ifun.de — Apple News seit 2001. 35 003 Artikel
   

„USB-C ist eine Apple-Erfindung“

42 Kommentare 42

Laut dem Entwickler und Blogger John Gruber wurde der USB-C-Standard von Apple entwickelt und anschließend erfolgreich zur Standardisierung vorgeschlagen.

Gruber greift das Thema in der aktuellen Folge seines Podcasts „The Talk Show“ auf und beruft sich dabei auf nicht näher definierte Quellen – der Blogger ist für seine guten Beziehungen zu Apple-Entwicklern bekannt. Demnach habe Apple USB-C mit dem Ziel entwickelt, einen extrem kompakten und flexiblen Anschluss zum Industriestandard zu machen. Nur so konnte Apple ein kompaktes Gerät wie das neue MacBook entwickeln, ohne dabei ausschließlich auf proprietäre Anschlusstechnik zu setzen.

I have heard, can't say who, but let's call them "informed little birdies", that USB-C is an Apple invention and that they gave it to the standard bodies. And that the politics of such is that they can't really say that. They're not going to come out in public and say it, but they did. It is an Apple invention and they do want it to become a standard.(via Mac Rumors)

Wir haben die beim neuen MacBook von Apple verwendete Anschlusstechnik letzte Woche ausführlich erklärt. Der USB-C-Standard definiert genau genommen lediglich die auf USB 3.1 aufgesetzte Steckerform. Apple spricht dem zufolge in der Beschreibung des Notebooks auch von einem „USB-C-Anschluss, der USB 3.1 mit bis zu 5 Gbit/s unterstützt“.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Mrz 2015 um 06:47 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    42 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments