ifun.de — Apple News seit 2001. 20 425 Artikel
   

Angetestet: Macally BookStand fürs iPad

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Mit dem knapp 50 Euro teuren BookStand macht Macally dem hier von uns vorgestellten Apple iPad Case Konkurrenz. Nach dem selben Prinzip lässt sich die Hülle sowohl als senkrechter Ständer wie auch als leicht schräg gestellte Unterlage für die iPad-Nutzung auf Knien, Tisch oder Bett nutzen.

Optisch hebt sich das Macally-Produkt deutlich vom Apple-Case ab, das graue Wildlederimitat und die braune Lederschlaufe zielen ganz offensichtlich auf Business- und Kaffehaus-Publikum. Apples Neoprenhülle wirkt dagegen eher wie die zugehörige Offroad-Variante. Damit wären auch die groben Unterschiede bereits treffend beschrieben: Die Macally-Hülle sieht eindeutig edler aus, der hellgraue Bezug läuft allerdings Gefahr, bei entsprechender Behandlung schmuddelig zu werden. Schutz vor Kratzern ist ebenso gewährleistet, wie die Ecken des iPad durch die robusten Kunststoffhalter gut geschützt sind. Im unerfreulichen Falle eines Sturzes dürfte Apples Case allerdings einen Tick besser schützen – die umlaufende Naht läuft nicht nur über die Ecken, sondern über die komplette Kante und spart lediglich die Bedienelemente aus. Dafür sieht man auf der mattschwarzen Apple-Oberfläche jedes Staubkorn sofort.

Vom Handling her macht das Macally-Case keinerlei Probleme. Sobald man die Lasche ein paar mal benutzt hat, lässt sie sich einfach schließen und wieder öffnen. Das Einsetzen und Herausnehmen des iPad geht deutlich einfacher vonstatten als bei der Apple-Hülle. Ebenso geht die Bedienung des iPad selbst ein ganzes Stück besser von der Hand, da sämtliche Anschlüsse und Schalter wie oben beschrieben frei liegen.

Ein kurzes Video sowie unsere Bildergalerie gibt’s unten. Das Case ist zum Beispiel im ifun | shop oder bei bei Amazon erhältlich, der UVP liegt bei 49,95 Euro.



Donnerstag, 29. Apr 2010, 22:45 Uhr — Nicolas
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klasse Review! Wie lässt sich das iPad denn rausnehmen bzw reinstecken? Clippt man das nur da rein? Hat man es genauso schnell auch wieder draussen? Deutlich einfacher zu handhaben als das Apple Case, oder?

  • jep, deutlich einfacher als beim Apple Case – reindrücken, lässt sich aber auch gut wieder rausnehmen.

  • is schick keine Frage, aber ist da EINMAL ein Fleck drin…
    Wildleder ist beschissen sauber zu halten… Aber das Konzept: Ausgeklügelt simpel.

  • ist doch nur ein wildleder imitat. also ist es nicht so pflegebedürftig und kann mit normalen mitteln gereinigt werden denke ich.

  • Hallo Zusammen !

    Kleine Frage: Ist es möglich den „Macally BookStand“ mit dem „normalen“ und dem Apple-Keyboard-Dock zu verwenden, oder muss die Hülle vor dem Verwenden mit dem Apple-Dock abgenommen werden?

    Vermute mal dass dies auf Grund der Verschiebung, durch die zusätzliche Stoffdicke nicht geht?

    Wäre froh über Info.

    Und ja, ich weiss dass dieser Beitrag nun schon ein par Tage alt ist.. :-)

  • 50 ? für ein Imitat ???
    Ein Haufen Geld für ein Imitat, oder?? Wenns zumindest echtes Leder wäre, würde ich es mir ja einreden lassen, aber so…
    geh bitte, aber danke

  • Das ist ein super Teil. Gibt es übrigens auch in SCHWARZ und ist damit deutlich unempfindlicher.
    Habe es seit 1 Woche in Benutzung. PERFEKT!

  • Auch in schwarz würde ich keine 50? dafür hinblättern, habe ja nichts zu verschenken….

  • Dann wickele Dein iPad doch in Zeitungspapier. Musst es ja nicht kaufen…
    Für mich ist Preis/Leistung völlig ok.

  • Super Review, danke!
    Könnt Ihr was zu Dicke (zusammengeklappt) und Gewicht im Vergleich zum Apple Produkt schreiben?

  • Das Ding ist Mist.
    Es ist viel zu labberig gebaut. In dem Knickdeckel ist keine Verstärkung, sodass das iPad nach einiger Zeit nach hinten umkippt. Das habe ich noch in den Griff bekommen indem ich die seitennaht aufgetrennt habe und mir dünne Federbleche eingeklebt habe. Allerdings habe ich noch keine Lösung für das 2te Problem. Wenn das iPad zum schreiben von der kürzeren Seite des knickdeckels gestützt wird, zieht sich die lasche aus der Schlaufe und das iPad liegt je nach Tastendruck stärke schneller oder langsamer aber unweigerlich flach.
    Mit zunehmender Abnutzung immer schneller weil es glattgescheuert wird.
    Mit dem Ding passt es natürlich nicht ins Dock, kann aber wesentlich leichter entnommen werden.
    Unausgereift, so nicht kaufen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20425 Artikel in den vergangenen 5692 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven