ifun.de — Apple News seit 2001. 22 098 Artikel
   

Apple führt „Made for iPad“-Logo ein

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Nachdem wir bereits längere Zeit die beiden Kompatibilitäts-Zertifikate „Made for iPod“ und „Made for iPhone“ kennen, hat Apple nun auch ein „Made for iPad“-Logo vorgestellt. Die Grafiken können jeweils alleine oder in Kombination verwendet werden und sollen Anwendern bei der Auswahl des richtigen Zubehörs helfen.

Donnerstag, 08. Apr 2010, 13:55 Uhr — Nicolas
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Expertenmeinung

    Schön, so weiss man gleich, WAS man sich alles noch an neuem Zubehör kaufen muss, weil man ja sein iPhone-Zeugs nicht weiterverwenden kann, da geh ich mal von aus!
    Aber, wir hams ja… :)

  • Du nimmst mir die worte aus dem munde^^

  • Expertenmeinung

    …und Apple uns die Euro aus den Taschen…

  • schon klar, aber zum Kauf wird nach wie vor niemand gezwungen

  • Heult halt, Ihr Susen! Schimpft Ihr auch jeden Tag über ebay oder amazon, weil Euch mit den Artikeln da das Geld aus der Tasche gezogen werden soll? Hahahah!

  • nun die preispolitik von apple ist definitiv eine andere als die von amazon

    ich hab ein 17″ notebook von dell. es hat die gleichen leistungsdaten wie ein vergleichbar altes macbook pro von apple

    das macbook pro kostete sagen wir 2100 euro (circa) mein notebook 890 euro (und der dell vor-ort-service ist definitv besser als pickup-and-return von apple), und es war direkt ne tasche dabei.

    und für die leute die sich den Mac wegen mac OS kaufen: in deutschland sind EULA’s ungültig, heißt: wenn ich macOS im laden kaufe, darf ich machen damit was ich will, denn ich hab das vollständige nutzungsrecht am datenträger. ich kann also auch ein image ziehn und es für windows-rechner cracken. und tada – ich kann auch für unter 1000 euro ein leistungsstarkes 17″-notebook mit macOS kaufen. das nur als beispiel-rechnung, dass apples preispolitik sich dadurch begründet, dass man 55% des preises für DEN angefressenen apfel bezahlt. zumindest im computer- und Notebook-bereich lassen sich Apple’s preise nicht rechtfertigen. auch iPod’s sind im vergleich recht teuer, aber dort bekommt man auch was fürs geld: nämlich unnachahmbares design und gute qualität.

  • @Gregor: Das ist… schön für dich. Und jetzt? Kann jeder kaufen, was er will, dafür brauche ich mich nicht rechtfertigen.

    @topic: Naja, was soll man da groß sagen? War absehbar. ^^

  • @Gregor
    Schön, dass man es darf, und vor allem funktioniert es so gut…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22098 Artikel in den vergangenen 5839 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven