ifun.de — Apple News seit 2001. 18 835 Artikel
   

Apple Music: 3 neue Werbeclips – Dr.-Dre-Album zählt 25 Millionen Streams

Artikel auf Google Plus teilen.
9 Kommentare 9

Mit „Discovery“ startet Apple eine neue Werbekampagne für Apple Music. Das 60 Sekunden lange Trailer-Video erläutert noch einmal das Konzept von Apple Music, zwei weitere Videos (siehe Artikelende) haben einzelne Musiker im Fokus.

A place powered by people who live and breathe music. A place where artists and fans discover one another. A place where music matters. Welcome to Apple Music.

25 Millionen Streams für neues Album von Dr.Dre

Compton, das neue Album von Dr. Dre, wurde zunächst exklusiv auf Apple Music vorgestellt und gestreamt. Einem Bericht der New York Times zufolge wurden 25 Millionen Audiostreams davon abgerufen. Die Zeitung zitiert den gemeinsam mit Dr. Dre von Apple übernommenen Beats-Mitbegründer Jimmy Iovine mit dieser Zahl, lässt aber offen, ob es sich dabei um die Summe der Einzeltitel oder komplette Album-Streams handelt (Ersteres ist wahrscheinlicher).

Discover Kygo

Discover James Bay

Montag, 17. Aug 2015, 6:48 Uhr — Chris
9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das Video erläutert das Konzept von Appel Music genauso wenig wie die Keynote erklärt hat wie das Ganze funktionieren soll.

  • Die Werbekampagne ändert leider nichts an der Musikrichtung die überwiegend läuft: Rap und Hip Hop. Nichts für mich. Apple braucht weitere Sender mit anderen Schwerpunkten, oder muss halt auf viele Zuhörer verzichten. Da hilft auch die beste Werbung nicht.

    • Sorry vertan, mein Kommentar bezog sich auf Beats1, aber hier geht es ja um Apple Music, speziell um den Connect Bereich, in dem sich Künstler vorstellen können.

  • Keine Ahnung was die Videos da erläutern? Die Texte am Ende sind viel zu kurz eingeblendet.

  • Also wenn das etwas erklären soll bin ich definitiv die falsche Zielgruppe. Genau das selbe Hohlbirnen Gelaber wie bei jeder Keynote, nur das sie sich hier noch den leicht technischen Part gespart haben. Aber nagut, das ist halt eine typische Apple Vorstellung (für ein neues Produkt).

      • Haltet alle die Luft an. Wie wäre es mit konstruktiver Kritik? Polemik ist niederste Kommunikationsstufe, die in Mitteleuropa oft benutzt wird. Es wäre schön, wenn die Arroganz einer gesunden und positiven Demut weichen würde. Apple erklärt in den Clips sehr wohl kurz und prägnant, was inhaltlich vorhanden ist. Wer Apple Music „discovern“ möchte, sollte dies auf seinem iPhone, iMac, etc. tun. Apple-Produkte sind im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten zudem ziemlich einfach zu verstehen – sprich selbsterklärend. (Subtext)

  • Das neue Album ist auch nicht gerade ein Hinhörer.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 18835 Artikel in den vergangenen 5451 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven