ifun.de — Apple News seit 2001. 31 482 Artikel
   

Unzufriedene Entwickler: Auch das Design-Tool Sketch verschwindet aus dem Mac App Store

15 Kommentare 15

Mit dem Design-Tool Sketch verabschiedet sich eine weitere namhafte Anwendung aus dem Mac App Store. Die Entwickler begründen diesen Schritt ausführlich in einem Blogeintrag und sparen dabei nicht kritischen Worten.

app-nicht-verfuegbar

Für die Entscheidung sei eine ganze Reihe von Faktoren verantwortlich und man habe sich das Ganze wohl überlegt. Im Gegensatz zum App Store für iOS hätte sich der Mac App Store im Laufe des letzten Jahres kaum verbessert, man müsse für die Freigabe von Anwendungen lange Wartezeiten in Kauf und von Apple auferlegte technische Einschränkungen hin nehmen, auch die fehlende Möglichkeit, kostenpflichtige Updates anzubieten spiele eine Rolle. Keinesfalls sei der Entschluss als Kurzschlussreaktion auf Zertifikatsprobleme zu sehen, die vor zwei Wochen etlichen Nutzern zu schaffen machten, aber mit Blick auf darauf sehe man sich in der Entscheidung, dass der Mac App Store nicht die beste Lösung für die Käufer der App wären, bestätigt.

Das zuletzt angesprochene Problem war für die Entwickler betroffener Apps teils ausgesprochen frustrierend.

This is a huge embarrassment to Apple (and one they haven’t explained or apologized for) as well as being a giant pain point for developers. After all, when your app stops working, who do you contact? The developer or Apple?

Michael Tsai hat einige Stellungnahmen diesbezüglich zusammengetragen.

Sketch folgt mit dem Mac-App-Store-Ausstieg dem Weg etlicher bekannter Mac-Anwendungen, darunter die Editoren Coda und BBEdit. Andere Programme wie beispielsweise Adobes Creative Cloud waren von Anfang an außen vor, eine Liste der wichtigsten, nicht im Mac App Store vorhandenen Mac-Anwendungen hat Dan Counsell zusammengestellt.

Natürlich ist es für versierte Nutzer kein Problem, all diese Apps außerhalb des Mac App Store zu finden. Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit, zwei der Säulen von Apples App-Store-Prinzip, sind damit aber außen vor. Wer den digitalen Softwareladen als erste Anlaufstelle nutzt um beispielsweise nach Photoshop zu suchen, wird von der Masse mal mehr und mal weniger seriöser Fundstücke zu diesem Thema beinahe erschlagen – dem gesuchten Original kommt man damit aber keinen Schritt näher.

Tipps für Sketch-Bestandskunden

Wer die im Jahr 2012 mir dem Apple Design Award ausgezeichnete App im Mac App Store gekauft hat, kann direkt auf die auf der Webseite der Sketch-Entwickler angebotene Version umsteigen. Beim Start der App erscheint ein Feld für die Eingabe der E-Mail-Adresse, nach Absenden derselben wird euch ein Lizenzcode zugeschickt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
01. Dez 2015 um 17:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    15 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31482 Artikel in den vergangenen 7310 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven