ifun.de — Apple News seit 2001. 32 014 Artikel
   

Mac mini 2014: Magere Multi-Core-Leistung, RAM fest verlötet, kein Server mehr

118 Kommentare 118

Parallel zur Vorstellung der neuen iPads und des Retina-iMac hat Apple endlich auch das längst fällige Update für den Mac mini verkündet. Die Aktualisierung sorgt aber nur eingeschränkt für Freude, denn potenzielle Käufer müssen sich mit einigen Einschränkungen arrangieren. Apple hat beim neuen Modell offenbar den RAM fest verlötet, zudem soll der kleine Mac in der Multicore-Ausführung keine Verbesserung gegenüber dem Vorgänger bringen. Auch die bislang verfügbare Server-Option ist nicht mehr erhältlich.

mac-mini-500

Kein RAM-Tausch durch Endanwender

Macminicolo ist ein Dienstleister, der Mac minis als Server für Endanwender vermietet. In einem Blogbeitrag bestätigt das Unternehmen nun, dass der Arbeitsspeicher des neuen Mac mini fest verlötet und sich somit nicht vom Endnutzer tauschen lässt. Eine Einschränkung die ihr unbedingt vor dem Kauf des Geräts in Betracht ziehen und je nach Anwendungszweck im Zweifel besser gleich zu einer größeren Arbeitsspeicherausstattung greifen solltet. Dies macht sich allerdings auch durch satte Preissprünge bemerkbar, der kleinste Mac mini für 519 Euro verteuert sich bei einer Erweiterung von 4 auf 16 GB Arbeitsspeicher beispielsweise um 300 Euro.

mac-mini-vorne-hinten

Macminicolo äußert sich auch zu der Frage, ob sich die im Mac mini verbaute Festplatte vom Endnutzer tauschen lässt. Die soll grundsätzlich möglich, aber mit einem Garantieverlust verbunden sein.

Multi-Core-Performance schlechter als beim Vorgänger

Erste Aussagen zu Performance des neuen Mac mini kommen von den Benchmark-Spezialisten GeekBench. Während der neue Mac mini bei der Single-Core-Performance zulegt, sei die Leistung bei Multi-Core-Anwendungen merklich schlechter als bei der Vorgängergeneration. Apple bietet bei den 2014er-Minis keine Quad-Core- sondern nur noch Dual-Core-Prozessoren an. Als möglichen Grund hierfür wird die Tatsache angeführt, dass die Quad-Core-Prozessoren andere Sockel verwenden und Apple dementsprechend zwei verschiedene Motherboard-Layouts für den Mac mini führen müsste. Mit Blick auf die Zusatzkosten habe man sich dann wohl für diese weniger performante Lösung entschieden.

mac-mini-single-core

mac-mini-multicore

Die GeekBench-Analysen zeigen, dass der Mac mini im Single-Core-Bereich im Vergleich zur Vorgängergeneration um 2 bis 8 Prozent zugelegt, bei den Multi-Core-Anwendungen jedoch um bis zu 7 Prozent verloren hat.

Keine Server-Version mehr erhältlich

Für Anwender, die den Mac mini als kompakten Server genutzt haben, kommt zusätzlich zu den oben genannten Leistungseinbußen noch die Tatsache zum tragen, dass Apple keine neue Serverversion des kleinen Mac anbietet. John Poole von GeekBench rät vor diesem Hintergrund gar, bei Nutzung für intensive Aufgaben über den Kauf eines Mac mini der Vorgängergeneration nachzudenken. Im deutschen Apple Refurb Store finden sich zumindest aktuelle jedoch keine der momentan wohl sehr gefragten Auslaufmodelle.

mac-mini-hinten

Schade also. Apple hat den Mac mini zwar überarbeitet und mit Blick auf die nun zwei verfügbaren Thunderbolt-Anschlüsse, sowie verbesserte Grafik-Leistung und WLAN-Technik trotz Preissenkung durchaus auch aufgewertet, ob der beschriebenen Einschränkungen in Sachen Leistung und Upgrades wird der kleine Mac für ambitionierte und professionelle Nutzer jedoch ein ganzes Stück weniger attraktiv.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Okt 2014 um 08:39 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    118 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    118 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 32014 Artikel in den vergangenen 7399 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven