ifun.de — Apple News seit 2001. 20 665 Artikel
   

Mehr Einfluss für Jony Ive: Ehemaliger iOS-Chef-Designer Christie verlässt Apple

Artikel auf Google Plus teilen.
73 Kommentare 73

Mit Greg Christie verlässt Apples langjähriger Leiter des Geschäftsbereichs „Human Interface Design“ das Unternehmen. Christie ist seit 1996 bei Apple beschäftigt und war maßgeblich an der Entwicklung von iOS beteiligt, unter anderem wird ihm die Idee für die „Slide to unlock“-Geste zugeschrieben.

500

Während erste offizielle Stimmen den Weggang mit einem unspektakulären Wechsel in den Ruhestand begründen, werden hinter geschlossenen Türen Streitigkeiten mit Apples Chef-Designer Jony Ive ins Feld geführt. Ive zeichnet maßgeblich verantwortlich für die mit iOS 7 eingeführte und nicht unumstrittene neue Benutzeroberfläche von Apples Mobilbetriebssystem und es scheint zumindest nicht unwahrscheinlich, dass die beiden aufgrund des radikalen konzeptuellen Umschwungs nicht immer gleicher Meinung waren.

Mehr Einfluss für Jony Ive

Mit Christies Ausscheiden dürfte der ohnehin schon große Einfluss von Ive innerhalb von Apple weiter wachsen. Der britische Designer mit zweifellos einzigartigen Qualitäten im Produktdesign übernahm nach dem Tod von Steve Jobs erstmals auch Verantwortung beim Interfacedesign für iOS und OS X. Zugleich verließ damals Apples bislang für die iOS-Entwicklung verantwortlicher Manager Scott Forstall das Unternehmen. Forstall war ein Verfechter des Skeuomorphismus, der Nachahmung von vertrauten Formen und Gegenständen als Orientierungs- und Bedienhilfe, und wurde dadurch intern als Hindernis für die Weiterentwicklung der Benutzeroberfläche von iOS gesehen.
(via 9to5Mac / Financial Times)

Donnerstag, 10. Apr 2014, 11:34 Uhr — Chris
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Finde ich gut. Ive ist ein sehr sympathischer und charismatischer Charackter.

    • Ich glaube, dass das ein Fehler war. ICE hat wenig Ahnung von UI Design (iOS 7) und ich hoffe wirklich, dass er OS X nicht auch so verunstaltet.

      • Bitte bringe sachliche Kritik. Ich möchte verstehen was du mit verunstaltet meinst.

      • Und ich hoffe dass Jony das altmodische OSX nun endlich auch mal auf Vordermann bringen kann.

        Gut so.

      • Also ich denke was gemeint ist und sachliche Kritik bildet: Das OS der mobilen Geräte hat drastisch an Übersichtlichkeit verloren. Das Ursprüngliche Ziel ein selbsterklärendes System zu schaffen ist nicht mehr realisiert worden und das jetzige Ergebnis ist sehr weit von einem einfachen System entfernt. Vielnutzer haben damit keine Probleme, aber Wenignutzer irritiert es, wenn auf einmal beim Betrachten einer PDF alle OnScreen tasten verschwinden und es nicht selbstverständlich ist, dass man diese erst mir einem erneuten Klick auf das Display wieder sichtbar machen kann. Aber dies nur als ein Beispiel.
        Sollte das Prinzip nun auch auf OSX angewand werden, wäre ich sehr enttäuscht. Ich hoffe das hier nach wie vor eine Grenze zwischen den Systemen gewahrt wird und solche Experimente wie das Launchpad der Vergangenheit angehören und im Zuge einer Rationalisierung das System vom Mac wieder auf das wesentliche und einen schnellen Worklow zugeschnitten wird.

      • Mit Verunstaltet meint er iOS7. Was genau soll man da sachlich nennen. Es fängt bei der Optischen Flachheit an, endet bei einer nicht mehr so intuitiver Oberfläche. Früher habe ich neuligen nicht soviel über „sehr einfache“ dinge aufklären müssen. Heute muss ich schon sachen erklären die früher von selbst ersichtlich waren. Der zurück Button. Ach nee. Ist ja kein Button sondern ein Text den man zufällig anklicken kann. Ja man kann Ihn sogar unter Hilfen wieder hervorheben. Ach zu doof. Jetzt sind alle Schriften die man anklicken kann nicht nur hervorgehoben sondern auch noch Unterstrichen.

        Über Bugs im Zusammenhang mit Docking Zuberhör. Mag ich gar nicht reden. Das muss ja nicht am neuen Design liegen obwohl das iOS aus diesem Grund komplett neu geschrieben wurde.

        Würde gerne eine Update Statistik sehen wenn man sich beide Oberflächen installieren könnte. Alt & Neu. Apple kann froh sein das alle anderen einfach nur noch schlechter sind. Den Charme eines schönen iPhones haben se mit iOS7 bei mir nicht mehr.

      • Wie über mir erwähnt. Das in Safari die Tasten verschwinden ist der grösste… Niemand kam damit anfangs zurecht und selbst Microsoft hat es gerafft und rudert bei Windows zurück. Dort war auch alles irgendwo im Unsichtbaren versteckt und musste man suchen, erscrollen, erdrücken, erraten… Ich möchte einfach nur das intuitive aufändig gestaltete iOS6 zurück. Wenn ich MINIMAL will mach ich meine Housemusik an. iOS7 hat alles was Ihr gern benutztes Wort „simplicity“ nicht verkörpert. Gut im Design ja, in der Bedienung um so weniger.

    • Komisch das man bei Ive’s neuem Design über Augekrebs plapla etc spricht und über das alte kein Mensch gemeckert hat.

      • Das stimmt so auch nicht. Es gibt immer Leute, denen etwas nicht passt. Man kanns halt nicht jedem recht machen.

      • Das liegt wohl hauptsächlich daran, dass vorher quasi das Urdesign war, also kein Vergleich zu etwas vorher môglich war. Ich finde das neue Design zwar auch besser, hatte mich aber auch nie über das alte beschwert außer das mir es erwas zu metallisch wirkte.

      • Nur mit dem Unterschied Mario, das fast 50% der iPhone benutzer sich über iOS7 beschwert haben, da iost das nicht mal eben „paar“ leute.

      • @Chris
        Daliegt daran das sich Leute immer nur öffentlich beschweren die wenigsten sagen mal etwas positives.

        Ich selbst war anfangs nicht richtig überzeugt von iOS7 und habe mich aber nie beschwer. Da ich es erst selber testen wollte und nun bin ich eigentlich sehr zufrieden damit. Es passt irgendwie sehr für zu dem iPhone.

    • Warum sind eigentlich alle Gangster im Amiland Brieten?

      Was bei der ganzen Anzahl der Kommentare iOS 7 vs. 6.1.x aufgefallen ist. Gefühlt mehr gegen das 7er. Liegt wahrscheinlich bei 50/50. Die dafür sind, finden es nur schick, sagen aber wenig über das Konzept, während die 6er Fraktion grösstenteils genau die Nachteile u. Bugs benennen. Das spricht für sich. Ich mag das 7er auch nicht, auch wenn die Optik teilweise (lange nicht alles) gefällig wirkt. Lassen wir uns überraschen, ob künftige iOS Versionen dieses Design nicht nur beibehalten, sondern auch zu einer intuitiven Bedienung korrespondieren kann. Das ist bei aller Liebe zu Apple mit iOS 7 gründlich daneben gegangen.

  • Freu mich schon auf Ive’s künftige Geniestreiche! Hardware & Software noch enger beisammen :)

  • Vergessen wir bitte nicht dass Apple mehre Duzend HCI-Profis beschäftigt!

  • iOS 7 hat mich als iPhone User der ersten Stunde dazu bewegt, mich langsam im Lager der Konkurenz umzusehen. Was vorher undenkbar war, hat Ive mit iOS 7 geschafft.
    Ein unübersichtliches, unstrukturiertes einerlei, nicht selbsterklärend, suchend durchs Menü führende Bedienung. Selbst meine Oma konnte iOS 6 super bedienen.

    Seit iOS 7 fragen mich selbst jugendliche wie es denn geht und auch ich erwische mich immer wieder, wie ich Text für Text rumtappe um die Buttons zu finden. Ja, da sind sie zurück gerudert, aber die Lösung dazu ist nicht akzeptabel, will doch nicht alle Texte unterstrichen haben….
    Kopfschüttel, nun hat Ive noch mehr was zu sagen und es wird noch schlimmer….
    Wenn das iPhone 6 nicht DER Burner wird, werde ich echt mal Android antesten….(schauder) aber leider langsam notwendig.
    Wie man ein so geniales System wie iOS 6 so gegen die Wand fahren kann, schade Apple

    • Bitte gib ein paar Beispiele. Ich habe noch nie einen Button gesucht und auch noch nie einen Text angeklickt in der Hoffnung es sei ein Button. Ich kenne auch keine Mitmenschen denen es so ging. Ich habe das Gefühl hier gibt es ein paar Nörgler (das sind grundsätzlich die lautesten) die maßlos übertreiben.

      • Beispiele gefällig ?

        Musikplayer:
        Bedienung der Sternebewertung miserabel, Button zum vorspulen tifft man so gut wie nie
        Mailapp:
        Texte immer oben (OK, swipegeste, dennoch schwer)
        Fotoapp:
        Button zum Diashow anzeigen lassen, weit weit nach hinten versteckt.
        Hintergrundbild anlegen. Butto unten, links oben, rechts swipen, zeile hoch, rechts oben rechts ??? Hä?
        Alles verschachtelt mittlerweile.
        Ausserdem: Es gibt genug Texte (mir fallen nicht alle ein gerade, aber wenn, dann nervt es) die als Button funktionieren, aber nur als Text dargestellt sind. Zurück , usw..
        Dann sind TExte gemischt, Deutsch links, rechts englisch (oder andersrum)
        Deutsche Texte gehen über den Rand raus, oder sind eigequetscht, ganz lange TExte sind einfach durch englische ausgetauscht….

        Es gibt genug zu tun, und seid ehrlich, das nervt !

        Vielleicht bin ich zu kritisch, aber es sollte stimmig sein.

      • Verstehe das mit dem zurück-Button nicht. Ich stelle mir immer vor, dass dann da Leute wie du sitzen, die auf ihr iPhone starren und nicht kapieren wie sie zurückkommen obwohl da oben zurück steht. Da muss man schon herrlich bräsig sein, um da keinen Zusammenhang zum tippen zu finden.

      • Da Du Dein iPhone kennst darf es für Dich dann in iOS8 nur ein Punkt sein. Weiss doch nach erklären das der Punkt der Zurück Punkt ist. Vor allem ist so ein Punkt dann richtig „simplicity“ Keine Sprachbarrieren mit Deutsch und Englisch. Auch sonstige Schriften könnte man nur durch Symbole ersetzen. Spart Arbeit und ist ebenfalls „simplicity“. Man muss nur halt einmal alles schön erklärt bekommen. Dann geht das schon. iOS9 könnte man dann unsichtbare Bereiche auf dem Touchscreen reservieren. Da steht nix, da ist kein Punkt, aber jeder weiss. Oben links ist zu 99% immer zurück. Gut im Store ist zu 1% dann kaufen. Aber das lernt man schnell und jeder 60Jährige sollte damit kein Problem haben. Ist doch alles „simplicity“…

      • Designtechnisch könnte man auch Weltweit Feuerlöscher weiss gestallten (zu 1% könnte man auch ausnahmen machen). Sieht in Öffentlichen in Pastell Gestrichenen Gebäuden bestimmt besser aus. Wenn jeder weiss das die weiss sind wird man sie auch erkennen. Ist nicht so das man sie als Stuhl verwechseln würde. Aber Optisches in schön heisst nicht gleich das es einem alles erleichtert.

      • FullACK! an DaXiel!

      • Wenn ich mir schon die Platzverschwendung angucke:
        Der CallScreen zeigt nun unheimlich viel Platz, noch kleiner gewordene Buttons (immerhin mit Rahmen, da stimmt doch was nicht?!) ein Mini Profilbild welches auch noch rund ist. Wer zum Geier hat denn runde Passbilder? Da stimmt keine Proportion die man bei Fotos kennt und einsetzt… Ich bin immernoch bei ios6, habe ios7 nur auf dem iPad und nutze es seitdem fast nicht mehr weil die Lust vergangen ist. Der Browser ist hässlich und grausam zu bedienen, die Lesezeichenleiste in kaum lesbar und mit Fingern nicht bedienbar.
        Ein iPad mini Retina passt wegen der anderen proportionen zum iOS 7, ein iPhone 5c wegen der knalligen Farben ebenfalls. Aber eben kein iPhone 4(S), iPhone 5 oder 5S. Edle Hardware mit Software die aussieht als wäre sie ausm Kaugummiautomaten gefallen. Ich Falle langsam vom Glauben ab und schaue schon was für Alternativen mir sich bieten. Leider sind das nur wenige…

        Apple bekommt langsam aber sicher ein Personalproblem: Mitarbeiter wandern ab oder kündigen, das hört man neben der Forstall Geschichte ja nun immer öfter.

        Grundsatzfrage: wenn iOS7 wirklich so gut ist, warum gibt es dann so viele negative stimmen (die von einigen nicht nachvollzogen werden können, was okay ist)? Im Vergleich zu iOS 7, wie oft wurde an iOS6 gemeckert?
        Klar gab es da auch einige Unstimmigkeiten, aber die Optik und die Bedienung waren durchweg stimmig und nachvollziehbar. Ich frage mich immer wieso ich beim scrollen im Browser plötzlich ne Seite zurück navigiere und warum Apple auf einmal so viel Anpassungsmöglichkeiten (ich nenns „Korrekturen“) in den Einstellungen ermöglicht. Allein schon die Tatsache die Sache bei „Bedienungshilfen“ einzulagern verstößt schon Logik. Warum? A) die Rubrik war früher für Menschen mit körperlichen Einschränkungen B) wieso benötigen manche „Hilfe“ bei bedienen? Ist das nicht schon ein Eingeständnis von Fehlern?

      • Konkret nerft mich nur noch die Foto-App auf dem iPad. Da sind die Funktionen zu einem Bild (Löschen, Teilen, Bearbeiten, …) übrr die 4 Ecken des Screens verteilt und ich hab regelmäßig das Gefühl nach dem Ausschlussverfahren in der 4. Ecke das Gesuchte zu finden. Am iPhone scheine ich das Problem weniger zu haben. Da ist zu Glück aber auch der Bildschirm kleiner.

    • respekt sich bei iOS 7 nicht mehr zurecht zu finden, obwohl die Bedienung sich eigentlich gar nicht verändert hat.

      • Ich persönlich finde iOS7 als einen guten Wurf! Ich hoffe ja dass auch OSX bald das Design annimmt.

      • Nicht großartig verändert?! Hast du schon das ControlCenter angeguckt?

    • Dem schließe ich mich an mit einer träne in den Augen, zurückdenkend an iOS 6.0 *heul*

      • Daxiel hat Recht. Ich finde diese Text Buttons auch schrecklich. Ich will auch wieder das alte Design .. Grüne Farbe der sms Nachrichten. Pfeu deiwel is die hässlich

    • Gut beschrieben, empfinde ich genauso!

    • ??? verstehe ich nicht! Visuell finde ich iOS 7 gut und von den technischen Dingen habe ich keine Ahnung – ehrlich gesagt, auch kein Interesse wenn alle so funkt wie es soll. Drei Sachen stören mich allerdings schon recht lange bei iOS, und Apple will anscheinend dort auch keine Lösung bereitstellen.
      1. kein Landscapemodus beim Startbildschirm, analog iPad
      2. keine Möglichkeit vorformulierte SMS Texte in der Nachrichtenfunktion zu hinterlegen (einzige Alternative wäre in den Kurzbefehlen)
      3. bei abgelehnten Anrufen (Meeting etc.) einen gleichfalls vorgefertigten Ansagetext dem Anrufer einzuspielen.
      Schade!!

      Da ich kein Freund von Jailbreaks bin, erübrigen sich mögliche Hinweise darauf. Danke. (lach)

      • 1. Jupp, geht nur per Jailbreak.
        2. dafür gibts Apps die diese Funktion mitbringen. Clipboard hieß glaube ich das letzte hier vorgestellte.
        3. genau diese Funktion ist doch in iOS vorhanden? Also zumindest wenn du den Anrufer wegdrückst in einem Meeting. Für Anrufe in Abwesenheit würde ich auf die Visual Voicemail verweisen. Dort kannst du eine persönliche Ansage festlegen, die dann aber für alle Anrufer gilt

      • Danke Komacrew.

    • Da kann ich dir nur zustimmen DaXiel!
      Mein iPhone 5 ist immernoch auf iOS 6.1.3 und ich min MEGA Happy damit, mein iPad ist auf iOS 7 und ein absoluter krampf und ich bereue es zutiefst! Wie viele andere die auch auf iOS 7 gewechselt sind..

    • Du wirst nicht lange bei Android bleiben, kenne zahlreiche Leute die mit iOS 7 mal zu den Mitbewerbern bewandert sind.

      Mittlerweile sind aber alle wieder da und haben sich auch so einigermaßen mit iOS 7 angefreundet.

      • Ich kenne zahlreiche Leute die mich gefragt haben wie man (Zitat) „diesen Scheiss wieder runter bekommt damit das Telefon wieder benutzbar ist“… ;)

      • Ich weiß ja nucht was du für freunde hast, aber uch habe das jetzt noch nie, beim launch auch nur ein paar mal gehört. :)

  • Ich finde auch sehr gut, dass für iOS und OS X der gleiche zuständig ist. Klar braucht es hier unterschiede aber einigen kann auch noch angeglichen werden!

  • Nunja, gut Aussehen und praktisch brauchbar sind (leider) oft sehr unterschiedliche Dinge.
    Und seit ios7 habe ich auch öfter den Eindruck, dass im Zweifel „gut Aussehen“ gewonnen hat. Das kann in der Tat dazu führen, dass Apples besonderes Merkmal „kann jeder intuitiv bedienen“ verwässert, wäre schade

    • Wenn ich mir angucke das etliche deutsche Texte nicht in die vorgesehenen Felder passen und überstehen oder mit … abgekürzt werden müssen ist auch der Vorzug des gut Aussehens (mir) nicht immer klar

      • Apple kann ja wohl unmöglich alle Sprachen in das Design mit einbeziehen, das hat teilweise auch im Deutschen schon nicht in iOS 1-6 hingehauen, bei anderen Sprachen bestimmt auch nicht.

      • Das hat auch weniger etwas mit der Übersetzung zu sondern viel mehr mit dem verwendeten Font (Helvetica Neue verschwendet einfach zu viel Platz und ist unlesbar. Das sagt sogar Spiekermann) und den Abständen zum Rand. Dass man in iOS 7 das Kerning runter dreht macht es nicht besser, eher schlimmer. Und Ive (Mr. Typography) sollte das wissen…

  • Bin sehr gespannt wie das iPhone 6 wird … 2 verschiedene und Größere Displays ist sicherlich der erste richtige schritt zumindestens mal ein Kritikpunkt aus der Welt zu räumen … Ich hoffe sehr dass es ansonsten beeindrucken kann und sich vorallem mit dem Preis nicht ins abseits schießt. Die Preise müssen runter und nicht hoch. Und wenn es nur 50 € sind ! Es setzt schonmal ein gutes Zeichen !

    • Was wäre daran gut? Apple hat sich noch nie dem Konsumenten gebeugt. Sondern dem Konsumenten was schmackhaft gemacht, was er bis dato so noch nie gesehen hat oder nicht mal wusste, das er, der Konsument, es braucht. Es geht in die Falsche Richtung, Apple könnte Gefahr laufen langweilig zu werden!

    • Da graut es mir jetzt schon. Dann gibt’s einmal das iPhone riesen Display und dann noch die etwas grössere Variante. Ich bleib solange es geht bei meinem 4s

  • Ein guter Schritt. In Zukunft werden Hardware und Software noch mehr aufeinander abgestimmt und somit das Gefühl verstärkt werden, dass beides „aus einem Guss“ kommt.
    Ferner muss man bedenken, dass der gute Ive nicht alleine in einem Kämmerchen hockt und an den Designs rumschraubt, sondern ein vielzähliges Team hinter sich vereinen kann, mit denen er neue Entwürfe debattieren und aushandeln wird, sodass die beste Lösung für den Großteil der Nutzerschaft gefunden werden kann.

  • Was -DaXiel- anspricht kann ich nur unterschreiben und das mit einem FETTEN FETTEN Stift!

    Ich bin Programmierer und habe mit IOS7 dengleichen Eindruck als auch im Bekanntenkreis wie -DaXiels- die gleichen Erfahrungen gemacht.

    Nicht nur dass es vernichtend langsam auf einem iPhone 4 läuft, es ist bis zur 7.1 eine Beta mit vielen Abstürzen, die man als User SO gar nicht mitbekommt. Diagnosedaten vom Applestore haben das bestätigt.

    Zum Thema Design kann ich nur sagen, dass ich GootseiDank auf meinem 5S die guten alten Icons iOS 6 habe für die Stock-Icons. Was mir fehlt an Icons mache ich selbst oder nehme wenn möglich iOS6 images aus dem Netz.

    Min Lockscreen als auch NC und Schnellzugriff – alles ist nicht iOS7 getreu und ich bin happy damit. So wie das iOS6er Lockscreen bugfrei läuft, ist es auf meinem Handy aktiv.

    Wer Hardware design sollte nicht Software designen wenn man Ive heißt.

    • iOS7 erklärt sich kein Stück mehr von selbst und ist ein Grauen. Verschachtelung und mangelnde Hotspots (Buttons) in der GUI sind der Grund.

      Skeuomorphismus und Fortschritt schließen sich nicht aus. Warum viele anders denken ist mir ein Rätsel. Weil neu? Weil Ive? Weil letzter Schrei? Kein Plan.

      iOS7 schließt an viel zu vielen Punkten Intuitivität aus. Leider.

      Jeder sollte entscheiden dürfen, welches OS-Design er auf dem iPhone wählt.

      • Danke Peter, genau meine Meinung!
        Schnell wurde das iOS7-Design vergöttert, weil es ja die WLAN-Deaktivierung sehr einfach erlaubt. Auf die Frage, was das denn mit Design zu tun hat und wieso das mit dem iOS6-Design nicht realisierbar sei, konnte mir dann doch niemand antworten.

        Im täglichen Gebrauch gibt es so viele Sachen, die nicht stimmen und die Bedienung -obwohl die Position der Funktionen häufig gleich blieb- erschweren. Und das obwohl Apple selbst weiterhin schreibt, dass Piktogramme einprägsamer und schneller zu erblicken sind, als Text. Wieso muss ich nun jedes Mal das iPad in die Hand nehmen, um zu lesen, wie das Wetter gerade ist? Eine gelbe Sonne oder eine graue Wolke konnte ich auch aus dem Augenwinkel beim Autofahren erkennen. Und Siri antwortet auch nur noch mit „Hier ist das Wetter für die nächsten Tage“ wenn ich nicht gerade extra ausführlich frage…

        Ich selbst habe nicht geglaubt, dass Steve sooo viel Zeit hatte, um soo einen krassen Einfluss auf alles zu haben. Aber inzwischen merkt man es: es gab anscheinend keinen Bereich, wo Steve keine Korrekturen vornahm. Maps, iOS 7 Design, iOS 7 (wirklich schwerwiegende) Bugs über mehrere Updates hinweg, … das sind so viele Bereiche, wo er offenbar der Gott des Testings war.

        Neulich kam doch die Nachricht, dass Steve 2x weinend gesehen wurde: das zweite Mal wegen Antennagate, wozu er sagte „das ist nicht das Apple, das ich liebe“

        Steve hätte in den letzten zwei Jahren noch viel häufiger geweint…

      • Du musst also das iPad in die Hand nehmen um zu schauen wie das Wetter ist? Ich würde den Fehler eher ca. 30cm vorm Display Sachen statt am iOS…

  • zu iOS 7: warum wurde Coverflow abgeschaft und was war an der zentralen Steuereinheit mittig im Videoplayer denn Bitte verbesserungswürdig ?

    zu IVE: Ich würde es bergrüßen wenn Apple den Scott Forstall fürs iOS zurückholt – aber ganz schnell !!

  • Also ich bin vom neuen Design auch nicht gerade überschwenglich begeistert. Ich empfand es am Anfang sogar als gar kein Design, weil zu schlicht. Allerdings muss ich ehrlicherweise sagen, wenn ich mal auf das 3GS meiner Frau schaue, dann empfinde ich das alte Design mittlerweile auch als altmodisch. Trotzdem hätte man IOS7 vielleicht nicht ganz so revolutionär sondern etwas zurückhaltender designen können.
    Und blss weil es von einem Jonathan Ive designt wurde, ist es nun wirklich nicht perfekt. Ich finde, wenn eine einzelne Person solche Entscheidungen trifft, sind sie meist nicht so hut, als wenn andere Meinungen einfliessen. Aber bei Apple kann Ive sich scheinbar mittlerweile alles erlauben. Da werden Kritiker eben gefeuert – wie damals bei Jobs …

  • Ive’s iOS 7 war das beste, was Apple hätte passieren können. Unter Jobs hätten wir noch weitere Jahre das altbackene, hässliche und funktionell zurückgebliebene 2007er Design ertragen müssen.

    • Jede Windows Version will anders aussehen. Trotzdem lässt sich nicht auf den Startbutton verzichten ;)

      • Schlechter Vergleich. Windows 8 ist ganz anders aufgebaut. iOS 7 ist vom Grundprinzip genau gleich wie iOS 6 aufgebaut, nur die Oberfläche wurde neu gestaltet. Es funktionert exakt gleich. Es gitb neue Funktionen, aber das Bedienungskonzept ist das selbe. Wer damit nicht zurecht kommt, kann einem ehrlich gesagt leid tun. Ich verstehe nicht, wie man so verbittert an etwas veraltetem festhalten kann. Die deutschen sind ja bekannt dafür, dass sie mit Veränderung und Weiterentwicklung ein Problem haben, deswegen wird an allen Ecken genörgelt. Jedes mal das selbe, Facebook bekommt ein neues aussehen – alle mosern und meckern und nach paar Wochen/Monaten ist wieder Ruhe.

      • @Marco Ich sag ja nicht, dass IOS 7 schlecht ist. Ich fand den früheren Mix aus Skeuomorphismus und schlichten Design für das Produkt super. Das waren tolle Gegensätze.

      • ..ganz einfach…. Weil man resiginiert. Etwas Anderes bleibt einem ja nicht übrig. Apple hin oder her, Facebook hin oder her, oder oder oder!

        Ist Resigniation denn der bessere Weg um die Richtigkeit einer anderen Sichtweise zu bestätigen? Das ist wie der Apple Vergleich: 87% (oder so) sind auf iOS 7. Ja danke. Weil sie nicht mehr zurück können lt. den Update_Regeln von: APPLE.

  • wer über ios 7 mekert soll dass erstma selber besser programieren und sich einfallen lassen und irgenein button gesucht hab ich noch nie und die benutzeroberfläche ist zu 100% fleich nur das disign ist überarbeitet geworden was sich finde ich zum guten gewandt hat sieht jetzt viel moderner aus

  • Carmine Garripoli

    Das ist nur Dummheit Joni Ive sollte seine Arbeits machen und alles andere sollen die andere machen

  • Wo werden IN den Einstellungen bitte deutsche Wörter mit ‚…’beendet?!

    Hab ich noch nicht gesehen

  • Ich seh leider gerade die Vorteile nicht ganz. Ich mag zwar, was Ive macht, aber Christie schien doch sehr praktisch zu denken und doch sehr wegweisende Ideen gehabt zu haben, was das Interface anging, und das wird auch, wie es scheint, häufig bei Ive bemängelt.

    Obwohl hier was von Ruhestand zu lesen ist, kommt mir das ganze doch bekannt vor… Bald hat er einen neuen Vertrag bei Google, MS, …

  • Es ist wirklich wahr: Ich kann mich nicht mit iOS 7.0 und aufwärts anfreunden!
    Ich habe es gleich nach Verfügbarkeit auf meinem iPad 3 installiert, und was soll ich sagen?
    Es war:
    – nach meiner Auffassung hässlich, leider ein pures Kindergartendesign
    – im Vergleich zu iOS 6.1.3 langsam (fast Android-Niveau)
    – instabil, insbesondere während der Ausführung bestimmter Apps
    Oder um es kurz zu machen: Ein Graus! Ich kann mich bis heute nicht daran gewöhnen und würde, wäre es denn durch alle Apps und unter dem Sicherheitsaspekt noch unterstützt, sofort auf iOS 6.1.3 zurückwechseln. Was der Ive da neuerdings gemacht hat, hätte ich im negativsten Sinne nie für möglich gehalten! Ein schnelles und gut gestaltetes OS hat er umgeformt in… iOS 7.0!
    Mich schüttelt es bei dem Gedanken, dass OS X ein ähnliches Schicksal drohen könnte. Mavericks war das einzige Apple-Software-Produkt im letzten Jahr, welches mich völlig überzeugt hat. Nennt mich altmodisch, aber es ist einfach so.
    Der einzige Vorteil am Mac ist es nun, dass Mavericks wahrscheinlich noch einige Jahre Sicherheitsupdates bekommen wird, sodass ich mir den Graus erst viel später installieren muss.

  • Damit ist dann das Ende von Apple endgültig eingeleitet.

  • Schöner Mist. Ich mag Skeuomorphismus.

    Das alte Pages Logo mit dem Tintenfass war doch richtig Klasse statt dem heutigen billigen flachen Simpel Logo.

  • Ich finde ein moderneres Design grundsätzlich nicht schlecht, nur schlecht ist es wenn ergonomische Finge nicht beachtet werden und das ist bei Jony Ibe halt oft der Fall beim GUI Design. Graue Schrift auf weißem oder grauen Hintergrund hilft nicht wirklich die Schrift gut zu lesen. Ist zB auch im AppStore öfter der Fall. Das zeigt das dort Leute ohne Know How tätig waren und auf Teufel komm raus einfach ein Design durchdrücken obwohl es die Lesbarkeit schlecht beeinflusst oder sogar unmöglich macht.

    So auch die neuen Schaltflächen in iOS7. Was sollen die bringen wenn man die blauen Schrift kaum zu dem Grauen Hinzergrund kontrastiert? Das sind echte Fehler und dafür ist Jony Ive nun mal verantwortlich und es zeigt das er absolut kein Know How vom GUI Design hat.

  • Aufgrund des iOS7 bin ich sogar immer noch bei meinem iPhone4 geblieben. iOS7 ist unerträglicher Firlefanz.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20665 Artikel in den vergangenen 5728 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven