ifun.de — Apple News seit 2001. 21 735 Artikel
   

Gerücht: Gehäuse-Gussformen für iPad 2 aufgetaucht?

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Auf den Abend hin noch ein Gerüchte-Update zum iPad 2: Die US-Webseite 9 to 5 Mac wähnt sich im Besitz von Originalskizzen für die Produktionsform der Gehäuserückseite. Auch hier bestätigen sich zunächst Gerüchte um eine abgeflachte Rückseite mit schräg zulaufende Kanten und einer Kamera-Öffnung. Darüber hinaus sorgt eine neue Öffnung an der linken Gerätekante für Diskussionen – vom Einschub für Speicherkarten bis zum gewöhnlichen USB-Anschluss scheint hier alles möglich. In den Kommentaren ist Platz für eure Spekulationen…

Mittwoch, 29. Dez 2010, 18:00 Uhr — Chris
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Usb ware sinnvoll, um das iphobe zu laden  so ne art akku-sharing, wenn das ipad leer ist kriegt es strom vom iphone oder eben anders herum

  • Expertenmeinung

    Mini-USB für Ladekabel => EU-Vorschriften wg Vereinheitlichung Ladegerät

  • Ich würd ja auf USB tippen. In der Eu darf ab 2011 nur noch USB als ladeport angeboten werden. Neue Verordnung ist abgesegnet worden. Finde das nicht schlecht! Also mini-USB…

  • Hoffentlich bekommt das iPad mehr Computer eigenschaften bisher ist es ja mehr großer iPod Touch als Table-Computer…

  • Da Californien nicht zur EU gehört (:D) wird Apple das sowas von egal sein ;)

    • Da Apple aber in der EU verkaufen möchte, war’s ihnen nicht egal und sie sind – zumindest bei den iPhone Ladekabeln – mit 12 anderen großen Herstellern ins gleiche Boot gestiegen…. und die haben sich alle auf Micro-USB geeinigt. War bei uns heute laufend in den Nachrichten…

    • stammbowling.de

      Nein, Apple hat der EU- Richtlinie bereits zugestimmt! Ausserdem möchte Apple seine Geräte ja in der EU verkaufen, daher greift eine Richtlinie, egal, wo der Hersteller seinen Sitz hat!

      • Tjoa liebe Freunde, fast 1 Jahr danach:

        Das iPad 2 ist längst draußen und die guten alten Schlaumeier :) :) hatten mal wieder unrecht.

        Und übrigens ist mittlerweile auch beschlossen, dass die vereiheitlichung auch Gilt, wenn es sich nur um einen Adapter handelt :]

  • Das stimmt so auch nicht ganz, sobald ein Gerät in die EU eingeführt wird muss es auch dessen Richtlinen entsprechen.
    Da aber das Ipad kein Mobiltelefon ist (Der SIM Slot dient nur Datendiensten), weiß ich nicht ob der diese USB Ladestecker Regelung da greift…

  • Linke Aussparung unten – USB oder SD-Slot zum ausklappen wie beim ersten MACBOOK AIR?!?

  • Ach ja die Ladekabel Verordnung. Dh ist das alle Kabel gleich werden und jedes gerät den selben Anschluss. Nur Adapter müssen passen.

  • Apple hat ja selbst zugesagt beim Programm zum einheitlichen Laden. Aber da dürfte eine Adapterlösung wahrscheinlicher sein. Damit lässt sich mehr Zubehör verkaufen.

  • Na, ich weiß nicht… Nach neuesten Meldungen macht Apple mit (will ja auch innerhalb der EU verkaufen dürfen)…

  • Die Vorschrift gilt nur für Mobiltelefone, nicht für andere Geräte. Würde sich aber mit einem Adapter umgehen lassen. Und sicher interessiert es Apple, weil sie auch in der EU iPhones verkaufen wollen.

  • Ich fänd ne Speicherplatz erweiterung über ne SD Karte cool

  • Wenn das iPad dann mit Mac OSX läuft könnte man dann vielleicht das iPhone synchronisieren. Das wäre voll cool.
    Aber ich glaube eher unwahrscheinlich.

  • Ich persönlich glaube nicht an Mini USB an ios Geräten zumindest nicht zum laden denn die Ammis sch…ßen auf EU recht und machen was sie wollen. Schaut man sich nur mal den in Kalifornien verabschiedeten Standart für Wireles usb an wird man merken das die Frequenzen in der EU schon militärisch vergeben sind.

  • Apple hat zugestimmt, aber das heißt noch lange nicht dass sie alle geräte mit USB ausstatten werden. Wahrscheinlicher ist ein mitgelieferter USB Adapter, der optional eingesteckt werden kann. Und schon ist die eu Richtlinie eingehalten!

  • … viel interessanter ist nur ein „Gerücht“: Wann ist die Apple-Veranstaltung in San Francisco für Januar / Februar vorgesehen, Räume gebucht etc., denn genau darauf kann man dann entspannt warten, weil dann Fakten vorgestellt werden fürs neue iPad.

    Alles andere muß man sich gar nicht mit beschäftigen. Es werden nur wieder die Erwartungen komplett hoch geschraubt und der eine oder andere ist dann nur enttäuscht das dieses oder jenes Feature nicht verbaut wurde.

    Also: Wer was (ernsthaftes) weiß, nur zu ;-)

  • und was den evtl. mini-USB Anschluss angeht, tippe ich auch auf einen simplen Adapter der Anbei liegt und gut is. Die Amis werden deswegen nicht ihr Design ändern.

  • Um ein Tablet-COMPUTER zu sein, wird ein USB-Anschluus auch früher oder später notwendig und wichtig sein. Aber was nutzt man daran dann??? Speicher??

  • Ich denke auch, dass Apple am DockConnector festhalten wird und dazu einen Mini-USB Adapter beilegt.

    Denn DockConnector braucht man um Zubehör anzuschließen (USB kann kein Audio oder Videosignal weitergeben).

    Ich fände einen Speicherkartenslot oder vielleicht einen zweiten Lautsprecher (für Audio und Video, damit endlich mal Stereo abgespielt werden kann) für sinnvoll!

  • Wenn Apple einen USB Anschluss am iPad 2 bringt, dann sicher auch nur zum einspielen von Fotos – mehr nicht. Da bin ich mir absolut sicher. Wie bekloppt wäre es denn ein Gerät das für die absolute Mobilität steht, per Kabel an eine Festplatte zu binden?

  • Das iPad ist kein Tablet-Computer und wird auch keins. Es ist ein mobiles Gerät für entspanntes Surfen, Filme schauen, Fotos zeigen, Spiele spielen, Musik hören und vielem dieser Sachen mehr, es ersetzt eben nur kein MacBookAir.
    Ein USB-Anschluss, der so frei verwendet werden kann, wie am PC/Mac, ist so wahrscheinlich, wie eine Flash in iOS integriert wird.

    Ich bin gespannt auf das neue iDevice und werde mich in Gedult üben. Es wird bestimmt cool ;)

    Und Eins zum Schluss: „Verwerft bitte alle die Idee vom Mini-Computer, dafür bietet  andere Lösungen.“

  • Ich denke, das diese Aussparung für das 3G Modell vorgesehen ist, und dem Alu-Gehäuse mehr Platz als im Vorgängermodell lässt und daher weniger Kunststoff sichtbar ist.

  • Hab ich was falsch verstanden oder ist keinem hier aufgefallen, dass ne „Gussform“ für’s iPad völliger Blödsinn ist?
    Das Gehäuse wird aus einem Block gefräst. Da braucht man keine Negativform für den „Guss“ sondern einfach ein 3D-Modell für die Fräse.

  • Eventuell kann das IPAD dann in verschiedene Dockingstations eingeschoben werden, je nach Zweck. Z. B für Filme wär der seitliche Anschluss gut.

  • War das nicht irgendwie freiwillig da mitzumachen? Und selbst wenns Pflicht ist denke ich wird Apple wie oft schon hier erwähnt auf ne Adapterlösung setzen.

    Und selbst wenn nur Mini USB oder Micro USB (wie auch immer) verbaut wird, freut euch nicht zu früh. Apple wird sicher keine Daten einfach so hin und her schieben lassen.

    • Sorry für Doppelpost, aber hab gerade nochmal nachgelesen und diese EU Verordnung oder in diesem Fall Vereinbarung ist freiwillig.

      Apple hat zwar zugestimmt aber muss sich eben nicht daran halten…

  • Hat schon jemand daran gedacht ds das das Micro-SIM Fach sein könnte?

  • Das wird sicher ein Anschluß für ein Iphone sein – also USB. Damit könnte das Ipad dann endlich den Desktop PC oder Mac ablösen – alle Downloads und Daten würden dann endlich mit dem Ipad syncronisiert…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21735 Artikel in den vergangenen 5783 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven