ifun.de — Apple News seit 2001. 22 083 Artikel
   

Google Tasks: To-Do-Liste für iPhone und iPod touch

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

iPhone und iPod touch können ja viel, für die Verwaltung anstehender Aufgaben bringen die Geräte bislang allerdings keine vernünftige Lösung mit. Verschiedene im App Store erhältliche Programme springen hier in die Bresche, allerdings nicht immer ganz günstig.

Eine schicke, einfache und kostenlose Lösung gibt es nun von Google (Internetverbindung ist allerdings Voraussetzung). Mit Google Tasks lassen sich Aufgaben schnell und übersichtlich organisieren, sogar in verschiedene Listen aufteilen.

Der Dienst läuft als Erweiterung der ebenfalls kostenlosen Google Mail-Konten und ist vom Touch oder iPhone aus über Safari unter dieser Adresse erreichbar: http://mail.google.com/tasks – am besten legt man sich gleich einen Weblink auf den Home-Bildschirm (siehe Video im Anhang).




Mittwoch, 04. Feb 2009, 8:24 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hallo, alles schön und gut aber unter „settings“ gibt es bei mir keinen Reiter „labs“ (Sprache habe ich schon auf English(US) umgestellt.
    Weiß jemand wie das Problem zu beheben ist?

  • Mal herlich: Was soll GOOGLE denn noch alles von uns erfahren?
    Mit der App wissen Sie was wir einkaufen, wen wir treffen, wo
    wir im Urlaub sind und überhaupt alles. Würde ich nicht machen,
    ist mir irgendwie unheimlich und suspekt.

  • „Mal ehrlich“ sollte es heissen.

  • Meinst du Google interessiert es, ob du Brot einkaufen gehst oder ob du dich mit Lisselotte triffst? Google bietet sehr viele tolle Programme neben der Suchmaschiene und zwar kostenlos. Du kannst sie in Anspruch nehmen, musst du aber nicht!

  • man sollte nur an eines denken: NIX GIBTS AUF DIESER WELT KOSTENLOS!!!

  • Wenn die bei Google lesen, dass man sich nur von Bier und Chips ernähren, dann werden sie auf jeden Fall traurig. Aber ein Glück kann man auch seine Gesundheitsdaten und Arztbesuche mit Google organisieren kann, werden sie dich ja rechtzeitig warnen; brave new world.

  • GOOGLE ist es vielleicht egal, was ich TUE.
    Aber GOOGLE macht mit dem Wissen Geld. Auch
    das ist vielleicht egal. Aber GOOGLE ist und
    bleibt eine Daten-Krake. Umsonst hin oder her.

  • Naja, ich glaube, ich hab bei Lidl kein Wlan… Wozu eine so offensichtliche Datenabgabe?
    Was fast noch schlimmer ist: wieso macht iFun Werbung für Google ?

  • Also wirklich Leute! Hört doch endlich mal auf so negativ über Google zu reden. Klar sammeln die Daten und verkaufen diese Weiter. Wie aber oben schon einer sagte: „nichts ist um sonst!“! Jedoch wenn Sie nicht mit diesen Daten handeln würden, würden Sie auch nicht soviele nützliche Tools kostenlos anbieten könne. Außerdem hat jeder die Möglichkeit auf Alternativen in jegliche Bereichen auszuweichen. Ich bin damit einverstanden das Google weiß was ich noch zu erledigen habe, wer mir e-mails schreibt und was für Termine ich habe. Es sind alles nicht vertrauliche Sachen. Also nicht Google hassen sondern einfach eine alternative nehmen!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22083 Artikel in den vergangenen 5838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven