ifun.de — Apple News seit 2001. 30 423 Artikel
   

Amazon: Ausgewählte Artikel nur für Prime-Kunden – South-Park-App für Fire TV verfügbar

33 Kommentare 33

Amazon setzt einen weiteren Hebel an, um Kunden zum Abschluss einer zum Jahrespreis von 49 Euro erhältlichen Prime-Mitgliedschaft zu bewegen. Ausgewählte Artikel sind direkt bei Amazon fortan nur noch für Prime-Kunden erhältlich. Populäres Beispiel ist die Kombi aus drahtloser Tastatur und Maus Logitech MK330, ein Amazon-Bestseller im Bereich Computer & Zubehör.

prime-exklusiv

Amazon-Kunden ohne aktive Prime-Mitgliedschaft bekommen beim Versuch den Artikel zu kaufen den Hinweis angezeigt, dass der Artikel ausschließlich für Prime-Mitglieder reserviert sei. Alternativ zum Abschluss einer Prime-Mitgliedschaft besteht allerdings auch die Möglichkeit, den Artikel über Amazon bei einem anderen Anbieter zu beziehen.

Amazon „wirbt“ seit geraumer Zeit aggressiv um neue Prime-Abonnenten. Neben umfangreichen Zusatzangeboten wie Video- und Musikstreaming oder vorgezogenem Zugriff auf Blitzangebote wurde in den USA eben erst der Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung für Standardkunden deutlich angehoben. (Danke Tine & Fabian)

South Park App für Fire TV

Zum Thema Amazon passend packen wir hier schnell noch einen Hinweis für Besitzer eines Fire TV hinzu: Die Viacom-Tochter VIMN hat eine South-Park-App für Fire-TV-Geräte veröffentlicht. Ihr habt darüber kostenlos Zugriff auf die ersten 18 Staffeln und somit fast 250 Folgen der Animationsserie.

Über die Einstellungen der App könnt ihr frei wählen, ob ihr die Serie lieber in Deutsch, Englisch oder einer der weiteren angebotenen Sprachen sehen wollt. Einziger Trade-Off ist ein Werbespot zu Beginn einer jeden Folge.

Eine South-Park-App mit vergleichbarem Umfang steht auch für iOS bereit. Der Auftritt der Comic-Figuren auf Apple TV lässt bislang allerdings noch auf sich warten.

southpark-700

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Feb 2016 um 17:50 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Stiefel
    5 Jahre zuvor

    Ja das nennt man Kundenbindung

    Balthasar
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Stiefel

    Da lobe ich mir die guten alten Preisvergleichsseiten, wie gh.de, mit denen man oft Preise unter Amazon-Niveau schießen kann.

    iTobi
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Balthasar

    Juhu, ich bin nicht alleine dort unterwegs. Mal den Service außen vor gelassen, gibt es leider doch viele Leute in meinem Umkreis, die nur noch auf Amazon gehen, wenn sie wissen wollen wie viel ein Produkt kostet.

    Piet
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Stiefel

    Das nennt man mangelnden Wettbewerb: ein, zwei weitere virtuelles Kaufhäuser ähnlichen Umfangs und Amazon könnte sich seine Abo-Kunden an den Hut stecken.

    Bene_1337
    5 Jahre zuvor

    Wie krass ist diese Politik bitte als Händler Kunden ausschließen zu können – wie groß muss da die Marktstellung sein? Wir reden hier von Amazon…. Und sie haben die Stellung um sowas durchzusetzen… Mit der Größe kommt jetzt langsam der Größenwahn leider. Ich denke aber auch nicht dass ein anderes Unternehmen gegen dieses Monopol ne reelle Chance hat.

    Der mann
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Bene_1337

    Es wäre leicht amazon zu schlagen, aber europa ist zu fett, faul und dumm. Bin aus österreich, es ist unglaublich wie gierig, dumm und rückständig die händler hier sind..
    Prime könnte 100 euro kosten, würde ich es trotzdem kaufen.

    Hellhunter
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Der mann

    Schreit das nicht zu laut in die Welt… :-)

    Marko
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Der mann

    Das kommt schneller als man denkt. In den letzten Kundenumfragen tauchten diese Summen immer wieder auf und in UK/US bezahlt man das auch bereits.

    Wird also sicher bald soweit sein…

    Stefan
    5 Jahre zuvor

    Die Alternative zu Prime ist woanders einzukaufen!

    toolted
    5 Jahre zuvor

    Na als Kunde werde ich mir kein Abo aufzwingen lassen.
    Kaufe ich dann eben woanders. Vermutlich ziehen die das wieder zurück.
    Persönlich sehe ich das als Test an, wie weit gehen die Kunden mit.

    chris
    5 Jahre zuvor
    Reply to  toolted

    Musst Du nicht, es ist aber üblich, dass der Händler über Preise entscheidet und auch entscheiden kann, an wen was und in welcher Menge verkauft wird.

    Mapple86
    5 Jahre zuvor

    Als Prime Kunde ist mir das egal, aber schon hart für normale Kunden. Aber wie schon jemand anderes sagte: ich würde auch 100€ bezahlen für Prime.
    Denke leider wird das auch irgendwann in die Richtung gehen. Also 9,99€ pro Monat.

    M.W.
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Mapple86

    … und Tschüss Prime :-/

    Futzi.2
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Mapple86

    Genau. Posaunt alle Raus das Ihr Prime auch für 99Eur nehmen würden. Du sagst Deinem Chef auch das Du von Deinem Gehalt am ende des Monats sehr viel übrig behältst weil Du es nicht aus gibts

    ardiano
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Futzi.2

    Posaunt: Ich würde Prime auch für 99€ nehmen…ach was, sogar für 199€. Ich hoffe ich hab es laut genug posaunt, wär ja doof wenn die es nicht hören würden.

    horst
    5 Jahre zuvor

    Die sollen mal lieber das Update fürs FireTv für alle verfügbar machen.

    Karl
    5 Jahre zuvor

    Amazon nein Danke, mir ist das bei zwei Geräten passiert wo der Hersteller die Garantie ablehnt hat da die Geräte, laut der SN nicht aus Deutschland stammen. Amazon gibt nur 2 Jahre die Hersteller 3 bzw 5 Jahre laut Beschreibung. Ich lasse die Finger von Amazon weg. So lange man nur kauft und keine Probleme hat alles gut, aber wehe. Mittlerweile hat Amazon das Konto gesperrt weil ich wahrscheinkich zu frech geworden bin. Eine Erklärung bekommt mann nicht.

    Karsten
    5 Jahre zuvor

    Einfach wo anders kaufen :) ich hab Amazon den Rücken gekehrt und komme seither komischerweise meistens billiger und auch nicht langsamer an meine Sachen.

    Peer
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Karsten

    Nicht langsamer? Das würde mich aber mal interessieren, wo du um 19 Uhr noch so ein Ladekabel bestellen kannst und das am nächsten Tag da ist.

    Karsten
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Peer

    1. fubktioniert das bei Amazon mittlerweile (zumindest hier) nur noch in Ballungsräumen und 2. wenn ich was so dringend brauche, dann brauche ich es sofort und gehe es kaufen. Ansonsten warte ich halt einen Tag länger. Und wenn es nicht gerade 19 Uhr sondern 15 Uhr ist, dann schaffen das mittlerweile sehr viele Händler.

    Karsten
    5 Jahre zuvor

    Was übrigens kaum einer weiß: wenn man bei Marketplace Händlern auf Amazon mit Prime kauft, berechnet Amazon dem Händler die Kosten (4€ oder so), zusätzlich hat Amazon aber ja auch schön eure Prime Gebühren kassiert :D das system ist echt der Knaller.

    snag
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Karsten

    Wo steht das? Hatte ich als Verkäufer noch nie.

    Karsten
    5 Jahre zuvor
    Reply to  snag

    Dann bietest du keinen Versand durch Amazon an?

    Karsten
    5 Jahre zuvor
    Reply to  snag

    Sorry ich hab es etwas falsch/unvollständig geschildert. Es ist so, dass jeder Verkäufer eine Gebühr für Versand durch Amazon bezahlt (3-4€), zusätzlich kassiert Amazon entweder Versandkosten vom Kunden (3€) oder die Prime Mitgliedschaft. Amazon kassiert also gewissermaßen doppelt Versandkosten.

    bartman31
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Karsten

    Oh Gott, Amazon lässt sich seinen Aufwand bezahlen – ruf doch mal beim Kartellamt an. Wer nicht bei Amazon zu deren Bedingungen kaufen oder verkaufen will, solls einfach lassen. „Probleme“ gibts.

    Karsten
    5 Jahre zuvor
    Reply to  bartman31

    Nichts anderes mache ich. Deshalb verstehe ich nicht so ganz was DEIN Problem ist.

    hal3390
    5 Jahre zuvor
    Reply to  Karsten

    Und wieso soll Amazon dem Händler den Aufwand für den Versand (Lagerung und Handling) abnehmen und nichts dafür berechnen???

    Karsten
    5 Jahre zuvor
    Reply to  hal3390

    Es geht drum dass es 2x berechnet wird. Zudem bezahlen Händler ohnehin schon 15% Provision, wo die Versamd durch Amazon Gebühr noch drauf kommt. Aber ist schon ok, kauft doch weiter bei dem Wohltäter Laden, mir ist das egal ;) Ihr dürft gerne auch 500€ Prime Gebühr bezahlen wenn Ihr es toll findet.

    ardiano
    5 Jahre zuvor

    Oha, jetzt kommt der Größenwahn. Der Schuss kann auch nach hinten los gehen. Ich habe zwar Prime, aber solche Methoden heisse ich gar nicht gut. Solch Grosskotzigkeit geht mir gegen den Strich und werde wohl aber langsam Amazon den Rücken kehren. Das Video-Angebot ist ganz nett, aber auch nicht der Brüller. Auch ich musste mehrfach feststellen, dass einige Produkte woanders genauso günstig wie bei Amazon angeboten werden.

    rennsau
    5 Jahre zuvor

    Schade eigentlich. Bin mit Amazon eigentlich sehr zufrieden, aber Amazon Prime hat für mich seit der Aufstockung auf 49 Euro keinen Mehrwert. Streaming funktioniert bei mir nicht richtig mit meiner Bandbreite, Netflix bekommt das sauber hin. Musik brauch ich nicht.
    Bräuchte ein Amazon Prime only Delivery…

    Aber das wirklich jemand 100 Euro / Jährlich dafür zahlen will, wau…

    ThomasF
    5 Jahre zuvor

    Alle regen sich auf, aber es stehen jeden Tag genug dumme auf, die trotzdem nur bei Amazon mit ihrem tunnelblick bestellen. Mache das seit der zwangsfilmflat schon nicht mehr. Gibt andere Anbieter die genau solche Preise haben. Amazon hat nur den einzigen Vorteil, das sie schnell liefern. Aber ich kann auf meine artikel gerne einen Tag länger warten.

    FrankN.Stein
    5 Jahre zuvor

    Ich bezahle also Geld dafür, dass mich Amazon in das Spezial Hinterzimmer von seinem Laden lässt, wo ich dann Geld für Dinge ausgebe, dich ich auch woanders kaufen kann. Da sollte mal ein Laden aus Stein und Beton versuchen…

    patmuk
    5 Jahre zuvor

    Solange es im Hinterzimmer was gibt, was kein anderer hat oder es besonders günstig ist würde das auch klappen. Ist doch ähnlich zu ner Bertelsmann-Club Gebühr.
    Der Preisvergleich ist nur schwieriger: Wenn es bei Anazon billiger ist, wieviel Prime-Gebühr kalkuliere ich mit ein? Hätte ich z.B. sonst Netflix kommt Prime für den Einkauf quasi gratis. Oder zahle ich die Bequemlichkeit was schnell und ohne viel online-suche zu kaufen? Entspräche praktisch dem Besuch an der Tanke – da ist auch alles teurer.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30423 Artikel in den vergangenen 7142 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven