ifun.de — Apple News seit 2001. 22 111 Artikel
   

Navigon bringt erste Navigationssoftware fürs iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Mit der Navigationssoftware MobileNavigator ist jetzt die erste mit europäischen Karten ausgestattete, vollwertige Navigationslösung für das iPhone im App Store erhältlich.

Bis zum 30. Juni bietet der Hersteller Navigon das 1,65 Gigabyte große Programmpaket zum Einführungspreis von 75 Euro an, über den endgültigen Preis gibt es noch keine Angaben.
Navigon ist einer der weltweit führenden Anbieter von Navigationssystemen und arbeitet mit Kartenmaterial von NAVTEQ. Die im App Store angebotene Europa-Variante des MobileNavigator umfasst 40 Staaten und erfordert bei der Benutzung keinerlei Online-Verbindung.

Der MobileNavigator lässt sich sowohl im Hoch- wie im Querformat verwenden und bietet von klassischen Navigationsgeräten bekannte Zusatzfunktionen wie Fahrspur- oder Geschwindigkeitsassistent, 3D-Karten oder die „reale“ Darstellung von Autobahnkreuzen und Abfahrten.
Navigon hat teils spezielle Funktion für das iPhone implementiert. So können in der Kontaktliste gespeicherte Adressen können direkt über die Anwendung aufgerufen werden, und nach eingehenden Anrufen wird die Routenführung automatisch fortgeführt.

Ein kurzes Demo-Video gibt’s unten nach dem Klick. (Danke Mario!)

Samstag, 20. Jun 2009, 8:39 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Stefan Schleier
  • Stefan Schleier
  • die entscheidung

    wann kommt tom tom? ich will beide gesehen haben und erste berchte gelesen haben bevor ich mich entscheide!

  • Sven Kreikenbohm

    Also mal im Ernst:
    Die Einstiegsklasse der Navigationsgeräte geht bei ca. 100 Euro los, die Hardware brauchen diese Hersteller beim iPhone nicht zu liefern, da muss die Software, um eine adäquate Verbreitung zu erreichen, doch preiswerter sein.

    Wenn 75 Euro das Einstiegsangebot sind und es später wahrscheinlich mehr kosten soll, dann muss ich feststellen (und das als täglicher breuflicher Nutzer eines TomTom), daß der wohl noch länger da hängen bleiben wird, bevor ich einen Grund sehe zu wechseln…

  • Sollte es nicht auch eine kostenlose Version ohne Zielführung geben? Quasi zum Testen … werde mal auf Erfahrungsberichte warten. 75? sind auch nicht so schnell locker gemacht. Aber da TomTom mir über Monate eine lange Nase gedreht hat und mein Nokia 6600 aus der Unterstützung geschmissen hat, will ich mit den TomTom-Junx eigentlich nix mehr zu tun haben.

  • Warum machen sie keine Grundversion und dann kauft man die Karten die man braucht nach. Dafür ist doch die „In App purchase“ Funktion vom OS3.0 gedacht. Ich brauche keine Karte von Albanien oder so. Bin mal gespannt ob TomTom das auch so macht.

  • Das ist normal das die Software einzeln teurer ist, das ist auch bei Tomtom so weil sie bei den Geäten die Hardware subventionieren damit du bei dem jeweiligen Anbieter bist und dir dann irgendwann Kartenupdates zulegst oder andere Features die kostenpflichtig sind. ähnlich wie bei Handyverträgen.

    Coool es ist da !!!!

    Aber wo ist die versprochene Lite Version?

  • Wo sind die Verkehrsinformationen ? Ganz schwach, das können die doch übers Web nachladen

  • Dafür, das da gesamt Europa drauf ist, finde ich den Preis absolut in Ordnung.
    Eine regionale Version soll ja auch noch kommen, die wird dann sicher auch billiger sein.
    Ich finds super, das es endlich eine echte Navilösung für das iphone gibt.

  • Wäre cool wenn Navigon für meinem Fall Wohnhaft in der Schweiz.
    Das man die Schweiz und die Nachbarländer für z.B. 30 Euro anbietet und jedes weitere Land 5-10 Euro.
    Brauche schliesslich keine Karten von den Ostländern, höchstens wenn ich in den entsprechenden Ländern hinfahre.

  • zu teuer….. soviele leute kaufen das teil, da würden die auch genug gewinn machen, wenn sie nur 30 nehmen würden

    twitter: jam2000

  • Leute ich weiß gar nicht was ihr habt!
    Zu teuer ist das nicht!
    Europa für den PDA kostet 99 ? und Regional 69?.
    Ich hab mal im Itunes US Store geschaut und da war ein Preis von 99,95$. Wer umrechnet, wird feststellen das es in DE billiger ist!

  • Komisch, überall soll’s (und wird’s auch) billger werden (Blu-ray, FlachbildTV etc). Verständlich, immerhin werden diese technischen Neuerungen von immer mehr Verbrauchern genutzt.
    Nur das Kartenmaterial von den Navis bleibt sauteuer (und veraltet).
    25 Euro hätte ich angelegt – mehr nicht!

  • Also ich muß auch sagen das preisschild ist mir zu heftig. Und noch dazu massig kartenmaterial das ich nie benötigen werde und das mir wertvollen Speicherplatz nimmt. Inakzeptabel! Warum nicht ne BRD basisversion und dann Kauf ich mir das kartenmaterial das ich wirklich brauche dann wenn ich es brauche. So ein monsterpaket brauchen ja wohl die wenigsten. Warten wir mal ab was die Konkurrenz rausbringt.

  • Meine Fresse, heult hier doch nicht alle rum….

  • Die Software ist ganz toll und über den Preis lässt sich bekanntlich streiten… aber was soll ich mit ein Navi ohne TMC!!! Keine automatische Neuberechnung der Route keine Stauwarnung etc… Im großen und ganzen finde ich das Gesamtpaket nicht schlecht aber da ist noch Potential.
    Ich glaube, dass sich das warten noch lohnt. Navigon hat die Software als erster auf den Markt gebracht. TomTom wird nachziehen und versuchen sich besser zu positionieren und evtl. eine andere Preisstrategie verfolgen. Der Wettbewerb in diesem Segment hat erst begonnen. Navigon hat vorgelegt und bald werden die anderen folgen.

  • Kauft es oder lasst es. sicher, es ist eine Glaubensfrage: HansHans oder Navigon. Für mich ist es z.B. ein Unding, bei TT (PDA)für Verkehrsinfos noch zusätzlich zahlen zu müssen. Die Kartendaten von Navigon sind -nach langem Warten zw. 6er und 7er Version- recht aktuell. Die Abdeckung von Osteuropa ist bei Navigon einfach Spitze. Ich habe leider kein IPhone, nur den Touch 2.gen (Gibt es dafür nen GPS-Empfänger?) TT wird in etwa das selbe kosten. Dann wäre für mich ganz klar Navigon der Favorit.

  • Hallo zusammen
    Habs mir heute geladen. Bin Leider etwas entäuscht, da man keine eigen POI´s laden kann, A-GPS wird nicht unterstützt, auch gigt es keine möglichkeit Verkehrsinfos online zu empfangen. Die Kartendarstellung ist gut bis sehr gut. Mann kann nur aus Software updates hoffen……….

    lg

  • Ihr dürft natürlich auch nicht die 30/70 Regelung im AppStore vergessen, damit wird auch kalkuliert. Nach meiner Rechnung gehen ca. 52? direkt an Navigon. Findet ihr das wirklich zu teuer bei dem Kartenmaterial?

    Da ich kein Navi mehr besitze, bin ich sehr interessiert. Natürlich würde ich jetzt auch direkt auf „kaufen“ klicken aber ich will mich beherrschen bis ich gesehen habe, was TomTom zu bieten hat

  • Also ich finds zu teuer .. eine Demoversion wäre wirklich angebracht um einfach zu sehn, ob einem des Programm taugt. Warten wir ab was TomTom zu bieten hat!! Mit der Aktion zum 30.6 finde ich lächerlich. Geduld!

  • Die Steuer geht auch noch weg…..un TomTom kostet für andere Handys auch 100 Euro, warum sollten die es für das iPhone günstiger machen? Gerade die iPhone-Benutzer zahlen mehr…

  • hmm. braucht man noch eine halterung für die scheibe. habt ihr so was? mal gucken was tomtom bringt.

  • Ich habe gerade mal mit Navigon-Hotline gesprochen. Sieht so aus, als wenn die selbst von der zeitigen Veröffentlichung überrascht sind. Es sind jedenfalls noch keine Details zum App bekannt.

    Ich benutze das iPhone im Auto zum Musikhören und Telefonieren über das Autoradio mit iPod-Steuerung und Bluetooth. Ein absolutes Kaufkriterium ist für mich, daß die Navigation gleichzeitig mit dem iPod-Player funktioniert und die Musik-Wiedergabe durch die Navi-Ansagen nur kurz unterbrochen jedoch nicht beendet oder pausiert wird.

    Hat das schon jemand ausprobiert?

  • Die TomTom-Halterung hat ja nochmal einen Empfänger integriert, wird nochmal ca. 100 Euro extra kosten……

  • Bin auch hin und hergerissen, einerseits würden es mich schon reizen den Navigon zu kaufen, da der „Einführungspreis“ ja nur noch 10 Tage gültig ist und dann vermutlich teurer wird, Preis is Ok, aber recht viel teurer sollte es wohl nicht sein, die Halterung ist ja noch zu kaufen, hoffe dass Tomtom in den nächsten Tagen in den App Store kommt, dann kann ich vergleichen und entscheiden, jedenfalls sieht Navigon super aus.

  • Oh man, diese ganze Diskussion um den Preis nervt. Der Preis ist Ok. Ich denke, Navigon wollte der Erste sein.
    Ich habe es mir runtergeladen und die Qualität ist top. Gutes Kartenmaterial und sehr genaue Zielführung. Wenn man sich die Geschwindigkeit anzeigen lässt, dann sprint da nichts, wie man es in anderen Apps manchmal sieht.
    Also für die erste Version, sehr gut. Da kommen bestimmt noch ein weitere Features.

  • So, ich habe mir nun Navigon auch geleistet….man gönnt sich ja sonst nix! Der Download dauerte knapp ne Stunde. Danach musste ich zum installieren 4Gb Platz machen, obwohl die Software nur 1,65 Gb hat.(?) jetzt bin ich seit 45min. am installieren…Stand ca.60%! ist das normal?
    Ein Erfahrungsbericht folgt…..

  • Hallo zusammen,
    ich hab mir für das Iphone bei Amazon folgende gekauft:

    1 Original HR System Adapter mit Gelenksockel zur alternativen Befestigung
    Herbert Richter, EUR 5,48

    1 HR KFZ Halter Halterung Schale für Apple iPhone 3G, EUR 4,99

    Ich hab es einfach in die Original VW Autohalterung geklemmt.
    Hebt sehr gut ! Sobald ich Navigon installiert und getestet habe, melde ich mich wieder

  • Mir fehlen die Verkehrsinformationen … das ist ein muss … grade in Verbindung mit dem iPhone (per www) ! Das müsste man noch klären bevor ich kaufe (Preis ist in Ordnung …)
    Ohne TMC – is echt „lächerlich“ eigentlich

    Kann man Musik spielen lassen wenn man Navigon laufen und Arbeiten lässt ?? Kann das mal ein Käufer probieren … das ist auch noch wichtig finde ich …

  • Ah…
    Musik und Navi gehen gleichzeitig ! Hab grad den Bericht auf
    http://www.iphone-ticker.de/20.....hte-video/
    gelesen …

    dann muss nur noch das TMC problem gelöst werden … ob die das als Update in einigen Tagen noch nachreichen ? Dann wäre das App sofort gekauft von mir !

  • ein navi ohne TMC ist ein unding!!

    habe das tomtom go 740 live (265,- neu bei ibäääh)…
    wer die features des gerätes kennt
    lacht sich über die navigon-iphone-software
    für 75,- teuronen krumm…
    *kopfschütteln*

  • Wenn ich mir überlege dass ich ein Navigon Starter mit der gleichen Software für 89.- ? kaufen kann, dann frage ich mich, was ist die Hardware wert ? 14.- ? ? Kartenupdates kosten im Schnitt 40.- ?, ich denke 59.- ? wäre das Maximale, was eine komplette Karte kosten darf. Wünschenswert ist eine Art TMC über Internet mit ausführlicheren Infos als sie über TMC derzeit möglich sind.

  • herje, was wird hier gejammert.
    regt ihr euch auch derart über steuern, krankenkassenbeiträge, benzinpreise, etc. auf?

    für alle die sich die software nicht leisten können gibt es ja immer noch den guten alten shell atlas für kanppe 30 euro.
    momentmal der ist auch zu teuer, der hat ja gar kein tmc.

    mal ehrlich, wer von euch ist regelmäßig auf deutschlands straßen unterwegs?
    tmc braucht kein mensch. entweder wird ein stau zu spät angezeigt und man düst gerade aufs stauende zu. oder am fährt endlose umwege, weil ein nicht mehr existierender stau angezeigt wurde.
    entweder gleich tmc pro, live services oder wie auch immer die ganzen dienste heißen.

    um auch noch mal auf das thema hanshans einzugehen: will ich wirklich mein schwer verdientes geld einem niederländischen unternehmen in den hals werfen, wenn es auch ein sehr gutes produkt aus dem eingenen land gibt?

  • Mr_lala
    wie recht du hast :)
    mein letztes Navi hatte TMC, hat mich vor einem Stau bewahrt und in den nächsten geschickt. Im Grunde ein Feature, was jeder will und kaum einer (vernünftig) nutzt.

    Aber was hat das mit der Herkunft des Produktes zu tun?! Made in… ist heute sowas von wurscht. In einer Zeit wo ich Puma-Schuhe in Orlando billiger bekomme als in Ingolstadt hab ich aufgehört aufs Etikett zu schauen… Holland, China, made in Italy…
    Einheimische Wirtschaft unterstützen??? Klappt nicht wenn die Entwickler in Pakistan und die Supporter in Indien sitzen ;)

    P.S.: Einkauf Orlando=Fakt. Restliche Länder = Beispiel.

  • Schließe mich da einigen Vorrednern an. Finde den Preis nur für die Software auch ziemlich happig, zumal ein Navi ohne TMC tatsächlich wenig Sinn macht. Ich frage mich aber sowieso wie TMC übers iPhone jemals realisiert werden sollte. Wenn die Meldungen übers WWW reinkämen, würde man sich im Auslandsurlaub ja dank der Roaming-Gebühren dumm und dusselig zahlen.

  • Mein 3gs ist vorbestellt. navi hatte ich bis dato keines. Aber so wäre es immer dabei. Jetzt müsste hat tomtom gleich nachziehen. Dann einen vergleichstest und alles wäre toll.

  • @mabor Navigon entwickelt in Deutschland (Würzburg)

  • Ein grosses Problem gibt es wohl auch noch , die Sprachsteuerung soll ja beim Iphone recht leise sein, ich hoffe TomTom bringt bei seiner Halterung auch gleich integrierte Boxen mit.
    Oder gibt es eine Möglichkeit sein Iphone mit den Autoboxen zu kombinieren ?
    Mfg

  • Weiß jemand, ob es auch eine Navigationssoftware für den Ipod Touch geben soll? Die Halterung vom TomTom mit externen GPS Empfänger spricht ja dafür, dass acuh externe GPS Lösungen per Bluetooth (vermute ich mal) unterstützt werden..

    Und da ich eine Blutooth GPS Maus habe und einen Ipod Touch … ^^

  • Habe die Navi-software runtergeladen u. bin soweit zufrieden,leider habe ich eine Stauumfahrung bei dem Preis erwartet, ist leider nicht. Das Navi ist sehr schnell u. genau,
    doch von München nach Poing u. zurück (50KM) war der Akku fast leer, bedeutet im Betrieb nur 2-3 Std. nutzbar, schade.

  • habs runtergeladen, aber schon wieder gelöscht, gefällt mir nicht…

  • Hab mir die Software vorhin runtergeladen.

    Ich habs nur mal auf ner kurzen Strecke getestet, aber der Test war sehr positiv!

    Ich hab ein Pioneer Radio mit Ipod Steurung. Ich konnte Musik hören und die Ansagen kamen zwischendurch immer über die Lautsprecher.

    Jetzt muss ich nur noch testen ob es auch klappt wenn ich über meine Bluetooth Freisprecheinrichtung angerufen werde. Die läuft nämlich auch über das Radio.

    Werd ich morgen mal testen.

    TMC wäre schon schön, aber mein Garmin Navi hat es auch nicht und ich bin bis jetzt überall hingekommen.

  • @Don CarloZ : Was für ’n Radio hast du ? Hab auch ’n Pioneer. Hab ein DEH-P700BT, aber Bluetooth noch nicht richtig getestet. Mir hat jemand von Problemen mit BT nach Umstellung auf OS3.0 berichtet.Kain Pairing mehr möglich.

    Ansonsten – ich bin mit der Navigon-Software auch sehr zufrieden.
    Muss dem Radio nur noch beibringen auch keine Musik abzuspielen bei Navi, weil die startet immer automatisch beim anstecken an den Dock-Connector.

  • Also die „guten“ Navigon geräte mit gelichem Funktionsumfang kosten mehr wie 200 Euro. Wenn das App gleich gut auf dem Phone läuft, ist es mehr wie die 75 Euronen wert. ICh denke mal der Preis geht eher nach oben und bricht sogar die 100 Euro grenze. Es gibt keine bessere Navi-Software. Punkt. Mal sehen, wie das iphone damit klarkommt. :-)

  • Muss man eigentlich zaubern können, um GPS-Signale empfangen zu können? Wie lautet der Trick, dass die Navigation startet und „GPS“ nicht bei Rot und „Im Moment steht kein GPS-Signal zur Verfügung“ bleibt?

  • @Flowjoe

    Hab das selbe Radio. Von dem BT Problem hab ich noch nicht gehört, war aber auch noch nicht unterwegs mit dem Auto. Zumindest nicht heute!

    Muss ich unbedingt morgen mal testen!!!

  • @doncarloz : Danke, ich werds auch noch testen müssen, auch wenn ich es nicht benutze.
    Und als Tipp : Wenn man die Steuerung der Funktion durch halten der RDM-Taste an das iPhone abgibt hört die Musik auf und man hört nur noch die Navigation.

    Ich werd gleich auf ’ne längere Fahrt gehen und dabei evtl. die Navi mal auf’m Mopped testen.
    Einfach Innentasche und InEar-Kopfhörer. Mal sehn ob es klappt.

  • Also ich finde den Preis in Ordnung, aber das muss eben jeder selbst wissen, ob einem das 75 Euro wert ist oder nicht.

    Worüber ich entäuscht bin ist der geringe Funktionsumfang der Software und auch die Anzeige kann nicht wirklich überzeugen.

    Vielleicht hab ich mich auch in den letzte 2 1/2 Jahren einfach so sehr an mein TomTom gewöhnt, aber was bei der Navigon-App fehlt, um es als vollwertigen Navi-Ersatz ansehen zu können:

    – Strassenenamem in der 3D Ansicht
    – Änderung der Zoomstufe in 3D Ansicht (breite Seitenstrassen sind im Moment nur schmale weisse Striche, das gibt einem nicht wirklich das Gefühl, dass man sich dort befindet, wo der Pfeil angezeigt wird)
    – Adresssuche in Kartenmodus (ohne Navigation)
    – 2D Anzeige als vollwertige Anzeigenalternative (Anzeige aller Zusatzinfos und Möglichkeit „Fahrtrichtung oben“)
    – Gleichzeitige Anzeige von aktueller Strasse und nächster Strasse (Wechsel ist im Moment zwar möglich, aber das ist zu wenig und laut Navigon selbst soll man das Navi ja während der Fahrt nicht bedienen!)
    – Gleichzeitige Anzeige von Restzeit, Reststrecke und Ankunftzeit (auch hier zur Zeit Wechsel möglich)
    – Streckenberechnung auch ohne GPS Verbindung
    – Routenübersicht nach erfolgreicher Streckenberechnung
    – Auswahl, welche POIs auf der Karte angezeigt werden sollen und welche nicht

    Und TMC im Navi bringt nach meiner Erfahrung echt gar nix, wie schon erwähnt werden da einem die Staus meist viel zu spät angezeigt. Da macht eh nur TMC Pro o.ä. sinn.

    Absolut positiv bei Navigon finde ich den Spurassistenten (echt hilfreich!). Ausserdem bin ich über die recht genaue GPS Erkennung überrascht. Klappt bei meinem 3G wirklich super.

    Aber solange zumindest die ersten 3 Punkte nicht verbessert werden ist die Navigon App für mich nur eine notdürftiger Ersatz.

    Ich befürchte echt, ich werde mir die TomTom Lösung wohl auch noch anschaffen… ;-)

  • ….also, dass einzige wovon ich enttäuscht bin ist die Firma TomTom.

    Wenn man im Netz stöbert tauchen die ersten Gerüchte um das Thema TomTom und Iphone im Jahre 2007 auf. Die gute Firma war auch nie zurückhaltend mit großkotzigen Aussagen.
    Ja ja, von wegen „eine funktionsfähige Software“ wäre schon laaaaannnge fertig!
    Und dann noch Anfang Juni ne tolle Show abliefern…..
    Nichts als heiße Luft. Gibt ja noch nichtmal nen groben Termin für den Release.

    Wenn TomTom was kann, dann auf dicke Hose machen!

    Ich wünsche Navigon viel Erfolg mit der Software. Die haben nicht gelabert sondern ein Produkt geliefert. Sicherlich noch nicht perfekt, aber welches Umfangreiche App ist das schon beim ersten Release. Dafür gibt es Updates…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22111 Artikel in den vergangenen 5840 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven