ifun.de — Apple News seit 2001. 18 845 Artikel
   

Erster Trailer für Steve-Jobs-Film mit Michael Fassbender

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Universal hat den ersten Trailer für den für 9. Oktober angekündigten Steve-Jobs-Film veröffentlicht. In dem Film von Danny Boyle und Aaron Sorkin, der hierzulande erst am 12. November in die Kinos kommen wird, spielt Michael Fassbender den verstorbenen Apple-Gründer, in weiteren rollen sind Kate Winslet und Seth Rogen zu sehen.

steve-jobs-film-500

Eckpfeiler der Verfilmung sind drei der wichtigsten Produktpräsentationen durch Steve Jobs, der erste Macintosh 1984, der erste NeXT-Computer 1988 und der iPod im Jahr 2001. Hauptdarsteller Michael Fassbender benutzt dem Vernehmen nach übrigens noch ein iPhone 4 mit gesprungenem Bildschirm. Das Design gefalle ihm besser als das der neuen Modelle, zudem benutze er Dinge stets solange, bis sie nicht mehr verwendbar sind.

Wann und in welcher Form der Film in Deutschland zu sehen sein wird, ist bislang noch nicht bekannt. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann die neu eingerichtete Facebook-Seite zum Film abonnieren.

Montag, 18. Mai 2015, 7:11 Uhr — Chris
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie viele Filme kommen da eigendlich noch?

    • Scheinst hier relativ neu zu sein. Ist schon ewig bekannt das die Universal Verfilmung noch kommt.

      • Es geht darum, dass dies bereits der dritte (mir bekannte) Film ist in dem es hauptsächlich (u.a.) um Jobs geht. Die Frage wie viele man da in der Zukunft noch erwarten darf ist durchaus berechtigt.

      • Dann werft mal eure Glaskugel an!

      • Welches soll denn der dazwischen gewesen sein? Ich kenne ansonsten nur jOBS mit Ashton … – Sony wollte zwar wohl auch noch was bringen aber da scheint noch nichts absehbar zu sein – insofern wird dies hier erst mal der zweite Film über ihn der es in die Kinos schafft …

  • Mit Steve hätte es die Uhr nicht so gegeben wie es sie jetzt gibt.

  • Wenn man’s genau nimmt, ist das aber noch kein Trailer, sondern nur ein Teaser (bzw. „First Look“).

  • Bis sich kein Geld mehr damit verdienen lässt!

  • @jimbo: damit lässt sich kein geld verdienen…
    und dieser film wird wohl auch floppen, wobei mir ein fassbender 1000 mal lieber ist als ein untalent wie kutcher,
    aber mal ehrlich: wieviel potential besitzt ein cholerischer chef, wenn es sich nicht gerade um eine komödie handelt?
    was steve auszeichnete: er hatte seine hand am puls der zeit, war ein genialer marketingmensch und konnte mitarbeiter zum „perfektionismus“ peitschen.
    erfunden hat er jetzt nix… die welt verändert auch nicht…
    hier gibts immer leute die glauben apple hätte die menscheitsgeschichte umgeschrieben…
    weder das smartphone, noch tablets gehen auf jobs/apples konto…
    und am PC haben viele recht zeitgleich gearbeitet.

    es gibt teile der welt, da leuchten tatsächlich noch fragezeichen auf, wenn man von apple spricht…

    apples geschichte finde ich ansich nicht spannender als die von atari, IBM, microsoft, Nintendo…
    jobs ist da eben auch nen schönes aushängeschild… wer würde sich schon nen film von nem japanischen CEO anschauen… ausser japaner.
    aber wie gesagt: eigentlich nicht spannend genug um 2 Stunden zu fesseln.
    ich fand aber auch „the social network“ oder wie der film über zuckerberg hiess zum schlafen langweilig

    • Glaubst Du den Quatsch eigentlich wirklich, den Du da schreibst ? Vielleicht solltest Du Dich mal mit den Tatsachen der Microprozessor- und Computergeschichte seit 1975 auseinandersetzen und nicht nur das nachplappern, was in irgendwelchen dümmlichen Magazinartikeln steht. Ich empfehle Dir die Bücher:

      „Accidental Empires“ von Robert X. Cringeley
      „The Little Kingdom“ von Michael Moritz,
      „Hackers“ von Steven Levy,
      „Where Wizards Stay Up Late“ von Katie Hafner,
      „Dealers of Lightning: Xerox PARC and the Dawn of the Computer Age“ von Michael Hiltzik,
      „On the Firing Line“ von Gil Amelio,
      „Infinite Loop“ von Michael Malone,
      „Zap! The Rise and Fall of Atari“ von Scott Cohen,
      „Steve Jobs & The NeXT Big Thing“,
      „Insanely great“ von Steven Levy,
      „Revolution in the Valley“ von Andy Hertzfeld und natürlich
      „Becoming Steve Jobs“ von Brent Schlender.

      Die offizielle Biographie von Walter Isaacson ist leider ziemlich schlecht und das sage nicht ich, sondern alle, die die Geschichte selbst miterlebt haben.

  • Viel lieber sehe ich mir die alten Apple Keynotes an, als sowas. Und das Buch von Isacc sollte doch reichen.

  • Man kann einen Mythos auch überstrapazieren.

  • Wird interessant werden, ob man Fassbender als Jobs akzeptiert. Fassbenders optische Ähnlichkeit zu Jobs ist m.E. zu gering. Bin auf die schauspielerische Leistung gespannt.

  • Ich würde mir einen Film über die „Apple – Neuzeit“ wünschen. Die Themen erster Mac, NeXT und iPod sind irgendwie ausgelutscht, die Entwicklung des ersten iPhone, des iPad und die Situation nach Jobs Tod wären doch mal spannend!

    • Oder komplett das Thema „Jobs und seine Erkrankung und wie diese Auswirkungen auf Apple und das gesamte Umfeld hatte“. Also mehr ein Drama um Zwischenmenschliches, etc…

      …aber da würde sich keiner dran trauen ;)

    • Ich könnte mir vorstellen, dass es über die neue Zeit wenig Insider Informationen gibt.

  • 1. Apple Watch wäre noch ein Thema…. :-))))

  • oder Steven Paul Jandalis (später Jobs) Kindheit…

  • Also das einzige was bei dem BLONDEN (!!!!!) Michael Fassbender an Jobs erinnert ist der Pulli. Mehr nicht.
    Rein optisch geht das gar nicht. Man hätte ihm wenigstens die Haare färben können. Wie armselig ist das denn bitte ?
    Deutscher Schauspieler schön und gut, das passt so aber nicht.

    Kutcher ist sicher kein großer Schauspieler sah Jobs aber doch verblüffend ähnlich. Und der Film war für Interessierte und die kurze Produktionszeit gar nicht mal schlecht.

  • Appel wird es schon schaffen, dass man das iPhone 4 irgendwann nicht mehr verwenden kann – hat bei meinem 3GS auch funktioniert!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18845 Artikel in den vergangenen 5452 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven