist es, auch andere Audio-Quellen als iTunes an die AirPort Express zu übertragen. AirPort Express ist ein W-Lan Accesspoint von Apple der unter anderem mit einer Klinkenbuchse ausgestatte ist und so an die eigene Stereo-Anlage angeschlossen werden kann. Von Haus aus arbeitet diese praktische Soundbridge nur mit iTunes zusammen. Dank Airfoil läßt sich nun aber jeder Systemton an die entfernten Lautsprecher übertragen.

Die freie Alternative:
Es gibt sie noch nicht wirklich. Ein vielversprechendes und funktionierendes Plugin für Winamp ist allerdings schon vorhanden.

Freitag, 19. Mai 2006, 12:59 Uhr — Nicolas
1 Kommentar bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Plugin für Winamp ist mitlerweilen sehr Komerziell.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21922 Artikel in den vergangenen 5810 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven