Neue AirPort-Stationen: Update macht AirPort Dienstprogramm kompatibel

40 Kommentare

Mit der aktuell veröffentlichten Version 6.3 macht Apple das AirPort-Dienstprogramm für die neuen Netzwerkstationen AirPort Extreme und Time Capsule fit.

airport

Apples neue Netzwerkstationen kommen in komplett neuem, turmähnlichen Design mit knapp 10 x 10 cm Umfang und 17 cm Höhe. Apple will durch diesen Formfaktor die Sende- und Empfangsleistung der Geräte optimieren. Dank der verbauten 802.11ac-Technologie unterstützen die Geräte maximale Datenraten von bis zu 1,3 GBit/s und sind damit fast dreimal so schnell als die WLAN-Vorgängergeneration 802.11n.

Die zum Preis von 199 Euro erhältliche
AirPort Extreme fungiert als WLAN-Basisstation mit der optionalen Möglichkeit, bis zu drei Netzwerkgeräte per Kabel sowie einen Drucker oder eine Festplatte für die gemeinsame Nutzung per USB anzuschließen.

Die vom Äußeren identische Time Capsule ist zudem für die drahtlose Datensicherung konzipiert. Mit ihren wahlweise 2 oder 3 TB großen Festplatten wird sich von Mac im Netzwerk als Time-Machine-Volume erkannt und kann somit für automatische Backups verwendet werden.
Mit 2 TB Speicher ist die neue Time Capsule zum Preis von 299 Euro im Apple Store erhältlich, die Version mit 3 TB wird zum Preis von 399 Euro angeboten. Beide Varianten sind sofort verfügbar.

Diskussion 40 Kommentare.
Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  1. Bringt die neue geschwinfigkeit was in Verbindung mit den Retina Macs? Weiss grad nicht was da drin steckt

    — André
  2. Ich finde die Time capsule sieht nicht so schön aus. Die Vorgänger Version fand ich optisch schicker. Allein schon, dass die nur ca 4 cm oder so hoch ist und nicht 16 oder 17

    — Eisenhower
  3. Leider funktioniert es in meinem Netz mit verschiedenen AirPort Extreme und AirPort Express Geräten nicht mehr. :-( Es sind alles 802.11n Geräte, nicht die ganz alten, die funktionieren ja nur mit der Version 5.6.

    — Ulrich
    • Der Chip ist nicht der günstigste da hätten die Gewinn Einbußen gehabt oder du hättest mehr bezahlen müssen zudem müssen die ja noch was für nächstes Jahr haben

      — Blitzkriegbob
  4. Wo liegt denn derVorteil, gegenüber einem normalen Router? Abgesehen vom neuen WLan Standard und der integrierten Festplatte?

    — Kraine
    • Design halt noch und die perfekte Anbindung der Festplatte in das OS

      Aber man ist auch gleich 300€ los

      — Eisenhower
    • Ehrlich gesagt: Gar keiner. Nicht mal ein DSL Modem ist eingebaut. Einzig evtl. mit den Platten sinnvoll. Aber 2 Platten müssten eigentlich für eine sinnvolle Datensicherung/Spiegelung rein.

      Für mich schöne, aber völlig uninteressante Produkte.

      — Blue
      • Sehe ich auch so, ich kann auch nicht verstehen, warum sie da nicht einfach noch en Modem mit einbauen…

        — 00010101
  5. Mein Router hat heute morgen den Geist aufgegeben. Funktioniert die Extreme auch mit Tele Columbus…oder doch lieber FritzBox nehmen?

    — McNulty
    • Das ist kein Router, dass heisst Du brauchst auf jeden Fall noch ein Modem von Tele Columbus wo IP rausfällt.

      — dreamscreencast
      • Ja, Modem ist ja da, also kann ich da eigtl jeden Wlan-Router dran hängen. Frage nur deshalb, da bei TeleColumbus alles etwas “speziell” ist ;-)

        — McNulty
  6. Weiß jemand, ob es jetzt wieder möglich ist externe Festplatten an der AirPort Extreme für Time Machine zu nutzen? Hatte da widersprüchliche Angaben zum Vorgänger gefunden?

    — Dembi
    • Bei der alten also Vorgänger ging es bzw bei mir geht es, warum soll es mit net neuen nimmer gehen?! ;)

      — Masiquasi
      • Die AirPort Express für 99 Euro hat einen USB-Anschluss, an den man nur einen Drucker aber keine Festplatte ran hängen darf. Wenn du doppelt soviel bezahlst für eine AirPort Extreme für 199 Euro, dann darfst du gnädiger Weise auch eine Festplatte ans USB anschließen.

        — Jan
      • Ich seh’ gerade, das ist immer noch USB 2.0 insofern lohnt es sich ohnehin nicht, da eine Festplatte anzuschließen. :-(

        — Jan
  7. Wenn es dem Empfang gut Tut finde ich die Höhe in Ordnung die alte is nicht die beste in Sachen Sendeleistung

    — Blitzkriegbob
  8. Laut Produktbeschreibung kann man eine an der Time Capsule eine externe Festplatte über USB anschließen, damit man einen Netzwerkspeicher einrichten kann.
    Kann man jedoch die internen 2 oder 3 TB bei der Time Capsule auch als Netzwerkspeicher (für Fotos und Musik) nutzen oder sind die 2/3 TB ausschließlich für Time Maschine reserviert? Hintergrund meiner Frage ist, dass ich aus platzgründen keine externe Festplatte anschließen möchte.

    — adymsn
    • Ja, geht. Du kannst Speicherplatz im Netzwerk freigeben. Über einen Mac kommst du dann auch irgendwie von unterwegs dran, aber ausprobiert habe ich es noch nicht.

      — christian
    • Geht, es ist auch möglich z.B. die iTunes Mediathek auszulagern (im Apple Store wird behauptet das wäre nicht möglich). Ich hatte das und rate dringendst davon ab! Einfach nur Dateien auslagern kein Problem, iTunes oder iPhoto Mediathek auslagern, extrem nervig, die Zeiten bis etwas geladen und gespeichert ist steigen ins unermessliche…

      — Richie
      • Ich weiss ja nicht was du für eine lahme platte oder rechner hast, aber ich habe meine gesamte itunes bibliothek (alben, bücher, filme, etc.) und iphoto auf eine externe festplatte “ausgelagert”! hinzu kommt noch time machine backup. alles in allem ca. 3tb. damit möchte ich mir nicht meinen imac zumüllen!!! zudem der platz auf dem rechner ja begrenzt ist. es funktioniert so, als ob ich die daten auf dem rechner hätte! schwachsinniges wie “lange ladezeiten” o.ä. konnte ich noch NIE beobachten. man braucht aber eben nicht nur das billigste. mein material, imac, iomega festplatte mit firewirekabel! kann ich nur empfehlen und sogar dazu raten, da man sich sonst nur unnötig den rechner zumüllt. also klare empfehlung, ich kenne fast keinen, der dies nicht so kinderleicht handhabt (ausser richie der es wohl nicht richtig hinbekommen hat)!!!

        — erklärbär
      • PS: Richie meinte sicher die TC, nicht eine FW Festplatte.
        Ich habe meine iTunes Bibliothek auch auf einer externe FW-HDD.
        Obwohl es da auch Verzögerungen gibt, wenn die Festplatte aufwachen muss.
        Ideal ist alles intern zu haben, das wird beim nächsten iMac auch so gemacht, auch wenn es teurer ist.

        — PeterO
  9. @adymsn, Du kannst verschiedene Partitionen einrichten und dann unter Time Maschine und dem für Dich selbst beanspruchten Speicherteil unterscheiden.
    Mit externer Platte laufen die Time Capsules hervorragend. Ich steuere mit einem Speedport an und habe ip Freigabe eingerichtet. So kann ich im heimischen wLan und von jedem Punkt der Welt per selfhost auf meine Daten auf TC und externer Platte zugreifen.

    — Mario
    • Aber Partitionen gehen nicht an der Platte von der TC! Man kann nur via Terminal den Platz fürs Backup begrenzen – so mein aktueller Stand für die nunmehr alte TC…

      — Ralf
      • Ja, das ist auch mein Stand. Partitionieren geht nur mit Festplatte ausbauen und extern partitionieren und dann wieder einbauen.
        Naja, es gibt vielleicht Spezialisten, die es auch anders hinbekommen, ich will da nichts ausschliessen. :-)

        — PeterO
  10. Schön und gut, aber wie bekomme ich das Ding an die Wand gehängt?
    Auf den Tisch stellen, oder so ist keine Alternative, das Ding muss in zwei Meter Höhe an die Wand gehängt werden, damit zwei riesige Zimmer komplett versorgt werden können.

    — Lucas

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
Insgesamt haben wir 14546 Artikel in den vergangenen 4756 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.


ifun - Love it or leave it   ·   Copyright © 2014 aketo GmbH - Alle Rechte vorbehalten   ·   Impressum   ·   Auf dieser Seite werben   ·   RSS