ifun.de — Apple News seit 2001. 20 231 Artikel
   

Neuer Netgear-Adapter ermöglicht AirPlay über Powerline

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Die Bezeichnung „Powerline“ dürfte den meisten von euch bereits untergekommen sein, als Alternative zum WLAN oder dem Verlegen neuer Kabel nutzt diese Technik ein vorhandenes Stromnetz zur Datenübertragung.

Mit dem Powerline Music Extender bietet Netgear nun einen Adapter an, der sich im Powerline-Hausnetz als AirPlay-Empfänger anbietet. In die Wand gesteckt bietet der Music Extender neben dem für Powerline-Adapter üblichen Ethernetanschluss eine USB-Buchse, die für den Anschluss von Netzwerkdruckern, Festplatten oder eben eines Audio-Endgeräts genutzt werden kann. Über ein mitgeliefertes Kabel lassen sich damit Aktivlautsprecher über Miniklinke oder eine Stereoanlage über Cinch verbinden. Die neue Ausgabeoption erscheint dann wie von anderen AirPlay-Geräten gewohnt im AirPlay-Menü von iOS-Geräten oder Macs.

Perfekt also fürs „Fernsehtischchen“, über die Ethernetbuchse können Apple TV, Konsole oder ein Smart-TV-Gerät ans Netz gebracht werden und die meist in der Nähe stehende Stereoanlage wird gleichzeitig zum AirPlay-Speaker.

Netgear hat zudem eine abgeschirmte Steckdose in den Adapter gepackt, somit verliert man durch die Powerline-Nutzung keine freie Wandsteckdose.

Unter der Bezeichnung XAUB2511 soll der Powerline Music Extender ab Oktober zum Preis von 99 Euro (UVP) als Erweiterung für ein bestehendes Powerline-System im Handel erhältlich sein. Wer die Technik bislang nicht nutzt, erhält für 40 Euro mehr ein Starterkit. Hier ist dann neben dem Empfänger noch ein weiterer, zur „Einspeisung“ benötigter Adapter mit dabei. Dieser wird per Ethernetkabel mit dem Heimrouter verbunden.


(Direktlink zum Video)

Montag, 03. Sep 2012, 10:09 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Auch wenn ich es nicht brauche macht das die kleine AirPlay Welt doch bedeutend größer. Gut so!
    Das einzige was mir an AirPlay fehlt ist eine automatische Verlangsamung der Video-Ausgabe- sodass man den Ton bei Videos auch über AirPlay und damit über gute Lautsprecher genießen kann.

    • Soweit ich das getestet habe funktioniert das bestens.
      Genauso wie Videos, ob YouTube oder Lokal gespeicherte Filme, per Bluetoothkopfhörer schauen. Funktioniert estens. Das Bild pausiert bis der Ton am Kopfhörer ankommt.

  • Schöne Idee. Leider viel zu spät. Oder kann das Ding etwa mehr als eine airport Express. Gut vllt bis auf den schuko Steckplatz. Dann doch lieber ne AEx. Schicker und günstiger.

  • Naja, für den deutschen markt recht unnütz würde ich meinen.
    Bei mir ist es zumindest so, dass jedes zimmer seine eigene sicherung hat und soweit ich weiß, ist bei der sicherung schluss mit powerline oder?
    Von daher wird das ding in deutschland nur bei wenigen wirklich zum einsatz kommen.

    • die sicherung ist egal, es kommt auf die phase an. und in jedem normalen Haushalt (bei häusern ist es unterschiedlich, ich meine wohnungen) ist alles an einer Phase so wie ich es bisher gesehen habe. von daher technisch alles möglich.

    • Das stimmt so nicht. Ein Sicherungskasten ist kein Hinterungsgrund für powerline. Dann würde es in keinem Haus in Deutschland funktionieren. Ich habe auch für jedes Zimmer eine eigene Sicherung und mein dlan über devolo funktioniert ohne Probleme in jedem Zimmer.

    • Stimmt nicht, powerline funktioniert auch über die sicherungen hinaus, bei mir funktionierts auch super über zwei stockwerke.

    • Gut dann danke für die Verbesserung :D

      • Ich möchte kurz den Hintergrund erwähnen wieso es funktioniert.

        PowerLine nutzt den Neutralleiter welcher gleichzeitig auch die Erdung darstellt. Also der PE Leiter.

        Je nach Netz Art hängen sozusagen alle Wohnungen an einem einzigen Anschluss selbst wenn es sich um einen eigenen Stromkreis handelt.

        Eingeschränkt ist man sozusagen nur vom der Reichweite der Produkte – was jedoch auch gut so ist damit nicht das Nachbar mit ins Netzwerk kann.

  • Oh ja, da ist die Versuchung groß. Liebäugel schon eine ganze Weile damit. Nur der Preis schreckte mich bisher vor dem Kauf zurück.

  • Powerline funktioniert phasenübergreifend. Die Daten gehen aber nicht aus dem Haus, weil die Windungen des Stromzählers das verhindern.

  • Was ist der Vorteil gegenüber anderen Lösungen?
    Ist mir noch nicht klar geworden.

    • Nehmen wir mal an, du willst im Schlafzimmer Musik über die Boxen hören, die an dem Adapter angeschlossen sind.

      Dann nimmst du das iPad /iPhone und überträgst per AirPlay direkt die Musik auf diese Boxen.

      Alternative wäre, du steckst das iPad/iPhone in eine Dockingstation.

      • OK, aber was hat das dann mit der Stromleitung zu tun? Oder übertrage ich
        per WLAN und dann weiter per Strom?
        Mit Airport Express kann ich das doch auch direkt haben?

      • @sgevolker: Ich kann deinem Betrag nicht direkt antworten, deshalb poste ich es unter meine Antwort.

        Powerline funktioniert so. Von dem Router geht das Internetsignal in das Gerät das die Signale in das Stromnetz überträgt. Dann kann man an jede beliebige Steckdose den Empfängeradapter anschließen und hat dadurch an dieser Stelle Internet vom normalen Router. Und dieser Empfängeradapter verteilt das Signal dann per Lan, USB, Klinke oder WLAN.

  • Lässt sich der Adapter auch mit einem System eines _anderen_ Herstellers kombinieren (Devolo)? Die Frage deshalb, weil Devolo ja auch einen anderen Marketingnamen verwendet (DLan).

  • „USB-Buchse, die für den Anschluss von Netzwerkdruckern, Festplatten“ ob das mal wieder Windows-only ist, wie bei Netgear üblich oder auch für andere Systeme?

  • Airplay für sich war bis jetzt schon der Hammer: Bild und Ton laufen sogar auf dem Tiger topsynchron. Außerdem find ich gut, dass beim Sendegerät auf Stromeinsparung geachtet wird. Da kann sich DLNA eine Scheibe von abschneiden. Apple kann da imho mal ruhig mehr kassieren, weil die Qualität stimmt. Und mit Powerline ist das ja wohl unschlagbar.

  • AirPlay kann man auch über den persönlichen hotspot nutzen. Das ist auch enorm schnell damit kann man spiele sogar in voller Auflösung und Qualität o
    In echtzeit streamen.

  • Toll :D
    Hab ja gerade erst einen Netgear Powerline Adapter gekauft UND ne Airport Exprss die jetz da drauf steckt und mit dem Internet aus dem Powerline verbunden ist..

  • Unser Netzwerk Daheim besteht aus 4 Powelines von Netgear, und funktioniert einfach supper. Werde mir diese Airplay-lösung mal genauer anschauen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20231 Artikel in den vergangenen 5662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven