ifun.de — Apple News seit 2001. 21 500 Artikel
   

Apple-Ankündigung: Kommt der „iTunes-Live-Stream“? [Update: Bitte nicht die Beatles!]

Artikel auf Google Plus teilen.
89 Kommentare 89

Update: Noch ein kleiner Aufreger im Zusammenhang mit der heutigen iTunes-Ankündigung: Das Wall Street Journal will bereits gesichert wissen, dass Apple heute die Beatles in den iTunes Store bringt.

Kein Scherz: Uns klappt da ähnlich das Kinn runter wie euch jetzt vermutlich – die Beatles?
Für all jene, die es gar nicht wissen: Bei den Beatles handelt es sich um eine Pop-Band aus dem letzten Jahrhundert, die zweifellos bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der modernen Musik hatte – aber deswegen dieser Aufwand?
Für Steve Jobs persönlich wäre der Beatles-Deal sicherlich ein großer Erfolg und Meilenstein – Jobs ist mit der Musik der Beatles aufgewachsen. Aber mal aus heutiger Sicht: Wäre es wirklich diesen Zirkus wert, wenn sich ein paar alte Männer nun endlich von den Vorzügen moderner Technik überzeugen ließen? Wir hoffen innigst, dass Apple noch ein wenig mehr in petto hat…
//Ende Update


Kündigt Apple morgen einen Musik-Streaming-Dienst mit Namen „iTunes Live Stream“ an? Die US-Webseite Mac Rumors veröffentlicht entsprechende Fundstücke aus den Tiefen des iTunes Programmcodes. Demnach soll iTunes 10.1 in der Lage sein, neben den gewohnten itms-Links (das sind die in den iTunes Store) auch das neue Format „itls“ zu verarbeiten. Das Kürzel steht zweifellos für „iTunes Live Stream“, was genau wir uns darunter vorstellen dürfen erfahren wir allerdings wohl erst morgen Nachmittag.

Apples vollmundige Ankündigung deutet ja durchaus auf gravierende Änderungen hin – wir jedenfalls sehen hinter „dem Tag den wir nie vergessen“ eine konkrete Andeutung dahingehend, dass wir unser Nutzerverhalten grundsätzlich umstellen werden bzw. sollen. Dies schreit geradezu nach einem Startschuss für das immer wieder diskutierte iTunes-Musikabo. Die Gerüchte zu diesem Thema sehen uns künftig sämtliche Musik per Internetstream konsumieren und dafür einen monatlichen Pauschalbetrag abdrücken. Die Webseite Crunchgear erwartet gar, dass Apple morgen dem MP3-Format den Todesstoß versetzt.

Ganz so rosig sehen wir diese Zukunft allerdings nicht, und es ist auch zu erwarten (oder besser zu hoffen), dass Apple die mit dieser Idee verbundenen Probleme erkennt und berücksichtigt. So sind wir längst nicht immer und überall mit ausreichend starker Bandbreite gesegnet, um mal eben die neuesten Charts aufs Mobiltelefon oder Netbook zu streamen. Und selbst wenn: wer will schon sein Datenvolumen durch Musikhören aufbrauchen oder gar deswegen Zusatzkosten in Kauf nehmen?
Dazu kommt, dass kein Streamingdienst dieser Welt jemals ein derart umfangreiches Repertoire aufbauen kann, das den Ansprüchen aller Nutzer gerecht wird. Teils sind ja nicht einmal mehr die Labels in der Lage, alte und vergriffene Aufnahmen neu aufzulegen. Wir werden also schön weiter unsere Dateien horten – egal ob MP3, Lossless, Ogg oder Flac.

Apple weiß das, und genau hier liegt die Spannung vor dem morgigen Event: Ein Streamingdienst, wie wir ihn bisher kennen, wäre nach unserem Erachten zu wenig. Also hoffen wir einfach mal, dass man sich in Cupertino mal wieder etwas besonders Feines ausgedacht hat.
Der Schleier lüftet sich wohl pünktlich um 16 Uhr unserer Zeit. Falls die Neuigkeit im Rahmen einer Ankündigung durch Apple-Boss Steve Jobs bekannt gegeben wird, dürfte Apple dessen Auftritt per Live-Stream übertragen.

Montag, 15. Nov 2010, 21:50 Uhr — Nicolas
89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das heißt ja nicht gleich dass man die Musik auch unterwegs streamen muss. Vielleicht gibt es ja so eine Lösung wie bei der Simfy app?!

  • Sowas nenne ich mal Internet-Radio….

  • Hmm hoffentlich gibt es einen kostenlosen MobileMe Account und ein Musik abo

  • Nein ganz anders.
    iFun hat das IPhone 5 gefunden und Apple will es jetzt durch einen groden Aufruf zurück.

    MFG

  • Wer will wissen was in der Zukunft alles
    möglich sein wird !!!!!
    Vor Jahren hat niemand auch nur geahnt was
    heute möglich ist!!!!

  • Ich wusste ja dass heute noh Gerüchte kommen. Glaubt ihr echt dass morgen Steve Jobs auf der Bühne steht und sagt: „Es gibt jetzt Live-Stream. Das gibt es zwar schon, aber jetzt haben wir es auch! Weltbewegend! Ihr seid alle umsonst hergekommen! Diese Enttäuschung werdet ihr nie im Leben vergessen!“
    Die anderen Punkte sind nur Spekulationen welche aus Wunschgedanken entstanden sind. Ich halte Livestream für möglich, aber das wird nicht das ganz neue Feature sein.

  • Alles Quatsch. Steve J. und Steve B. werden morgen die Fusion von ITunes und Windows Marketplace bekannt geben. Natürlich als Livestream

  • Das wäre schön endlich Kein wettbewerb um die Software dann geht’s nur noch um die Hardware muss aber alles open source sein

  • Die kündigen in Zusammenarbeit mit den großen Sendern das werbefreie Fernsehprogramm an.

  • Ich kann mir auch einen blöden Abodienst vorstellen. Das Ende von MP3 werden wir sicher nicht erleben.
    Zu viele Leute kaufen Musik – sonst eben bei Amazon oder woanders. Bin gespannt. Allerdings waren die letzten revolutionären Ankündigungen von Steve ja eher lahm.

  • @Axel67
    Das ist nicht sehr wahrscheinlich und wäre auf keinen Fall positiv.

  • Ich finde es auch ein wenig merkwürdig. Bis jetzt hatte ja vieles Sinn was neu raus gekommen ist. Aber ebenso hat Apple immer weiter die Tür zu gemacht und die Abhängigkeit erhöht. Ich bin gespannt…

  • Nein…morgen kommt die fusion zwischen facebook und itunes. Apple hat facebook aufgekauft und ersetzt ping durch facebook. Das größte musiknetzwerk mit dem größtebsocial network.

  • Itunes wird eingestellt! Alle Musik und Filme sind ab sofort nicht mehr brauchbar. Alle Personen-Daten werden an Facebook verkauft. Dass werden wir nie vergessen!

  • Ich denke, dass es um einen Service gehen wird. Hoffentlich macht dieser den iTunes Store vor allem auf dem Apple TV interessanter.

  • Egal, was es auch sein mag, was Apple morgen aus dem Hut zaubert, wahrscheinlich wird mein iPhone 3G es nicht können…..heul, snief, flenn

  • Soetwas wie Streaming passt natürlich zu normaler Tag und dennoch nicht mehr zu vergessen, doch halte ich das schon fast für zu groß, als das es nur über Apple.com oder in einem Livestream präsentiert wird. Würde Apple nun streamen, dann gäbe es ein Event oder zumindest eine große Pressekonferenz mit ein wenig mehr Vorlauf und Einladungen.

    MobileMe ist aus meiner Sicht etwas wahrscheinlicher: bekannte Dienste, die wir alle ja schon irgendwie irgendwo nutzen (deshalb ein ganz normaler Tag) aber künftig aus einer Hand. Ebenso könnte sich der Name von iTunes ändern, aufgrund des Wachstums in viele andere Richtungen.

    Für diese Änderungen reicht ja eine Bekanntgabe übers Internet aus.

    Just my two Cents…

  • Sie sind nicht blöd und geben den Namen iTunes auf. Das ist der wohl wertvollste Markenname im musikbusiness dieses noch jungen Jahrtausends.

  • Apple kündigt an, dass sie Coca-Cola die Rechte am Weihnachtsmann abgekauft haben und der jetzt immer in Weiß gekleidet ist und eine asketische Figur wie SJ haben muss.

  • ZITAT:

    So sind wir längst nicht immer und überall mit ausreichend starker Bandbreite gesegnet, um mal eben die neuesten Charts aufs Mobiltelefon oder Netbook zu streamen. Und selbst wenn: wer will schon sein Datenvolumen durch Musikhören aufbrauchen oder gar deswegen Zusatzkosten in Kauf nehmen?

    Dem stimmt ich voll und ganz zu.

    Internetradio bei einer 758kb-DSL-Leitung ist schon kein Spaß wenn man nebenbei noch surfen will.

  • Ein offline Modus könnte ich mir auch vorstellen. Ähnlich dem Filme auslehen. Kann man sich z.B. im ABO im vorraus seine Lieder ziehen und dann 4 Wochen (für ein Auslandsurlaub) ohne Rückmeldung durch fehlendes Internet hören können. Selbst nach 4 Wochen sollte dann nur eine kleine datenmenge nötig sein um die vorhandenen Lieder neu zu aktivieren. Wer W-Lan hat kann sich natürlich neue Laden. Ähnlich dem konkurent Napster.

  • Gerüchten aus der amerikanischen Automobilhauptstadt zufolge, gibt Apple u.a. morgen den Startschuss für eine Neuentwicklung in Zusammenarbeit mit Chrysler. Das iCar.
    Zur Entwicklung der Außengestalltung, der neuen E-Vihicle-Hoffnung der Detoiter, wird Apple einen weltweiten Designwettbewerb ausrufen. Und das alles immer begleitet von der richtigen Hintergrundmusik. iTunes wird zukünftig fähig sein, unterschiedliche Situationen via iCam und iPhone-Sensorik zu erkennen und entsprechend passend, musikalisch zu untermalen.
    – und zu, dass Nähkästchen –

  • Kein MP3… nur noch Streaming? Denkt denn irgendwer mal an die iPods? Apple verdient daran so gut und züchtet die nächste Generation Mac-Käufer heran… mehr als 85% aller iPhone- & Mac-Käufer hatten vorher schon einen iPod! Bekommt der iPod jetzt eine UMTS-Antenne und eine SIM-Karte statt einem Flash-Speicher?
    Eher nicht! Also: Tod von MP3 ist Quatsch! Riesiger Cloud-Speicher in ME für Ablagerung der eigenen Dateien inclusive der Musiksammlung aber sehr gut möglich… dann kann man auch streamen… als Alternative!

  • Morgen genau um 16:00Uhr stecken wir unsere iDevices in den PC/Mac und starten iTunes… iTunes verwandelt unsere iDevices in kleine fiese Roboter durch die Jobs die Weltherrschaft an sich reißen will xD

  • Wenn Apple genug online Speicher zur Verfügung stellt (Mobile me für all) könnte man ja auch eigene Lieder dort auslagern.
    iTunes ist ja hauptsächlich eine Computeranwendung, also nicht alles aufs iPhone und gedrosselte T-mobile Veträge beziehen.

  • Lars Hirnregnen

    Hoffentlich kommen dann endlich Pornos ins Programm!

  • „Hoffentlich kommen dann endlich Pornos ins Programm!“

    ahahahha wie gut :D

  • Vielleicht kommt endlich Bluetooth?? Ein Wunder, ein Wunder!!!!!!

    *Ironie aus*

    Übertreibt Ihr es nicht ein wenig mit den Mutmaßungen? Um 16 Uhr weiß man mehr und das sollte reichen

  • @Lars Hirnregnen: Made my day! :D

  • Live-Stream? Na ich hoffe nicht. Nicht noch so ein Flop wie Ping. 2 in einen Quartal wären echt zu viel.

    Ich stehe auf MP3s. Die kann man sammeln und auch nach Jahren immer wieder hören. Beim Streaming weiß ich doch schon eine Woche später nicht mehr, was ich gehört habe. Zudem ist das für die Künstler und Labels auch höchst unzufriedenstellend. Verkäufe sind besser als Streams. Außerdem gibt ja noch Radio und Internetradio.

    Wirklich sinnvoll wären Abos hinsichtlich eines Rabattes für Stammkunden. Also 20 Euro pro Monat und dafür 30 Tracks laden.

  • ich hoffe einfach mal das an mobileme ein Abo gekoppelt wird. Sprich für die 79? im Jahr wird der Speicher auf (quasi) unendlich erweitert zum auslagern seiner Musik und beinhaltet zudem ein Abo um neben dem Kauf alles streamen zu lassen.

  • Ruhig brauner, morgen sind die Beatles im iTunes Store!

  • So ein Streaming-Abo wie bei Spotify würde mich sehr interessieren und ist in Skandinavien bereits sehr verbreitet. Man kann mit der Spotify-App auch die Musik auf dem iPhone runterladen und offline hören. Super Sache.

  • Wo liegt jetzt der Vorteil von so einem Streaming-Abo gegenüber der jetzigen Variante im Store, wo die gekaufte Musik doch fast mir gehört, daß ich sie nicht brennen kann oder für die Benützung eine Art Knebelvertrag eingehen muß?
    Billig wird dieses Vergnügen sicher auch nicht, siehe Filmpreise.

  • Ich hab richtig Angst.
    Nie wieder MP3.
    Noch AAC.
    Alles was nicht 100% Steve-kompatibel fliegt
    auf den Müll.
    Hoffentlich habe ich alles richtig gemacht:
    MacBook (gut ich hätte ein pro kaufen sollen),
    iPad, iPod und iPhone 4G (ich hätte nie Limra1n installieren dürfen) und AppleTV ( leider noch das
    alte mit richtiger Festplatte).
    Hab Angst vor morgen. Wenn jetzt noch Streaming kommt (was einige hier richtigerweise als Internetradio bezeichnen) was mach ich dann mit meinem Radio?
    Toll! Apple bringt 3 Jahre nach allen abderen Streaming!
    Geil! Mann iss der Steve innovativ.

  • Today we announce the next big thing.

    We are going where no one gone before.
    iTunes 10.1 was just the beginning.

    We are happy to show you iTunes OS.

    When you start your Mac, or even while you are running your PC, you simply can change to iTunes OS. It’s fullscreen. You can use it, just as simple as you use iOS on your iPhone or iPad.

    iTunes OS is available today.

    It’s a day you never forget.

  • Ich hoffe die 90 Sekunden Preview wird auch angesprochen. 30 Sekunden ist echt zu wenig.

  • Der Joni hat ein iPhone

    Wenn die nur was über die Sch****** Beatles sagen, dann werde ich von Apple wegen Betrugs abtreten! Und ich hoffe dann auf einen Massenaufstand!

  • Wie wäre es mit Neuauflage aller Produkte?

    Toch iMac, iPhone 5 auch in weiß, iPad 2, ….

  • Nein nein ganz falsch alles es wird kommen das man sich ab jetzt die Filme was sie noch im Kino spielen kostenpflichtig anschauen kann!!

  • Wegen Betruges ?? Verklagst du auch Media Markt wenn sie was ins Programm nehmen was dir nicht passt ? ts ts ts

  • Zweierlei:
    1. Geht es um Neuerungen in iTunes, somit sind viele dieser Einträge hier, sowieso für die Katz, da sie iTunes nur tangieren.
    2. Apple muss sich doch ins Fäustchen lachen. Genau durch solche Foren, sparen die sich immense Kreativkosten. Im Marketing nennt sich dieses Phänomen Crowd Sourcing.

  • also ich mag die Beatles. aber beatles im itunes store
    – das wäre ja nichts weltbewegendes.

  • also ich mag die Beatles. aber beatles im itunes store
    – das wäre ja nichts weltbewegendes.

  • Vielleicht eine Zusammenarbeit mit Facebook Der STEVIE und MARKIE treffen sich eh schon des öfteren zum Essen. Live Music per Dauerstream hebt mich nicht aus den Schuhen und die Beatles im Store juckt auch niemanden.
    Oder langjährige Apple Fans bekommen von Steve Jobs eine von ihm signierte Weihnachtskarte !!!!!!!

  • Und ob die Beatles im iTunes Store bemerkenswert wären.
    Denn es gab doch einen Rechtsstreit zwischen den Ex-Beatles und Apple. Denn der Apple war es unter Strafe untersagt den Namen im Musikgeschäft zu verwenden weil alle Rechte für „Apple“ bei den Beatles lagen.

  • Beatles + iTunes Streaming-Dienst? :)

  • Dein Kommentar mit d. Beatles ( Author des Beitrags ) war nicht notwendig. Fühle mich jetzt mit 30 wie ein 80-jaehriger ! Ohne Beatles „mein Junge“ ;-) ist iTunes wesentlich weniger Wert

  • Schade, dass so ein Artikel hier erscheinen muss. Die Beatles sind ein wahnsinnig wichtger Teil unserer heuteigen Kultur. So etwas ist schlichtweg traurig, wissen wir nun, dass die Redakteure nicht zu den besonders kultivierten und auch taktvollen Menschen gehören. Aber gerade solche Leute ohne Anstand, Bildung und Kultur bestimmen unsere Medienlandschaft. Das Endergebnis lässt sich auf RTL von Herrn Bohlen moderiert bestaunen.

    Vielen Dank.

  • @Nico Eibisch: genau da hab ich dran gedacht! Und wenn ich richtig erinnere sind sich Apple und Apple Records (So heisst die Plattenfirma der Pilzköpfe) seinerzeit mit einem kleinen Gentlemens Agreement einig geworden: Apple darf weiter so heißen, wenn und hier DER KNACKPUNKT! sie niemals ins Musikbusiness einsteigen!

    Wie das Verhältnis seit iPod & iTunes ist weiss ich aber nicht… trotzdem wäre es eine Popkulturelle Sensation! (Auch wenn ich den Beatles nur wenig abgewinnen kann)

  • @Karl-Friedrich: Danke für die sachliche Analyse?
    Ich unterschreibe das da oben allerdings dennoch gerne ein weiteres Mal, und da steht übrigens auch genau das drin, was du auch schreibst: „Bei den Beatles handelt es sich um eine Pop-Band aus dem letzten Jahrhundert, die zweifellos bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der modernen Musik hatte“
    Ob sich daraus aber die „Berechtigung“ ableitet, als wichtige Neuerung einer Hightech-Firma angekündigt zu werden, zweifle ich hier einfach mal an.
    Finde ich übrigens konsequent, dass alle, die es wagen den Beatles heute weniger Relevanz zuzusprechen als sie noch vor 40 Jahren hatten, nicht besonders kultiviert und taktvoll sind – quasi „ich bestimme, was gut ist“?

  • Der Rechtsstreit wurde doch 2007 beigelegt.
    EMI braucht dringend Geld, sonst wird die Citigroup übernehmen und EMI hält die Rechte an einem Teil der Beatles Songs. Der andere Teil gehörte bekanntlich Michael Jackson. Auch die werden verkaufen bzw. vermieten wollen. Bin mal gespannt. The Beatles wird’s auf jeden Fall. Apple wird der erste sein, der Songs der Gruppe übers Internet anbieten darf.

  • Ich tippe auf den Release von Duke Nukem Forever! Yuhuuu!

  • Ich könnte mir vorstellen, dass iTunes auch soetwas wie Maxdome einrichten wird. Gerade interessant für APPLE TV etc. ;-)

  • Habe aus relativ sicheren Quellen erfahren, daß iTunes ab heute FaceTunes heißen und der iTunes Store („FaceTunes Store“) von Mark Zuckerberg betrieben wird. Apple’s Ping wird unter FacePing weiterleben.

  • Lustig wie sich hier manche schon aufregen, obwohl noch garnix passiert ist.

    Was mich persönlich stört ist, daß Apple nur die Startseite (wie so oft) verändert hat und etwas ankündigt. Die Presse macht daraus ein riesen Trubel und iFun schreibt so Dinge wie „Wäre es wirklich diesen Zirkus wert, wenn sich ein paar alte Männer nun endlich von den Vorzügen moderner Technik überzeugen ließen?“. Zum einen macht nicht Apple den Trubel, sondern u.a. Ihr! Wenn dann die Enttäuschung groß ist, liegt es nicht an Apple, aber die werden letztendlich wieder die schuldigen sein, wenn es „nur“ die Beatles sind. Zum anderen finde ich die Bewertung der Beatles durch Euch mehr als Geschmacklos. Nur weil ihr nix damit anfangen könnt, müsst ihr nicht so eine abfällige Berichterstattung an den Start bringen. Es is sicher auch überhaupt nicht meine Musik, aber ich denke die Zielgruppe ist groß genug und für viele wären die Beatles im iTunes-Store vllt. wichtiger wie irgendwelche techn. Neuerungen. Denkt mal drüber nach!

  • Die Beatles sind DIE Band der letzten
    hundert Jahre!!!

  • Ziemlich unqualifiziertes Update des Artikels.
    Ich denke, man kann wohl davon ausgehen, dass die Beatles-Musik bei iTunes nicht die einzige Neuerung sein wird.

  • Was genau ist daran unqualifiziert? Genau das dachte ich auch – Beatles.. ah toll und jetzt? – Die meisten Menschen unter 25 wissen wahrscheinlich garnicht mehr wer bzw. was die Beatles sind! ich glaube ausserdem kaum das es nur, wenn überhaupt, die Beatles sind, das währe ungefähr so als würde Amazon auf ihrer Seite einen Countdown-Zähler machen um anzuküdigen wann es die neuen Top-Schlüpper gibt.
    Interessiert bestimmt genauso viele Menschen.

  • Mit den Update – Kommentar habt ihr euch bei mir als Kompetente – iPod Fanpage selbst disqualifiziert. Ich schreibe normal nie ein Kommentar zu iwelchen Beiträgen aber die Beatles sind einfach Weltklasse! Ihr zieht sie förmlich in den Schmutz mit der Erklärung wer oder was Beatles sind. Wirklich traurig….

  • Wikipedia zieht die Beatles auch in den „dreck“.. warum? Wikipedia erklärt wer die Beatles sind, aber eins muss ich euch Beatles anhändern lassen, ist schon lustig wie man sie über soetwas aufregen kann ;)

  • …ich finde ja bemerkenswert, dass heute immernoch dort steht „Komm morgen wieder…“ :o) Und dass die deutsche Seite es nicht einmal geschafft die korrekte deutsche Zeit darzustellen…

    Tension’s rising…

  • Wenn Apple iTunes Inhalte nur noch streamt versetzten sie eher iTunes den Todesstoß

  • Vielleicht machen sie es wie Napster? Sprich Stream und Download.
    Stream wäre zum unterwegs gucken eigentlich ganz nützlich, allerdings muss dann auch die Bandbreite stimmen.

  • wtf?! was haben denn alle gegen die beatles, eine etwas weniger wertende berichterstattung wäre da schon angebracht.

    wenn es um justin bieber ginge hätte wohl keiner ein problem damit, weil die fans noch nicht „alt“ sind?!
    ich verstehe es nicht. wenn dann sollte man steve jobs nieder machen, weil es im grunde genommen dabei nur um geld geht, aber der interpret ist dabei doch vollkommen egal.

  • Nirgendwo steht hier, dass die Beatles schlecht waren. Aber das mit Justin Bieber nehm ich jetzt echt persönlich – Kommentare die diesen Namen enthalten sollten wir eigentlich direkt über den Spamfilter aussortieren?

  • Apple und Sony fusionieren:-)
    Game Center ID : Hakan

  • wie sieht es aus mit dem Launch des Mac Appstore?? könnte ich mir vorstellen

  • Einerseits lässt die Ankündigung etwas wirklich Großes erwarten und ich stimme zu, dass der Einzug der Beatles in den iTunes Store dafür nicht bedeutend genug ist. Die große Masse der iTunes Kunden hätte das sehr schnell wieder vergessen…

    Auf der anderen Seite werden bei Apple alle wirklich großen Neuankündigungen über Keynotes verbreitet. Die Einführung vom Streaming würde beispielsweise definitv einer Keynote bedürfen, um es angemessen zu erklären.

    Von daher weiß ich nicht so wirklich, was ich davon halten soll. Ich rechne aber ehrlich gesagt auch nur mit dem für die Masse wohl eher unbedeutenden Einzug der Beatles.

    So bedeutend die Beatles im letzten Jahrtausend auch gewesen sein mögen: Die Verkaufszahlen werden heute eher von untergeordneter Bedeutung sein.

  • GreenFrogî”±

    Wie gesagt, ich erwarte da nicht wirklich was großes. Wenn es die Beatles sind, dann werden die Apple Jünger die Alben sicher hochliefen, als wäre das Rad neu erfunden worden. Oi, dieser Hype!!!

  • Please God – give us back John Lennon, KILL JUSTIN BIEBER :(

  • „Für Steve Jobs persönlich wäre der Beatles-Deal sicherlich ein großer Erfolg und Meilenstein – Jobs ist mit der Musik der Beatles aufgewachsen. Aber mal aus heutiger Sicht: Wäre es wirklich diesen Zirkus wert, wenn sich ein paar alte Männer nun endlich von den Vorzügen moderner Technik überzeugen ließen?“

    Diese älteren Herrschaften sind schon lange nicht mehr die Entscheidungsträger an den Rechten ihrer Musik. Daher muss man sie auch nicht von den Vorzügen neuer Technik überzeugen.

  • ich check nich was daran so schlimm sein soll?!?

  • Am lustigsten fände ich ja dass es wirklich mal wieder ein Beweis für das totale Lippenbekenntnis der Jobs-Jünger wäre, wenn es einen Streaming-Dienst gäbe und alle hinrennen und zahlen würden. Ich habe lange die Napster-Flatrate genutzt und es wäre wahrlich nichts was es nicht schon gäbe. Dort kann man die Titel kaufen oder eben streamen und (das traut sich Apple nie) auch mit Flatrate auf die lokale Platte runterladen zum offline hören – in beliebigem Umfang … mehrere tausend Titel überhaupt kein Problem, sie verfallen allerdings wenn sie nicht gekauft sind und man die Flat beendet. Das würde Apple so nie mit seiner Politik vereinen können :-)

  • Die BEATLES? Wie wäre es, wenn endlich mal das DE LA SOUL Gesamtwerk auf iTunes kommt, denn das fehtl auch. Das wäre MIR persönlich wichtiger als die Beatles.

  • Bin persönlich zwar kein Beatles-Fan, aber mit weltweit mehr als 1 Mrd. Verkaufter Tonträger sind sie die mit Abstand erfolgreichsten Musiker aller Zeiten. Das nur so am Rande.

  • @Marc: Nein das ist Elvis Presley, dann kommen „erst“ die Beatles.

  • Dieser Kommentar über die Beatles auf ifun.de ist echt an Ignoranz nicht zu überbieten…gleich ob man die Musik mag oder nicht. Wer seid Ihr das ihr das bewerten könnt? Das Rolling Stones Magazine oder was?

  • Das hat nichts mit negativer Bewertung der Beatles zu tun. Es geht nur bei einem Music Store nicht um historische Verkaufszahlen sondern um das aktuelle Ist. Und heute werden eben nicht so sensationell viele Bealtles Alben verkauft nehme ich mal an. Daher wäre eine Einbindung der Beatles auch keine so große Nummer aus meiner Sicht.

    Ich habe nichts gegen die Beatles!

  • Ich nehme alles zurück, wie lahm ist das denn?

  • Ich habe zwar alle songs der fab four. Jedoch sind die Videos Klasse.

    Und an alle, die die Beatles nicht kennen. Nehmt Euch Zeit sie zu hören – lohnt sich größtenteils. Auch wenn sie aus dem vorigen Jahrhundert sind.

    Ich nehme an, dass der Autor des Berichtes auch aus dem vorigen Jahrhundert ist ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21500 Artikel in den vergangenen 5750 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven