ifun.de — Apple News seit 2001. 20 451 Artikel
   

Audioengine A5: Dicke Speakers für fetten Sound

Artikel auf Google Plus teilen.
2 Kommentare 2

Rund 10 Kilo bringen die in edel glänzendem Weiß lackierten Lautsprecher des A5 Soundystems von Audioengine zusammen auf die Waage. Da wir es aber nicht mit einem portablen Speakerset, sondern mit einer HighEnd-Lösung für zu Hause zu tun haben, ist diese Masse nur von Vorteil. Die Speakers machen nämlich ordentlich Dampf, doch auch die dicksten Bässe lassen die Lautsprecher noch sicher im Regal stehen.
Als echtes iPod Soundsystem kann man die A5 allerdings erstmal nicht bezeichnen. Der iPod muss über ein Miniklinke-Kabel mit dem Audioeingang des Aktivsystems verbunden werden, wir empfehlen um Qualitätseinbußen beim Anschluss über die Ohrhörerbuchse aus dem Weg zu gehen den Einsatz einer zusätzlichen Docking Station wie z.B. das Apple Universal Dock. Ein USB-Anschluss am linken Lautsprecher versorgt den iPod direkt oder auch über ein zwischengeschaltetes Dock mit Ladestrom.

In Kombination mit Dock und Fernbedienung präsentieren sich die beiden etwa 25 x 18 x 20 Zentimeter großen Lautsprecher dann auch äusserst erfreulich. Die neueste Kuschelrock-CD wie auch das Hörbuch mit den Gutenachtgeschichten sind keine echte Herausforderung, der satte und dynamische Sound macht den A5-Besitzer zum anerkannten Beschaller zukünftiger Haus-Parties, wenn’s sein muss auch über mehrere Stockwerke.
Die Tatsache, dass es sich um ein ‚echtes‘ Stereosystem handelt, also zwei Lautsprecher, die entsprechen im Raum verteilt sind, erlaubt unabhängig von der Lautstärke eine wesentlich harmonischere, gleichmäßigere Beschallung als mit einem Kompaktgerät. Auch wenn uns manche Hersteller vom Gegenteil überzeugen wollen, es gibt wohl doch Gründe dafür, dass Stereospeakers seit etwa 1960 über die Raumbreite verteilt augestellt werden.

Für alle, die sich für technische Daten interessieren hier ein Auszug aus der Produktbeschreibung: Der integrierte Dual Class A/B Verstärker hat eine Sinusleistung von 45 Watt und einen Rauschabstand von mehr als 95 dB. Der Frequenzbereich beträgt 60Hz-22kHz +/-1.5dB. In das 1 Zoll dicke MDF Gehäuse ist ein 5 Zoll Kevlar-Mittel-Tieftöner sowie ein 20mm Neodymium Hochtöner verbaut.. Allen anderen sie gesagt, die Dinger klingen richtig gut.

Der linke von beiden Lautsprechern ist quasi das Brain des A5. Hier finden sich der Netzanschluss mit Ein-/Ausschalter, eine 110 Volt Steckdose, ein USB-Port für die Stromversorgung von iPod oder Dock, sowie zwei Audioeingänge.
Wer sich jetzt fragt, was er mit dem 110 Volt-Ausgang soll: In den USA ist dies die Standard-Netzspannung, und die Steckdose auf der Rückseite des Lautsprechers eignet sich dort hervorragend zum Anschluss einer Airport Express WLAN-Station von Apple. An die kann man dann von einem beliebigen Rechner im Netzwerk aus via Airtunes drahtlos Musik aus iTunes schicken. Der benötigte 110V-Adapter für Airport Express ist ebenso im Lieferumfang enthalten wie auch alle benötigten Anschlusskabel.

Fazit

Die A5 Speakers von Audioengine sprechen mit einem Verkaufspreis von 349 Euro sicherlich nicht jeden Geldbeutel an, wer allerdings bereits die Anschaffung preislich ebenbürtigen Systems wie das Bose Sounddock oder Apples iPod Hi-Fi in Betracht gezogen hat, findet hier vielleicht eine sinnvolle Alternative. Audioengine bietet ebenfalls exzellentes Design und hochwertige Verarbeitung bei deutlich besserer Audioleistung, dies allerdings unter Verzicht auf Mobilität.
Einen dicken Pluspunkt gibt es für die Idee mit der Airport Express-Einbindung, und wir hätten eigentlich nichts zu meckern wenn da nicht dieser leider unzureichende iPod-Anschluss über die Ohrhörerbuchse wäre. Hier lohnt sich wie gesagt die Anschaffung einer Docking Station unbedingt.

Die Audioengine A5-Speakers werden in Deutschland über Higoto vertrieben.

Sonntag, 30. Jul 2006, 13:52 Uhr — Nicolas
2 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • da sage ich nur logitech z-2300. enorm viel mehr rms leistung mit dickem subwoofer und thx zertifikat. viel günstiger, klanglich besser, viel mehr leistung. siehe auch videos auf youtube. geniales 2:1 system mit 30 cm bassmembrane.

  • fex121312341325

    5 Zoll Kevlar-Mittel-Tieftöner
    sowas verbraut logitech bestimmt nicht… und die rms leistung is für die katz wenn das woofer material schlecht ist… dann hat man mehr son krazten
    kein verlgeich

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20451 Artikel in den vergangenen 5698 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven