ifun.de — Apple News seit 2001. 18 438 Artikel
   

Elternleitfaden: Apple gibt Tipps für die iTunes-Store-Nutzung durch Kinder

Artikel auf Google Plus teilen.
7 Kommentare 7

Der nun auch im deutschen iTunes Store abrufbare Elternleitfaden für iTunes soll offenbar dabei helfen, Streitigkeiten wie die kürzlich in den USA anhängige Sammelklage wegen versehentlichen In-App-Käufen zukünftig zu verhindern. Apple hatte in diesem Fall Eltern finanziell entschädigt, deren Kinder angeblich versehentlich In-App-Käufe getätigt hatten.

Der neue Leitfaden informiert nun über Funktionen, die Eltern dabei unterstützen sollen, ihren Kindern dem Alter angemessen Zugriff auf die Inhalte des iTunes Store zu gewähren. Man erfährt beispielsweise, dass Apple es ab einem Lebensalter von 13 Jahren für sinnvoll hält, Kindern eine eigene Apple ID einzurichten und bekommt erklärt, wie man den Zugriff der Kinder auf iOS-Geräten altersgerecht konfiguriert.

Auch die vielen iTunes-Nutzern nicht bekannten „Monatlichen Geschenke“ finden Erwähnung. Hierbei handelt es sich um eine Art Taschengeldkonto, auf das monatlich ein zuvor festgelegter Betrag gutgeschrieben wird.

Montag, 11. Mrz 2013, 16:44 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • interessant. mit den Einschränkungen kommt man am iPhone aber ganz gut zurecht und kann gut steuern.

  • Sehr wichtiges Thema meine Tochter hat mir ne 200€ Rechnung hinterlassen ^^ -.-

  • Passwort geheim halten und inApp Käufe aus. Auch meine Großen haben keine eigene Apple ID. Nur so kann ich sicher sein, das sie sich keinen Mist auf ihre Geräte machen und vor allen Dingen, kein Geld dafür ausgeben.

  • Mein großer ist 7 und natürlich hat er eine eigene Apple Id.
    Ist doch sonst viel zu umständlich. Alleine für iMessage und FaceTime braucht man doch ne eigene AppleID.

    Das Passwort(AppleID) und der Pin zum Aufheben der Altersbegrenzung ect. sollte natürlich geheim sein.

    Ansonsten habe die bei Apple das schon toll gemacht.
    Mein Sohn hatte erst ein Nexus 7 das war zwar auch alles Möglich(in Bezug auf Einschränkungen), aber nicht so schön eben…

    • Braucht man nicht. Eine eigene icloud id hätte gereicht. Dann kannst du deine id im store eingeben und dein Sohn könnte auch von dir gekaufte Apps nutzen. Aber sag mal ehrlich, dein 7 jähriges Kind hat ein iPhone? Nicht wirklich oder?

    Rede mit, und hinterlasse einen Kommentar.

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18438 Artikel in den vergangenen 5392 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven