ifun.de — Apple News seit 2001. 20 446 Artikel
   

FM-Transmitter in Deutschland

Artikel auf Google Plus teilen.
Keine Kommentare bisher 0

Quasi seit es iPods gibt, sind auch die kleinen, im amerikanischen FM-Transmitter genannten UKW-Minisender Thema. Es gibt kaum eine einfachere und vor allem günstigere Möglichkeit, den iPod an das Autoradio anzuschließen aber über die rechtlichen Grundlagen zum Besitz und Betrieb dieser Geräte wird viel diskutiert. Daher haben wir uns kundig gemacht, wie es mit dem Betrieb der kleinen Sender derzeit in Deutschland aussieht.

Das wichtigste gleich zu Beginn: der Betrieb der kleinen Sender ist in Deutschland weiterhin nicht erlaubt. Das Gesetz über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) sagt, dass ein derartiges Gerät eine sogenannte Einzelfrequenzzuteilung – eine Genehmigung zum Senden auf den entsprechenden Funkkanälen – benötigt, aber diese Genehmigung wird an Privatpersonen generell nicht vergeben.
Daran gibt es nichts zu rütteln, und auch Argumente wie ‚die Sendeleistung ist nur so schwach, dass man das nur im Auto empfangen kann‘ entkräften das Gesetz nicht.

Auf EU-Ebene wird zwar derzeit diskutiert, ob man eine ‚europäische harmonisierte Frequenzzuteilung‘ ermöglicht, das wäre z.B. eine Pauschalgenehmigung für gewisse Frequenzbereiche mit einhergehender Limitierung der Sendeleistung usw., aber eben über diese Rahmenbedingungen wurde bisher noch keine Übereinstimmung erzielt. Und sollte es je soweit kommen, kann man in der Bundesrepublik eine ähnliche Prozedur nochmals auf Landesebene durchkauen – also ist sicherlich nicht mit einer raschen Entscheidung zu rechnen.


Interessant ist trotzdem, dass sich etwas tut und dass zumindest die Chance auf eine Verbesserung der Situation besteht. Hier kommen wir zum nächsten wichtigen Punkt für Käufer, Händler und Hersteller: die Inbetriebnahme bzw. das Einschalten der Geräte.
Wenn die Frequenzgenehmigung da ist, heißt das nämlich noch lange nicht, dass man jeden erstbesten FM Transmitter benutzen darf. §11 des FTEG besagt, dass nur Funkanlagen in Betrieb genommen werden dürfen, die CE-gekennzeichnet sind. Das Einschalten eines FM Transmitters ist mit dessen Inbetriebnahme gleichzustellen, und wenn dieser das erforderliche Zeichen nicht trägt macht sich der Anwender strafbar.

Wie wir sehen stehen der freien Verwendung der Mini-Sender hier noch einige Hürden im Weg, und diese sollte man nicht unterschätzen. Gerade was das Inverkehrbringen von Geräten ohne CE-Kennzeichnung betrifft reagieren die Behörden mitunter recht empfindlich.
Und wer sich jetzt einen FM Transmitter für den Urlaub in USA besorgt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er diesen bei fehlendem CE-Logo auch nach einer eventuellen Änderung der Richtlinien hier nicht betreiben darf.
Daher fährt man (im wahrsten Sinne des Wortes) wohl sicherer und besser, wenn man sich mit einer Adapterkassette aushilft, ist kein Kassettenschacht vorhanden, so muss man tiefer in die Tasche und nach Lösungen wie dem Blaupunkt Adapterkabel, IceLink oder Harman Kardons Drive + Play greifen.

Sonntag, 19. Feb 2006, 21:05 Uhr — Nicolas
Keine Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!

Redet mit. Seid nett zueinander!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 20446 Artikel in den vergangenen 5697 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven