ifun.de — Apple News seit 2001. 22 111 Artikel
   

Macworld: iTunes wird komplett DRM-frei [Update]

Artikel auf Google Plus teilen.
42 Kommentare 42

Über iTunes wurden bis heute mehr als 6 Milliarden Songs herunter geladen. Über 10 Millionen Titel sind im Store verfügbar, 75 Millionen Kunden haben sich bislang für iTunes registriert. Mit diesen Zahlen ist iTunes Marktführer in den USA. Drei wichtige Neuerungen gibt es bezüglich iTunes von der Macworld zu berichten:

  • Das Preismodell ändert sich.
    Ab dem 1. April werden die Preise für Musik im iTunes Store gestaffelt und damit 69 Cent, 99 Cent oder 1,29 Euro pro Titel fällig. Die Zahl der für 69 Cent verfügbaren Titel soll die der um 1,29 Euro deutlich übersteigen – dies verspricht Apple zumindest.

  • iTunes Plus.
    Ab sofort werden 8 Millionen iTunes-Songs ohne DRM und in hochwertiger Qualität (256 kBit/s) verfügbar sein, die restlichen 2 Millionen Titel im Repertoire sollen bis Ende März folgen. Im iTunes Store gibt es bereits die Möglichkeit, alle bei iTunes gekauften Titel auf einen Rutsch auf iTunes Plus zu aktualisieren, dabei werden 30 Cent pro Song und 60 Cent pro Video fällig.

  • Vom iPhone aus kann Musik ab sofort auch über das 3G-Netz eingekauft werden, man ist zum nachladen unterwegs also nicht mehr auf Wi-Fi-Hotspots angewiesen.

Update: Apple hat die oben genannten Europreise inzwischen bestätigt. Die komplette Pressemitteilung könnt ihr im Anhang lesen.

Apple Pressemitteilung zu den Änderungen in iTunes

SAN FRANCISCO – 6. Januar 2009 – Apple hat heute verschiedene Änderungen im iTunes Store bekannt gegeben (www.itunes.de). Von heute an bieten alle vier Major Labels – Universal Music Group, Sony BMG, Warner Music Group und EMI, neben tausenden Independent Labels ihre Musik in iTunes Plus an, dem DRM-freien Format von Apple, das mit einer höheren Bitrate von 256 KBit/s in AAC enkodiert ist und somit eine Audioqualität liefert, die von der Originalaufnahme praktisch nicht mehr zu unterscheiden ist. iTunes Kunden haben darüber hinaus die Möglichkeit, ihre Lieblingssongs aus dem weltgrößten Musikkatalog direkt auf ihr iPhone 3G über ein 3G-Netzwerk herunterzuladen, genau so, wie sie es bisher über WLAN konnten, für den selben Preis wie das Herunterladen auf den Computer. Außerdem werden ab April die Songs auf Basis dessen, was die Musik Labels Apple in Rechnung stellen, zu drei Preispunkten erhältlich sein: 69 Cent, 99 Cent und 1,29 Euro, wobei die meisten Alben weiterhin zum Preis von 9,99 Euro verkauft werden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, unseren Kunden DRM-freie iTunes Plus Songs in hoher Audioqualität anbieten zu können und unseren iPhone 3G Kunden zu ermöglichen, ab sofort überall, und zu jeder Zeit Musik im iTunes Store über das 3G-Netzwerk kaufen zu können und das zum gleichen Preis, wie es bisher am Computer und über ein WLAN-Netzwerk möglich war“, sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „Und ab April, abhängig von den Forderungen der Musiklabels, werden die Songs im iTunes Musik Store zu drei Preispunkten angeboten: 69 Cent, 99 Cent und 1,29 Euro, wobei die Mehrheit der Songs 69 Cent und nicht 1,29 Euro kosten werden.“

iTunes bietet seinen Kunden eine einfache ‚one-click’-Option, um die gesamte Musikbibliothek ihrer bisher im iTunes Store erworbenen Songs ins qualitativ hochwertigere DRM-freie iTunes Plus Format für nur 30 Cent pro Song umzuwandeln. Das entspricht 30 Prozent des Albumpreises. Im iTunes Store wird heute damit begonnen 8 Millionen der insgesamt 10 Millionen Songs in Apple’s DRM-freien Format, iTunes Plus, anzubieten. Die übrigen zwei Millionen Songs werden Ende März ebenfalls im iTunes Plus Format angeboten. iPhone 3G Nutzer können ab sofort über das 3G-Netzwerk in den gesamten iTunes Musikkatalog mittels Vorschau reinhören beziehungsweise Titel kaufen, so wie es bisher im WLAN-Netzwerk möglich war und das zum selben Preis und in dem selben hochqualitativen Format. Die auf dem iPhone gekauften Songs synchronisieren sich automatisch mit der iTunes Musikbibliothek sobald der Nutzer sein iPhone das nächste Mal mit seinem Computer synchronisiert.

Der iTunes Store ist der weltweit beliebteste Online Store für Musik-, TV- und Video-Inhalte und bietet über 10 Millionen Songs, 30.000 TV-Episoden und mehr als 2.500 Spielfilme, 600 davon in HD-Qualität. Apple’s legendär einfache Bedienbarkeit und innovativen Features wie iTunes Movie Rentals, der integrierten Unterstützung von Podcast, den iMix Playlisten, der Möglichkeit, einzeln erworbene Songs zu kompletten Alben zu reduzierten Preisen zu vervollständigen und dem perfekten Zusammenspiel mit dem iPod und dem iPhone, ist der iTunes Store der komfortabelste Weg für Mac- und PC-Anwender, auf legalem Weg ‚ihre‘ Musik und Videos online zu entdecken, zu kaufen und herunterzuladen. Das Angebot an Filmen und Videos variiert von Land zu Land.

Dienstag, 06. Jan 2009, 20:19 Uhr — Nicolas
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Musik Download funktioniert nicht nur mit UMTS (3G), sondern auch via Edge. Eben gerade erfolgreich getestet.

  • Bei iTunes Plus fehlt ein „sofort“

    Ansonsten recht nette Sache, dass zukünftig alle Songs DRM frei sind, aber 30ct für ein Upgrade/Song kann recht teuer sein je nach Mediathek.

  • 1,29. das sind fast 3mark. ne, da bleib ich lieber bei rapidshare

  • Groovemonkey1984

    Das nächste Mal sollte der Autor seinen Text noch einmal gegenlesen (lassen), damit unnötige Tippfehler, etc. vermieden werden können. Das hinterlässt leider keinen professionellen Eindruck bei der sonst sehr hohen Qualität dieser Seite!

  • Groovemonkey1984

    übrigens: sind das wirklich schon 6 BILLIONEN Downloads? Man stelle sich vor, das sind 6.000.000.000.000 Downloads!
    Ich kann mir vorstellen, dass es vllt. 6 Mrd. Downloads sind (würde auch für die Bezeichnung „Billions“ im Artikel sprechen, da das die englische Bezeichnung für Milliarden ist).

  • Mein-Name-ist-Explosiv

    Das klingt für mich (der ausschließlich auf HQ Musik steht) wie ein Befreiungsschlag XD Ich habe zwar de DRM-Schutz von meinen Lieder recht leicht umgehen können, aber die Qualität ließ sich halt nicht wirklich groß verbessern. Naja, jetzt sind’s bei mir nur noch 2 Lieder die auch mit 256 kbp/s in die Musiksammlung wollen hehe, ^^ also ich bin jedenfalls voll dafür.

  • kann man denn die songs net einzeln updaten? manche von denen die bei mir beim updaten dabei sind sind mir die 30cent fürn update echt nicht wert…

  • Ein Wort an die Nörgler: Die aktuellen News wurden mit dem Macbook auf dem Schoß in der Keynote geschrieben. Wer hier mit Rechtschreibfehler usw. nicht klar kommt, dem kann ich nicht helfen.
    Ansonsten danke für freundliche Hinweise bezüglich Fehlern, wir korrigieren diese – wie immer – gerne!

  • also die unterschied von n-großen zahlen im englischen gegenüber dem deutschen sollte man schon wissen, auch in einer keynote mit dem notebook. das sind absolute basics.

  • Da das Update der Preise ab 01.April gilt lässt sich darauf schließen, dass es definitiv davor noch ne Keynote geben wird, bei der vllt ne neue iTunes Version und Updates von iPods vorgestellt werden. War bis jetzt oft so, dass man vor solchen Update Daten dann nochmal ne Keynote abgehalten hat. Dann gibts vllt auch ein One more Thing:)

  • @fsf: Na dann dürfte es für dich ja kein Problem sein, mit dem englischen Begriff „Billions“ im Text klar zu kommen?

  • natürlich nicht. nur komisch, es kommt in eurem text gar nicht das wort billion vor. hmm.

  • 1,29 pro Lied, meiner Meinung nach viel zu teuer, da kann ich auch die CD im MM kaufen. 99ct ist denke ich bei vielen die „Schmerzgrenze“, so dass sie lieber wieder irgendwo runterladen.

  • ich hab mir bei Ebay gestern 30 Songgutescheine auf Ebay gekauft, die laut itunes bis Juni gültig sind. Was wird dann aus den Gutscheinen? Gelten die dann auch für die Titel für 1,29 Euro? bis jetzt konnte man mit einem Gutschein einen normalen oder Plus Titel kaufen.

  • @sean007
    „Die Zahl der für 69 Cent verfügbaren Titel soll die der um 1,29 Euro deutlich übersteigen – dies verspricht Apple zumindest.“
    Also wenn das eintrifft is es doch gut, also wenn die Masse entweder bleibt oder günstiger wird statt 1,29EUR.

  • Schon schade nur die ganze Bibliothek auf einmal… Die will ich wirklich nicht alle.

  • nicht unbedingt. wird wohl eher so sein, das die preise für die meisten „topseller“ nach oben gehen und dafür die preise für die ganzen albumfüllmaterialsongs nach unten gehen. dann ist auf dem blatt auch der größte teil für 69 zu haben.

  • toll..mir bietet er ein Update für gute 60? an…ein paar Songs sind interessant, aber nicht alle!

  • Mich würde nur interessieren, wie entschieden wird bzw. wer entscheidet, ob ein Lied für 0,69, 0,99 oder 1,29 ? kostet. Und vor allem wird man dies aus meiner Sicht wohl sehr flexibel handhaben. Nehmen wir z.B. an, dass irgendwelchen alten oder sehr alten Lieder plötzlich durch irgendein besonderes Ereignis (z.B. wie beim Tod von Pavarotti) wieder für viele Benutzer interessant werden, was gescheiht dann? Dann werden die wohl schlagartig von 0,69 nach 1,29 ? hochgestuft, was ich denen eiskalt zutrauen würde.

    Denn hier sehe ich wieder das DVD-Phänomen kommen, nämlich dass wohl versucht wird, durch bestimmte Ereignisse seine alten Schinken wieder zu Toppreisen rauszuhauen.

  • na fesch, müßte bei einer Aktualisierung 754 Euro berappen, da man keine einzelnen Alben aktualisieren kann (ist schwer zu überlegen) – und fallen da endlich diese 5 Aktivierungen auf den Rechnern, vermutlich schon, da die Musik ja dann nicht mehr geschützt ist oder liege ich da falsch?

  • Wenn die Titel nicht mehr geschützt sind können sie natürlich überall abgespielt werden, für diese Titel wäre die Aktivierungsbschränkung kein Thema mehr. Ansonsten scheinen die iTunes Server auf Grund der iTunes Plus Aktualisierungen wohl total überlastet zu sein. Seit über 10 Stunden ist es nicht möglich die Titel zu laden.

  • Wie bereits so viele geschrieben haben, wäre ich sehr angetan, wenn ich mir aussuchen dürfte, welche Titel ich „updaten“ möchte. Ich habe einige Fehlkäufe getätigt und hier und da Titel zu bestimmten Anlässen (EM) geladen. Diese Songs verdienen keine höhere Qualität.

    Liebe Apple-Mitarbeiter, Ihr müsst nur eine kleine Änderung vornehmen und ich bin wieder zufrieden. Danke

    Den Leuten die auf dem Fauxpas mit der Übersetzung des englischen ‚Billion‘ ins Deutsche herum reiten, kann ich nur sagen:

    Der, der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein.

  • Gut das Apple Dollar und Euro 1:1 umrechnet :/ Ich kauf ab jetzt per Proxy nur noch im US Store

  • @ ThreeM2: auch hier noch einmal zur Info: US Preise enthalten keine Mehrwertsteuer, die europäischen Preise sind hingegen inklusive Mehrwertsteuer – und schon ist der Unterschied nicht mehr ganz so groß…

    @ fsf: Deine Attitüde ist unerträglich.

  • Chrisi schümann

    Kann mir jemand sagen, was mit den IPods, mac minis und dem ungewissen iphone nano ist??
    Normalerweise werden doch diese leicht upgegradet (preis+speicher). Und ich habe von diesen
    Noch nichts gefunden. Was nun??

    Vielen Dank!!

  • wann kommt endlich amazon mp3 nach deutschland… hoffen wir dass es mit dem g1 endlich mal klappt… dann bin ich endlich von apple weg… amazon verkauft doch drm-frei unter 1euro oder? zumindest in US unter nem dollar wenn ich richtig weiss…

  • ham se ja wunderbar gemacht, die ganzen songs die’s immer kostenlos gibt sind drm-geschuetzt und jetzt soll ich fuer die umwandlung 30ct. zahlen?

  • Problem ist, dass die Aktualisierung leider nicht ganz klappt. Habe gestern von ca 700 Titeln schon 250 geladen, seitdem lässt sich kein einziger mehr laden, obwohl seit 24 Stunden 451 Titel zum laden bereit sind. Angeblich ist der iTunes Store kurzzeitig nicht verfügbar, allerdings sind danach angebotene Titel ladbar. Also wollte ich dem Support eine Mail senden, aber das Formular lässt sich nicht abschicken…

  • Chrisi schümann

    Kann mir jemand mit den vergessenen Ipod- upgrades helfen?????????
    (siehe vier Artikel weiter oben)

    Thanks!!

  • @chrisi schümann: es wurden keine Upgrades präsentiert, es gibt einfach keine. Das war alles Spekulation im Vorfeld) und hat sich nicht bewahrheitet

  • Mich nervt das auch ziemlich, dass ich alle Titel aktualisieren muss.
    Was würde denn z.B. passieren, wenn ich alle anderen Titel, die ich nicht aktualisieren will aus der Mediathek löschen würde (natürlich irgendwo anders zwischenspeichern)und dann den Rest aktualisiere. Geht das?

  • Chrisi schümann
  • Nein, das geht nicht. Apple/iTunes weiß was du dir gekauft hast. Deine HDD wird nicht abgefragt.

  • Im großen und ganzen ja eine Preiserhöhung. Ist ja nicht so das es ausgewählte Alben nicht schon zu 6,99? gab. Ich werd bestimmt nicht für ein lied 1,29? ausgeben. Werden Alben dann auch 12,90? kosten? Weil dann kann man eigentlich auch in den Laden gehen und hat booklet und cover.

  • Soweit es zu vernehmen war wird an dem Album Preis nicht gerüttelt, aber schon in der letzten Zeit wurden viele Alben mit Boni ausgestattet und über 9,99 ? verkauft. Die günstigen Angebote wird es nun erst recht geben, nur mit dem Unterschied, dass in diesen Fällen nicht nur das Album günstiger ist, sondern auch der Download einzelner Tracks von diesem Alben günstiger wird.

  • rummelbuden_rudi

    Na endlich, mehr iTunes Plus Songs :-) Jetzt fehlt nur noch Premium (WAVE).

    Schon mal jemand einen Hör-Test gemacht: iTunes Plus Songs vs. Original CD ?

  • DRM frei ist ja schon klasse, aber ich wollte auch nicht wirklich alles akualisieren , da doch einige Fehlkäufe dabei waren. Das will schon gut überlegt sein. bei mir wären 112 Euro fällig , das ist schon fast ein halber 120 GB Classic I pod !!!
    Ich denke die sollten mal überlegen das die Leute die viel kaufen einen gewissen Bonus bekommen oder die Updatepreise etwas staffeln. Zumindest sollted die Möglichkeit der Auswahl bestehen. Ich werde noch eetwas warten , ich denke da tut sich noch was.

  • ITunes-Ärger. Wie lange lag ich mit iTunes im Streit, da mir die Qualität nicht reichte, es gab hinhaltende Erklärungen, da sei alles ok. Jetzt gibt es den höherwertigen Download, doch schaue ich in meine Einkäufe: kostet dieselbe Musik gleichviel, jetzt aber in iTunes Plus mit 256 kBit/sec. Ich werde aufgefordert, entweder 3 EUR oder 2,10 EUR pro CD zusätzlich zu entrichten. Und wenn ich mich entscheide in den sauren ?Apfel? zu beißen, muss ich alle nehmen, also auch die Käufe, wo ich denke, hier reicht eigentlich die Qualität. Soll jetzt zig EUR an die iTuner überweisen, obwohl updatetechnisch mich eigentlich nur die Klassik interessiert, die war nun mit 128 kBit/s nun wirklich zu dünn.

  • heute, als ich itunes starten wollte und in den itunes store gehen wollte, fragte mich itunes ob ich die neuen agb’s akzeptiere. war das bei euch jetzt nach der keynote auch so?
    und hat das vlt was mit itunes plus zutun?
    ich frage weil ich jetzt nicht einfach ja ankreuzen möchte.
    vielen dank für die hilfe im voraus
    und ein schönes wochenende

  • Ich muss ehrlich sagen, 99 Cents waren schon der Hammer, aber jetzt 1,29. Das werde ich mir nicht antun daher bin Ich ja von Musicload zu itunes gegangen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22111 Artikel in den vergangenen 5840 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven