ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Weitere Hinweise auf kleines MacBook Pro mit Retina-Bildschirm — Wann kommen die neuen iMacs?

Artikel auf Google Plus teilen.
30 Kommentare 30

Das iPad mini ist nicht das einzige Apple-Gerät, um das in den letzten Wochen heftig spekuliert wird. Unzählige Apple-Kunden warten auch auf einen neuen iMac sowie ein weiteres MacBook Pro mit Retina-Bildschirm.

Zumindest die Veröffentlichung von letzterem scheint noch für diesen Monat wahrscheinlich. Die US-Webseite 9to5 Mac zitiert eine bereits in der Vergangenheit verlässliche Quelle dahingehen, dass Apple schon bald ein MacBook Pro mit 13“ Retina-Bildschirm einführen werde. Das neue Notebook komme dann ähnlich wie beim Retina-MacBook mit 15“ als Erweiterung für die kleinere MacBook-Linie und soll gegen Aufpreis in zwei verschiedenen Kombinationen neben den Standardvarianten erhältlich sein.

Als Vorstellungstermin ist der 23. Oktober im Gespräch, auf dieses Datum laufen momentan die meisten Wetten bezüglich neuer Apple-Produktpräsentationen, insbesondere der Vorstellung eine kleineren iPads.

Wann kommen neue iMacs?

Diese Frage brennt ebenfalls vielen kaufwilligen Kunden unter den Nägeln. Der iMac wurde zuletzt im Mai 2011 aktualisiert. Angesichts der Tatsache, dass Apple in der Vergangen Produkt-Updates in maximal 10-Monats-Schritten veröffentlichte, eine ungewöhnlich große Zeitspanne. Auch hier hofft man auf Neuigkeiten noch in diesem Monat, vor ein paar Tagen sind in China unbestätigte Fotos aufgetaucht, die das vermeintliche Innenleben eines überarbeiteten und noch dünneren iMac zeigen.

Montag, 15. Okt 2012, 8:58 Uhr — Chris
30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es wird langsam auf jeden Fall Zeit für neue iMacs, obwohl Games wie Modern Wafare 3 auch auf dem aktuellen Modell sehr gut laufen.

  • Hoffentlich verschwindet auch hier endlich das optische Laufwerk! :)

    • Das wird auf jeden Fall verschwinden, denn eins ist Apple nicht: inkonsequent…
      Damit wäre auch das Problem mit der Intel-Chipset-Grafik beiseite, denn die würde endlich ebenfalls nur noch als akkuschonender Notnagel auf der Platine liegen…die Vorraussetzung für eine leistungsfähige Grafik, wie sie für die Retina-Displays nötig sind…
      Was allerdings auch verschwindet, sind die Festplatte und die Speichermodule…
      Ich habe mein 2,5 Ghz 13″ MBPro jetzt auf 16GB mit 500er Flashplatte aufgerüstet…das wird mit dem Neuen nicht mehr klappen…
      Die Disk ist deutlich schneller als die Lösung in aktuellen MBAir’s…
      Bei jedem neuen, mobilen Gerät von Apple habe ich ab jetzt das selbe Problem, ich kann nicht mehr aufrüsten…
      „Kauf teuer Speicher und Platte bei Anschaffung, und reichts nicht mehr, kaufst Du einen Neuen…“
      Bin ich der Einzige, den das stört?

      • Hi iDirkPeter,

        ja das ist wirklich blöd mit dem Aufrüsten. Habe mir deshalb das neue MacBock auch mit 16Gb gekauft. Ich habe aber irgendwo gelesen das die Platte eine normale SSD ist. Es soll meine ich ein Upgrade Kit geben… von iFix oder so?

      • Das ärgert mich auch mit der „geplanten Obseleszenz“ von Apple. Tatsächlich ist es sehr klug, die Geräte mit viel RAM zu kaufen. Die SSD kann man aber zum Glück tauschen, wie Christian schon bemerkte. Ist ein sogenannter mSATA-Anschluss. Aber Apple hält sich, soweit ich weiß, nicht genau an den Standard…deshalb sollte man nur für das jeweilige Gerät passende SSDs kaufen.

      • Jedes Gerät, dass einen USB-Anschluss hat, ist aufrüstbar und erfüllt EPEAT Gold.
        Ja, danke, liebe EPEAT-Kommission. Ihr seid meine Helden…
        Das ist so ein Moppeldreck, dass ich mich frage, warum Computerhersteller solche Standards „Built To Order“ bekommen…
        Schwarz ist das neue Weiss, oder wie?
        Ich bin zur Zeit noch versorgt mit meinem MacBook Pro, aber ich weiss nicht, ob ich mir unter diesen Umständen allzu schnell ein neues MBP kaufen werde.

    • Meinst Du das optische Laufwerk beim iMac?
      Ich will es behalten, alles andere ist Super Blöd.

  • Wieso werden hier nur die MacBook Gerüchte behandelt und die iMac Gerüchte nicht?
    Nächste Woche gibt’s wohl einen neuen dünneren iMac, mit HDD.. also keine SSD als Standard, neuem Display ohne Glasscheibe und wohl auch ohne DVD Laufwerk. Teurer soll das ganze auch noch werden.. vielleicht werden also die alten weiterhin angeboten!?!?
    http://www.macrumors.com/2012/.....-surfaces/

  • Also dass sich die Taktung der Produktupdates (zumindest bei Teilen des Portfolios) verlangsamt, gibt mir ein bisschen Hoffnung, dass wieder mehr auf Qualität statt auf Quantität gesetzt wird und es Neuerungen gibt, die wirklich welche sind.

    • Ich habe diese Hoffnung schon aufgegeben… Bis auf das Retina MacBook ist bisher kaum was neues gekommen. Stattdessen vergoldet man Standards wie USB 3 als Killerfeature… Dabei würde ein Preisgünstiger Thunderbolt-Adapter auf USB 3 oder eSATAp viele Nutzer glücklich machen

      • Einerseits merkt man schon dass die Macs nicht mehr das Hauptgeschäft von Apple sind…
        andererseits sind sie doch innovativ oder gehen mit der zeit.. SSD sind immer mehr zum Standard, die Geräte werden deutlich dünner, Retina Displays kommen zum Einsatz, thunderbold und usb3 wird verbaut. Was fehlt denn noch um glücklich zu sein?

      • Wofür nen TB Adapter wenn USB 3 von viel mehr Geräten unterstützt wird? Sorry, aber von meiner Seite aus, kann ich nur sagen, der TB Anschluss ist ein verschwendeter USB 3 Platz.

      • Na,

        TB ist doppelt so schnell wie USB 3.0 und gleichzeitig ein Display Port
        Dadurch kann man das TB Display mit einem Stecker ans MacBook stecken und hat Netzwerk, USB und ein Bild…
        SSD Festplatten sind deutlich schneller…
        Ist schon durchdacht der Stecker…

      • @Kleiner Pirat:
        Wieso der Adapter: weil es auch noch User gibt, die „ältere Hardware“ laufen haben. Und für die ist USB3 ebenso Interessant wie für die Eigentümer der neuen Macs.
        Apple zögert wahrscheinlich, weil man sich das Alleinstellungsmerkmal „USB3“ für die Hardware als Kaufkriterium nicht kaputt machen will.
        matrox bietet Interfaces auf DVI, USB3, FW800, HDMI an, allerdings immer nur in Kombination, und für über 300€

      • Mal ehrlich ich sehe in USB3 keine Innovation. Apple hat USB3 wesentlich später eingeführt als die anderen OEM’s und auch nur deswegen weil es Teil der Ivy Bridge Plattform geworden ist. Thunderbolt selber ist in der Theorie schon eine geniale Technologie. Doch so stiefmütterlich wie Thunderbolt zurzeit behandelt wird, so viele praktische Anwendungsgebiete gibt es. Nämlich keine… Das Retina Display ist schon ganz nett, aber wenn man ehrlich ist, ist das auch kein Killerfeature.
        Eigendlich verbaut Apple einfachste Konsumer-Notebook-Hardware in schöne Alu-Gehäuse. Mit Pro hat das aber wenig zu tun, dafür fehlen die vPro-Prozessoren sowie die Quadros. Und Innovation ist mehr als eine schnellere Schnittstelle in ein Standart Notebook einzubauen. Der Markt bewegt sich immer stärker Richtung Integrierte Intelligenz. Bei Apple sieht man jedoch nichts davon, man möchte eben die exklusiven Goldstücke verkaufen. Deswegen ketten sie ihre iOS Geräte auch an den Mac/PC…

  • Ich warte auch auf einen neuen iMac. Das wird mein erster Mac. Bis jetzt habe ich ein iPhone, AppleTv und das „neue“ iPad. Und SSD wäre natürlich top als Standard in jedem iMac. Bei der Größe von 21,5″ oder größer kann das optische Laufewerk ruhig bleiben. Außer Musik-CD’s fürs Auto habe ich auch keine Verwendung dafür aber es gibt noch viele die noch Filme uvm. auf CD/DVD brennen. Und wie ich schon sagte bei der Größe muss nicht unbedingt ein optisches Laufwerk als Zusatz daneben liegen. Bei MacBook’s ist das in Ordnung.

    • Auf das optische Laufwerk würde ich nicht so gerne verzichten, mein Auto hat nur einen CD-Player mit MP3-Funktion, deswegen brauche ich den eingebauten Brenner im Mac. Andererseits kostet ein USB-Brenner auch nicht mehr die Welt.

      • Naja, en extra cd/dvd laufwerk find ich generell nicht apple like. Vor allem bei nem tower/stand allone Gerät wie dem iMac. Beim Macbook kann ichs ja grad noch verstehen^^

  • Ich würde mir gerne einen Mac Mini kaufen, gibt es da auch bald ein „upgrade“? Benötige den Mini „nur“ zum lokalen Verwalten meiner Musik und Fotos :-)
    Danke, Gruß Dad

    • Wofür dann aufs upgrade warten?^^
      Für so aufgaben schickt wohl sogar noch en powerbool :D

      • … da gebe ich Dir sogar Recht, aber warum soll ich jetzt einen „alten“ Mini kaufen, wenn ich in x Tagen (für´s gleiche Geld) auf einen Neuen bekomme :-) Ich hoffe nicht, das die Preise ansteigen werden!
        Danke, Gruß Dad

  • Hoffentlich kommt dann auch iLife12 oder 13.

  • Weiß jemand, was mit den Mac Minis ist? Die bräuchten auch mal wieder ein Update :-)

  • Dann kommen sie aber nicht mehr, da sie ja schon da sind ^^

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven