ifun.de — Apple News seit 2001. 20 441 Artikel
   

iTunes Fernseh-Serien in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
5 Kommentare 5

In ihrem heute unter der Überschrift “ Schmidt bei Apple“ erschienenem Artikel spekuliert die Wirtschaftswoche einmal mehr über den möglichen Deutschland-Start des TV-Episoden Verkaufs im deutschen iTunes Store.

In den nächsten Wochen will der amerikanische Computerkonzern Apple in Deutschland einen neuen Service starten. Über seine deutsche Down-load-Plattform iTunes bietet er dann auch Fernsehsendungen an – etwa Ausschnitte aus Harald Schmidts ARD-Show „Schmidt & Pocher“, wie es aus Branchenkreisen heißt.

Das gerade „Schmidt & Pocher“ – immerhin wird die Sendung mit unseren GEZ-Gebühren finanziert – kostenpflichtig angeboten werden könnte, gibt uns zu denken. Beim ZDF verteilt man das eigene Programm ja nun schon eine ganze Weile über die hauseigenen Podcast-Kanäle.

Den Spekualtionen über einen baldigen Verkaufsstart von Kinofilmen gibt die WiWo hingegen einen Dämpfer:

Dagegen verzögert sich Insidern zufolge der Verkaufsstart von Kinofilmen via iTunes. Das liege weniger an den Urheberrechten, heißt es, entscheidend sei, dass Apple hier noch nicht die entsprechenden Serverkapazitäten aufgebaut habe, um eine Bibliothek aus Tausenden digitalisierten Spielfilmen zu bestücken. “ (Danke Jan)

Sonntag, 13. Jan 2008, 16:42 Uhr — Nicolas
5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ähm, der letzte Absatz ist Müll. Apple arbeitet seit Jahren mit dem Spezialisten Akamai zusammen. Alle Downoads und alles was Apple im Netz hat läuft über Akamai. Wenn Akamai nicht über genügend Serverkapazität verfügt fress ich einen Besen.

    Wenn ich mir ansehe wie die Musik- und Filmindustrie im Augenblick gegen Apple wettert vermute ich schon eher, dass es daran liegt, dass man sich bisher noch nicht einigen konnte. Zuletzt hat ja NBC seine Videoinhalte aus dem iTunes Store zurückgezogen. Die haben einfach schiss, dass Apple und iTunes in der Filmbranche ebenso wie in der Musikbranche Fuss fassen.

  • wow, die wirtschaftswoche weiß nicht mal, wie man download schreibt.

  • „Ausschnitte“? Das wäre wirklich absurd, denn Ausschnitte aus der ARD-Show kann man auch schon jetzt kostenlos auf deren Webseite bekommen. Ein kostenpflichtiges Angebot könnte höchstens für komplette Folgen funktionieren. Und warum werden denn nicht zum Anfang einfach sämtliche Serien aus dem amerikanischen Shop (natürlich im englischen Originalton) angeboten?

  • Die Folgen kann man sich gleich im Fernsehen ansehen. Wenn man mal eine Folge verpasst hat geht man zu YouTube oder z.B. Zur ZDF-Online-Mediathek!

    Nur Kinofilme oder Spezielle Serien würden Sinn machen!

  • Wenn die da nur so Fetzen oder irgendeinen Dreck anbieten wär das totaler Stumpfsinn. Da hätte das mehr Sinn erstmal nen ordentlichen Server aufzubauen um auch wirklich Serien wie zB Lost oder ähnliches anbieten zu können wie es auch in dem Amerikanischen iStore der Fall ist

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20441 Artikel in den vergangenen 5695 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven