ifun.de — Apple News seit 2001. 38 533 Artikel

Optional mit B&O-Audiosystem

Vodafone stellt neue GigaTV-Boxen vor: Cloud ersetzt Festplatte

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Vodafone stattet sein GigaTV-Angebot mit neuer Hardware aus. Am 28. Mai lösen zwei neue Modelle der GigaTV-Box den bislang hier angebotenen Fernsehempfänger. Erstmals bietet Vodafone damit dann auch ein Hardware-Produkt an, das sich gleichermaßen für den Empfang von Kabel- und Internet-Fernsehen verwenden lässt.

Die Tatsache, dass die GigaTV-Box künftig beide von Vodafone angebotenen Empfangswege in einem Gerät unterstützt, darf man als Reaktion auf den Wegfall des sogenannten Nebenkostenprivilegs betrachten. Von Juli an dürfen Mieter frei wählen, ob sie sich an einem gemeinsamen Kabelanschluss im Haus beteiligen oder lieber einen anderen Empfangsweg für das lineare Fernsehprogramm nutzen wollen. Die neue Vodafone-Box erkennt automatisch, ob der Kunde für Kabelfernsehen bezahlt oder Internet-TV verwendet und nutzt das jeweils aktive Signal.

Optional mit Bang & Olufsen an Bord

GigaTV Home Sound Fernbedienung

Vodafone bietet seine GigaTV-Box künftig in zwei Varianten an. Das Standardmodell nennt sich „GigaTV Home“ und ist ausschließlich mit Fokus auf den TV-Empfang konzipiert. Alternativ dazu nimmt Vodafone das Modell „GigaTV Home Sound“ mit Unterstützung von Dolby Atmos ins Programm, das in Kooperation mit Bang & Olufsen entwickelt wurde und mit drei Lautsprechern und einem Subwoofer ausgestattet eine Alternative zum Anschluss einer separaten Soundbar bieten soll.

Preislich schlägt das Standardmodell „GigaTV Home“ bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten über die ersten sechs Monate mit 9,99 Euro und dann mit 14,99 Euro pro Monat zu Buche. Wer die „Sound“-Variante nutzen will, muss hier jeweils 5 Euro zusätzlich pro Monat investieren. Bestandskunden von Vodafone haben die Möglichkeit, ebenfalls auf die neuen Modelle zu wechseln.

Videoaufnahmen fortan in der Cloud

Neben dem Empfang von klassischen TV-Sendern unterstützt die GigaTV-Box auch die Nutzung von Streaming-Diensten, Mediatheken und Video-on-Demand-Angeboten. Die Basis hierfür bietet das integrierte Android-TV mit Unterstützung der Sprachsteuerung durch den Google Assistant.

Vodafone Giga Tv

Zusammen mit der Einführung seiner neuen GigaTV-Box-Modelle startet Vodafone auch das Speichern von TV-Aufnahmen in der Cloud. Anstelle der bislang in der TV-Box des Anbieters verbauten Festplatte können Kunden jetzt bis zu 200 Stunden Videoaufnahmen online speichern und sind dort dann auch per App und Mobilgerät verfügbar.

Mit dem Start der neuen Vodafone-Boxen zum Monatsende nimmt Vodafone übrigens nicht nur das Vorgängermodell aus dem Programm, auch das seit vier Jahren vom Vodafone angebotene Kombi-Paket GigaTV mit Apple TV ist künftig Geschichte.

07. Mai 2024 um 11:01 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wer nimmt denn in 2024 noch normales TV auf? Die Aufnahmen sind doch bestimmt mit nicht vorspulbarer Werbung und höchstes in 720p

  • Sehr interessant, auch wenn ich nicht die Zielgruppe bin. Die Idee ist als solches nicht neu und auch ein Apple TV, als zum Beispiel Soundbar wäre eine super Option. Ich finde schon, dass das eine gewisse „Innovationskraft“ hat was Vodafone da macht. Es ist sicherlich für viele eine einfache, aber gute Lösung. Zu den Aufnahmen: Das ist eben das Tolle (wie auch bei Zattoo), dass eben nichts mehr aufgenommen wird, sondern einfach nur noch die Playlist-Segmente gestreamt werden. Klar, als Kunde ist es eine „Aufnahme“ – wollte es nur für den ein oder anderen verdeutlichen, falls nicht bekannt.

  • Seit wir die GigaTV Box haben macht das Teil täglich ein Update. Lt. Vodafone soll das nicht so sein, Box wurde bereits getauscht, Update weiterhin täglich, die sollten erstmal an der Software arbeiten und dann neue Geräte bringen.

    Antworten moderated
  • Mit dem Angebot hinken sie m.E. der Telekom noch deutlich hinterher. Wozu soll ich eine Box bezahlen und betreiben wenn die Signale auch über das Internet kommen. Bei der Telekom kann man sich dieser Geräte wunderbar entledigen sofern man einen Fernseher hat, der zu den unterstützten Systemen für die MagentaTV 2.0 App zählt.

  • Ich bin selbst Kabelkunde von Vodafone mit dementsprechenden Altvertrag. Seit 2020 habe ich das große 3Play Paket mit 1000 MBit.
    Wollte nun GigaTV kündigen und stelle fest, dass ich für das reine Internet mit 1000 Mbit deutlich mehr zahlen muss, als aktuell mit dem großen 3Play Paket.
    Unglaublich, wie sich das in Deutschland entwickelt. Die Preise gehen deutlich in die falsche Richtung.

    Antworten moderated
  • Alles schön und gut. Steckte dahinter nicht vodafone. Das katastrophalste Unternehmen wo ich je war. Wenn die Box genauso gut ist wie die ganzen Vorgängen dann gute Nacht. Kontaktiert man den nicht vorhandenen Kundendienst kann man sich wochenlang mit denen rum plagen. Vodafone nie wieder!

  • Sir Rolf von Herd

    Die sollen lieber erstmal die momentan laufende Klage abwarten und uns unsere 5€ mehr pro Monat wieder zurückzahlen :)

  • ich habe und kenne mich viele mehr, die keine Probleme mit Vodafone haben, als ich die neue Box im Austausch zum Vorgänger bestellt habe , seitdem muss ich sogar 3 Euro weniger als vorher bezahlen keine Versandkosten nichts

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38533 Artikel in den vergangenen 8304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven