ifun.de — Apple News seit 2001. 26 688 Artikel
Ausnahme-App für iPad und iPhone

Videoschnitt mit LumaFusion 2.0: Das sind die neuen Funktionen

29 Kommentare 29

Geplant war die Freigabe des Updates eigentlich für Ende Mai, jetzt hat es zwei Wochen länger gedauert, dafür ist nun alles unter Dach und Fach: LumaFusion die wohl umfangreichste Videoschnitt-App für iPad und iPhone steht nun in Ausgabe 2.0 zum Download bereit.

LumaFusion 2.0 IPhone XSiPad Pro 13 Landscape

Das große Update wird als kostenlose Aktualisierung für Bestandskunden angeboten. Die App selbst wird nach wie vor zum Einmalkauf für 16,99 Euro angeboten und kennt weder Abos noch Werbung oder Funktionen die freigeschaltet werden müssen. Der einzige In-App-Kauf den LumaFusion anbietet richtet sich an Anwender die Lizenzfreie Videos und Bilder benötigen, um damit die eigenen Inhalte zu strecken oder aufzuhübschen.

Nach Angaben der Macher wurden in der neuen Version der App zahlreiche von Fehlern behoben, sowie Arbeitsfluss und Leistung verbessert. Die Fotobibliothek unterstützt verschachtelte Ordner in der Gruppe Album und neue Medientypen. Zudem wurde die Anzahl der unterstützten Tracks auf 6 Video/Audio- und 6 zusätzliche Audio-Tracks verdoppelt.

LumaFusion 2.0: Die neuen Funktionen

  • Anzahl der Tracks verdoppelt! 6 Video/Audio- und 6 Audio-Tracks. (Vorschauleistung mit mehr als 3 Video-Tracks ist abhängig vom Gerätemodell)
  • Neue optimierte UI mit allen neuen Vektor-Icons und verbesserten Arbeitsabläufen.
  • Mit neuem Chroniküberblick können Sie rasch und bequem Ihr ganzes Projekt sehen und zu einer Bearbeitungsstelle zu springen.
  • Neue Shuttlesteuerung (die Play-Taste drücken und halten), um unterschiedliche Frequenzen anzukratzen für den perfekten Frame.
  • Marker mit Farbe und Kommentaren hinzufügen, um wichtige Zeitpunkte in Ihren Projekten und Medien sofort zu finden
  • Track-Titel mit Track-Sperrung, Verbergen und Stummschalten und Track koppeln/trennen
  • Ein Hilfe-Popup machte es einfacher, herauszufinden, welche Tools es wo gibt.
  • Externe Anzeige, inklusive Layouts, die Ihnen mehr Platz zur Bearbeitung auf Ihrem Gerät geben
  • Support für GNARBOX 2.0 SSD, sowie Verbesserungen für GNARBOX 1.0
  • Nutzergesicherte Stile jetzt mit Schriftarten
  • Verbesserte Leistung beim Scrollen und der Wiedergabe
  • Bequemes Schneiden von Clips auf Überschreib-Tracks mit beigefügten Überblendungen
Laden im App Store
‎LumaFusion
‎LumaFusion
Entwickler: Luma Touch LLC
Preis: 32,99 €+
Laden

Welche beeindruckenden Ergebnisse sich mit LumaFusion bereits in Version 1.0 erzielen lassen, lässt sich unter anderem auf YouTube begutachten:

Montag, 17. Jun 2019, 14:29 Uhr — Nicolas
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Also Videos schneid ich dann doch lieber mit Davinci am PC

      • Dich schon mal nicht. Werde bei meinem nächsten Kommentar dann darüberschreiben „Robert, nicht lesen“. Dann sollte das Problem eigentlich gelöst sein.

      • Selber Schuld. Gerade 4k 60hz hab ich noch an keinem Pc so gut wie am iPad Pro mit Lumafusion geschnitten. Die Software is wirklich der Knaller!

      • +1 kann ich nachvollziehen!

      • Ahhh Robert wieder so ein Post-Wächter mit Sinnfrei-Kommentaren…
        Hast Du Dich schon mal gefragt, wen Dein Kommentar „Und wen interessiert das jetzt?“ interessieren könnte?

    • Naja DaVinci Resolve ist nicht gerade die Top Schnittsoftware :D Für Grading ist die super aber Schnitt würde ich definitiv nicht damit erledigen.

    • Mich auch nicht, Paul. Dein Kommentar ist für dieses Thema doch vollkommen irrelevant. Ich fahre VW Multivan hat genau soviel damit zu tu.

      • weil du mit deinem Auto auch Videos bearbeitest? Is mir neu, aber ich werde beim nächsten Autokauf drauf achten dass das mit dabei ist. Is ja wirklich praktisch wenn man mal im Stau steht oder als Taxifahrer auf Fahrgäste wartet.

  • Ach ja. Super App. Nutz ich ausschließlich auf dem iPad. Und warte trotzdem auf eine Desktop Version. Gibt es da Gerüchte, dass was kommt?

  • Der reguläre Preis liegt bei 21,99€. Vermute, dass der Preis zur Einführung vorübergehend gesenkt wurde

    • Der Preis hat mich auch gewundert! Habs mir Anfang Mai noch für 21,99 geholt nachdem angekündigt wurde, dass Luma Fusion mit Release der neuen Version teurer wird. Und jetzt is es auf einmal reduziert… Nervt mich gerade irgendwie, auch wenn die App das Geld definitiv wert war!

      • Das sind 5€, zwar habe ich auch die 21,99€ ausgegeben aber das es mich jetzt nerven würde?? Mensch die wollen leben!!! Selbst wenn die App 100€ kosten würde, wäre es bei dem Umfang i.O. Da gibt es diverse schlechtere Apps die auf ein Abo setzen oder einfach nur zu teuer sind, da kann man sich teilweise aufregen. Schlimmer wäre es wenn dieses Update jetzt etwas kosten würde aber es wurde für lau rausgegeben!!! Obwohl ich auch hier bereit wäre dies zu zahlen, gute Arbeit muss entlohnt werden!!! Umsonst gibt es heutzutage nur noch auf die Schn…. ;) Spaß bei Seite, top App, preis Umschlagbar und bei mir gern gesehen, Abo Apps hasse ich wie die Pest!

      • Wie gesagt, die App ist die 22€ definitiv wert und ich gönns den Entwicklern ja auch. Nichtsdestotrotz hätte ich nichts dagegen gehabt, nur 17€ zu zahlen ;)

  • …und dieses Update ganz ohne neue Abo-Funktion oder (wäre auch verständlich) als Version 2 Neukauf.

    Danke, dass es sowas noch gibt.

  • Kann man nun endlich auf der Timeline mal mehrere Sachen markieren zum Bearbeiten / verschieben, etc.?
    Ansonsten finde ich die App schon super- ersetzt zwar kein FinalCut Pro X auf dem Mac, aber bietet schon deutlich mehr als z.B iMovie.

  • Leider unterstützt Luma Fusion (auch in v2.0) keine Verzerrungskorrektur, was beim Bearbeiten von GoPro oder Mavic 2 Pro DLog-M Videos ganz hilfreich wäre. Eine Anfrage beim Luma Touch Support hat ergeben, dass ich nicht der erste bin, der diese Funktion anfragt, und dass das „Team an einer Implementierung interessiert ist“, derzeit aber nicht daran gearbeitet wird :(

    • Ach schade. Hätte mich auch gefreut. Ist halt ein zu rechenintensiver Prozess.

    • Anstatt der GoPro sollte man auch eine Osmo Aktion nutzen, diese hat schon eine eingebaute Verzerrungskorrektur, wenn man dies natürlich möchte und auch aktiviert.
      Sorry dawaske, zwei Kommentare von dir und ich habe bei beiden meinen Senf dazu gegeben. Ist nicht persönlich :D -> ;) wollte es mal nur gesagt haben, dass es auch andere Wege und Denkweisen gibt.

      • Ich nehm’s dir auch nicht übel :) Das Problem ist: selbst wenn ich meine Garmin VIRB Ultra 30 (GoPro hab ich nur der Verständlichkeit halber geschrieben) durch einen Osmo Action ersetzen würde hätte ich immernoch das Problem mit der Mavic 2 Pro… Zudem hat der Osmo Action soweit ich weiß nicht so viele Sensoren wie die VIRB, was aber der Hauptgrund für die Anschaffung der VIRB war.

  • Endlich! ;-)
    Die App ist super und die angekündigten Verbesserungen bei 2.0 klingen vielversprechend!

    • Beste App ist in meinen Augen ist zwar immer noch Cute cut aber ja, diese hier ist auch nicht schlecht wenn man auch wirklich so viele Video und Tonspuren braucht, ich für meine Bedürfnisse komme mit zwei Videospuren und zwei Tonspuren sehr gut klar. Bei Cute Cut gefällt mir einfach das freie setzen der Videos und das kann bis jetzt keine andere App!!!

  • Guten Morgen, weiss jemand, wie schnell die Zeitrafferfunktion einzustellen ist, also max.?

  • Kann ich hier auch Fotos zwischenschneiden?

  • Hallo zusammen, weiß jemand, wo sich jetzt die Overlay-Funktion befindet? Ich würde gerne meinen Interview-Partner „beschriften“. Bisher war die Funktion (genau wie Voice) immer über den „Werkzeugkoffer“ zu finden. Doch wenn man jetzt den kleinen Stift unten im Menü anklickt, lässt sich nur das Bild bearbeiten. Gruß Jeannette

  • Ich kann die fertigen Projekte ums verrecken nicht aus irgendwelchen Clouds downloaden. Auf WD Festplatte krieg ich sie trotz ios 13 auch nicht. Kapiere nicht wieso ich weder aus Dropbox, noch Google Drive oder sonst was in Luma importieren kann. Absolute Sauerei, Hilfe!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26688 Artikel in den vergangenen 6567 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven