ifun.de — Apple News seit 2001. 28 200 Artikel
Schnelle WLAN-Steckdose zum Top-Preis

VOCOlinc VP3: Günstige HomeKit-Steckdose im Test

32 Kommentare 32

Über den Verkaufsstart der HomeKit-Steckdose VOCOlinc VP3 haben wir bereits berichtet. Ergänzend wollen wir noch einen kleinen Erfahrungsbericht nachliefern. Mit einem Verkaufspreis von 24,99 Euro* ist die Steckdose erfreulich günstig und findet hier und da ja vielleicht auch noch Verwendung im Rahmen der Weihnachtsbeleuchtung.

Vocolinc Vp3 Steckdose Homekit

Die VOCOlinc VP3 verbindet sich über WLAN und kann direkt in Apples Home-App installiert werden, die Verwendung der Linkwise-App des Herstellers ist optional. Das Einbinden der Steckdose ins HomeKit-Netzwerk geht durch Einlesen des aufgedruckten QR-Codes schnell und unkompliziert vonstatten.

In der Home-App kann die Steckdose dann wie üblich benannt und einem Raum zugewiesen werden. Das Ein- und Ausschalten ist durch einen Schalter direkt an der Dose, per App und alternativ auch über Siri oder die Einbindung in Automationen möglich. Die Reaktionszeiten sind dabei wie bei WLAN-Verbindungen üblich ausgesprochen schnell, die Dose schaltet quasi sofort.

Vocolinc Vp3 Homekit Steckdose Home App

In Sachen Verarbeitung macht die VOCOlinc VP3 einen sehr guten Eindruck. Ordentlicher Kunststoff, nichts klappert und der Schalter an der Dose hat einen angenehmen Druckpunkt. Die maximal mögliche Belastung wird vom Hersteller mit 10A und 2300 Watt angegeben.

In der Linkwise-App von VOCOlinc ist es über die üblichen HomeKit-Funktionen hinaus möglich, Leistungsdaten der Steckdose einzusehen oder bei Verfügbarkeit auch Updates zu installieren. Eine Anmeldung ist hierfür nicht erforderlich. Zu den abrufbaren Daten gehört die aktuelle Leistungsaufnahme sowie der Strombezug am jeweils aktuellen Tag, Monat oder Jahr. In diesem Zusammenhang ist auch eine Verbrauchskostenermittlung möglich. Hier gibt es in der aktuellen App-Version allerdings ein kleines Problem bei der Eingabe des lokalen Strompreises. Dieser muss mit einem Punkt als Trennzeichen eingegeben werden, die Tastatur in der Eingabemaske gibt allerdings nur ein Komma her. Man kann sich bis der Fehler behoben wird darüber hinweg behelfen, indem man zuvor einen Punkt in die Zwischenablage kopiert.

Vocolinc Linkwise App

Die VOCOlinc VP3 lässt sich auch über Alexa und den Google Assistant steuern, beides wurde von uns nicht getestet. Für uns ist die Steckdose die derzeit günstigste HomeKit-Schaltsteckdose auf dem Markt, besonders mit Blick auf ihren attraktiven Preis überrascht die VOCOlinc VP3 ausgesprochen positiv.

*Hinweis: Der Einzelpreis für die Steckdose liegt mittlerweile bei 35,99 Euro, im Doppelpack ist die Dose weiterhin günstig für 46,99 Euro erhältlich.

Produkthinweis
VOCOlinc Smart Plug Wi-Fi Steckdose funktionieren mit HomeKit (iOS12 or +) Alexa & Google Assistant Energieüberwachung... 46,99 EUR
Dienstag, 17. Dez 2019, 18:47 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt ja sehr gut. Kommt mal auf die Liste.

    Weihnachtsbeleuchtung wird bei mir mit der von euch empfohlenen satechi Doppelsteckdose zum Einsatz :)

    • Eine Doppelsteckdose auf Empfehlung, die so in der Ausführung gar nicht in Deutschland nach VDE verkauft werden dürfte … weil sie der VDE nach der Bauart nicht erlaubt ist

  • Meine Empfehlung: Hue Bridge + Osram Smartplug+ (Kostet im Angebot um die 10€, wird jedoch nicht ohne weiteres bei HK angezeigt), oder etwas teurer aber dann natürlich der Goldstandart: Hue Plug (im Angebot für 16€ zu bekommen). Und man hat die coolen HUE Leuchten und viele Möglichkeiten mit den Bewegungssensoren usw.

    • Wie hast es hinbekommen, dass die Osram Steckdose in HomeKit angezeigt wird?

      • ioBroker übern Raspberry laufen lassen. Mega. Habe so über 30 Schalter, Sensoren und Co. darüber in GomeKot eingebunden. Von Wetterstationen über Update-Taster und Sensoren für Batterie und Co. für Macs. Damit kann einfach jedes IOT kostenlos Homekit fähig gemacht werden. Es gibt quasi zu jedem Gerät plugins und Anleitungen auf GitHub dafür. Mega einfach und funktioniert super

    • Das musst Du mir mal zeigen:
      Hue Bridge + Osram Samrtplug+ für 10 Euro
      oder
      Hue Smart Plug für 16

      Abosluter Quatsch

    • Die Osram Smartplug+ Teile sind leider recht anfällig im Langzeitbetrieb. Musste schon diverse zurücksenden. Rüste nach und nach auf Phillips Hue Plug um Für 16Eur ist das aber nicht zu bekommen – außer mit 15Eur Lieferkosten

  • Mir fehlt bei solchen Tests immer eine für mich sehr wichtige Angabe! Wieviel Eigenverbrauch hat eigentlich diese Steckdose? Hat das mal jemand gemessen, oder kann das noch tun?!

    • Also reine Vermutung aber der Eigenverbrauch sollte sehr sehr gering sein da ja nur ein Relais geschalten wird. Die Vernetzung wird wahrscheinlich von einem kleinen Embedded System übernommen und auch da ist der Verbrauch vermutlich unter 0,3 W. Da wird ein ähnliches Modul drin sein wie z.B. in einem batteriebetrieben Bewegungsmelder und wenn man sich da die Batterielaufzeiten anschaut dann braucht man sich wirklich keine Gedanken machen.

      • @Julian: der Eigenverbrauch der WLAN Dosen bisher war locker über 0,5W, weil du hast vergessen einzurechnen, dass es eine ständige WLAN Verbindung gibt.

      • IPhone X Akku hat 10 Wattstunden- nach der Logik also nur durch WLAN in 20 Stunden leer.

      • Wenn du überall so rechnest, dann prost Mahlzeit XD Das tour in Kopf echt weh

  • @Fahrrad
    Das alles gibts von Aqara oder anderen Anbietern zu einem Bruchteil den Hue Preises.

  • Hat wer eine Idee für gute HomeKit-Lampen? Ich möchte kein Gateway an meinen Router hängen (sprich: kein LAN). Über WLAN angebunden, wäre ein Gateway aber ok für mich. Unser Router steht im Flur auf einer Säule, da würde man sonst alles sehr offen sehen, was ich nicht mag. Wollte zu Hue aber deren Gateway geht wohl nur per LAN. Noch nutze ich Bluetooth-Lampen für HomeKit von Osram. Ich bin da zwar mit den Farben sehr zufrieden, nicht aber mit der Haltbarkeit. Ich musste bereits 3 Lampen entsorgen und die waren kein Jahr alt. Irgendwann fingen sie an zu flackern und dann waren sie ganz hin. IKEA habe ich mir auch angesehen, da ist aber das per LAN angeschlossene Gateway und die Farbwiedergabe der Lampen war irgendwie auch nicht ganz so meins. Lampen von Koogeek sind hier auch durchgefallen, aussagen einfach nicht hell genug. Für Tipps von HomeKit-Freunden wäre ich dankbar. Super wäre es, wenn der von euch empfohlene Hersteller auch E14 Lampen anbietet, aber E27 sind mir die wichtigsten. Danke ;-)

    • Habe 3 Stück von LIFX. Bin sehr zufrieden damit. Kaufen zum Normalpreis würd ich die aber nicht, weil die schon derb teuer sind. Habe jeweils zu Black Friday oder Aktionen gekauft, da waren sie erträglich. Technisch funktioniert es bei mir top, kein Gateway, komplett über WLAN.

  • Die shelly Familie in Verbindung mit openhab leistet bei hervorragenden Arbeit, natürlich in Apple Homekit integriert . Plug and play ist es zwar nicht, aber auch kein Hexenwerk

  • @Hubertus
    Ich bin mit Yeelight ganz zufrieden…
    Sind ohne Gateway direkt in HK einbindbar. Ich weiß allerdings nicht, was die alles für Fassungen haben.
    Ich habe die Günstig bei Aliexpress gekauft.

  • Ich würde mir endlich mal Lampen von EVE wünschen. Besonders E14.

    • Hat jemand ne Idee: ich suche eine HK Steckdose, bei der ich mehr als 7 Zeiten programmieren kann. Bei dieser hier kann ich über die LinkWise App 7x „AN“ und 7x „AUS“ programmieren…

  • VOCOlink baut auch Lampen. Leider nur E27 und bis heute weiß ich nicht, welche Firma hinter VOCOlink steht.

  • Die VOCOlinc Habe ich seit 2 Tagen. Im Gegensatz zur Kogeek fiepen die auch nicht.
    Bin eigentlich zufrieden.

    Was mich aber wundert: wenn ich die Weihnachtsbaum-Beleuchtung (LED) per Homekit ausschalte, glimmen die LED noch ganz schwach weiter…. und das permanent. Fällt aber nur im total dunklen Raum auf.
    Ist aber ein Zeichen, dass da Stromverbrauch ist.

  • Wie ist die Bauhöhe der Dose im Vergleich zu den Koogeek Dosen? Flacher, gleich oder höher?

  • Ich habe seit letzter Woche 2 Vocolinc V3-Steckdosen eingebunden. Anbei mein Fazit:

    Schlechter im Vergleich mit der Konkurrenz
    Kundenbewertung 1.0/5.0

    Ich habe 2 Schalter schnell erhalten – wie bestellt erhalten. Alle von ifun angesprochenen Pkte. kann ich auch bestätigen; bis auf die nachfolgenden Feststellungen:
    Schalter ließen sich NICHT direkt über Apple HomeKit installieren, erst nach x-Versuchen funktionierte die Einbindung nur über die Vocolinc App! Damit war dann auch gleichzeitig die Einbindung zu HomeKit gegeben.
    WLAN-Empfang schlecht im Vergleich zu allem anderen mir bekannten Schaltern (Ikea, Phillips Hue, Osram, Eve und Koogeek). Selbst im gleichen Zimmer gibt es leider Probleme! Auch das Finden für Alexa geht nur in nächster Nähe und nach vielen Versuchen.
    Zusammenfassend: leider keine Kaufempfehlung im Vergleich zu anderen HomeKit+Alexa kompatiblen Schaltern! Ich war dann doch etwas enttäuscht – hätte mir aber auch klar sein müssen, dass es ggf. Abstriche gibt (willstˋe billig – bekommst billig!)

    • kann das exakte gegenteil vermelden: problemlose einbindung, super empfang und schaltet zuverlässig und ohne jede zeitverzögerung!

      vermutung: liegt an deinen router und wlan.

  • Auch bei mir 2 Stück im Einsatz ohne Mängel. Superschnelle Einbindung ins WLAN durch die Home App von Apple. Bin sehr zufrieden, vor allem beim Preis, Koogeek kann das gleiche, nur viel teurer. Klare Kaufempfehlung.

  • Leider lässt sich der Verbrauch des Endgeräts nur begrenzt über Homekit abfragen. Zwar ist dieser über Eve oder Shortcuts auslesbar, wenn man ihn den aber bei Automationen benutzen will, steht diese Eigenschaft nicht zur Verfügung. Bspw. soll bei einem Verbrauch von 1-3 Watte eine Timer-Automation starten, die nach ein paar Minuten nochmal schaut ob der Verbrauch genauso niedrig ist. Dann wird soll eine Push Automation abgeschickt werden (Anwendungsfalls ist ein ‚Wäsche ist fertig‘ Push von der Waschmaschine). Derzeit nicht realisierbar. Ich hoffe es wird durch ein Firmware Update in Kürze ausgebügelt. Alternativ könnte man auch für die ‚In Verwendung‘ Eigenschaft eine Verbrauchshürde mitgeben und die Abfragen. Das würde auch gehen, wenn man diese customizen könnte.

  • Kann man die vocolinc VP3 auch in der HUE App einbinden um sie zu schalten?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28200 Artikel in den vergangenen 6801 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven