ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Weitere Auslistungen wahrscheinlich

Trotz Spotify Premium: Hörbücher per Zusatzkauf freischalten

Artikel auf Mastodon teilen.
15 Kommentare 15

Es ist schon länger her, dass der Musik-Streaming-Dienst Spotify angekündigt hat, sich mit der gleichen Energie um die Kategorie der Hörbücher zu kümmern, die man bis dahin vor allem in den Ausbau des Podcast-Angebotes gesteckt hat. Was dabei herausgekommen ist, lässt sich jetzt in den Vereinigten Staaten begutachten.

Zusätzlicher Verkaufsbereich

Statt jedoch das Finden und Aufspüren von Hörbuch-Inhalten zu vereinfachen, diese vielleicht sogar neu anzuordnen und so zu arrangieren, dass Hörbücher nicht mehr in 100 Einzeltracks angeboten werden, hat Spotify vor allem einen zusätzlichen Verkaufsbereich vorbereitet.

In diesem sollen Anwender zukünftig in kostenpflichtigen Hörbüchern stöbern und diese durch Zusatzkäufe zur persönlichen Bibliothek hinzufügen können. Selbst dieser Vorgang ist allerdings nicht reibungslos in Spotify integriert: Wer sich für den Hörbuchkauf entscheidet, der wird aus der Spotify-App heraus an eine Webseite weitergeleitet und muss diesen dort durchführen. Spotify scheint so einen Bogen um Apples Umsatzbeteiligung schlagen zu wollen.

Europa Spotify Feature

Weitere Auslistungen wahrscheinlich

Die neue Kauf-Option wird Gratis-Nutzern des Musik-Streaming-Dienstes und Premium-Abonnenten gleichermaßen angezeigt und lässt bereits erahnen in welche Richtung sich die Hörbuchinhalte entwickeln werden, die in großen Teilen häufig noch ganz regulär im Katalog der Musik-Streaming-Anbieter aufgespürt werden konnten.

Apple hatte bereits Anfang des Jahres aktiv damit begonnen vorhandene Hörbücher aus dem eigenen Katalog auszulisten und soll ebenfalls an einer gesonderten Hörbuch-App mit eigenem Store arbeiten.

Spotify ist als Marktführer nun vorgeprescht und wird die Produzenten von Hörinhalten dazu animieren ihre derzeit noch im regulären Spotify-Angebot verfügbaren Hörspiele und -bücher auch hier auszulisten, um diese dann als kostenpflichtige Kaufinhalte erneut einzustellen.

21. Sep 2022 um 07:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Das nervt mich schon bei Amazon. Ich will wenigstens nen Schalter haben um nicht inkludierte Inhalte auszublenden.

    • Seit einem Jahr den Family Plan und alles sind glücklich mit Deezer und audiobooks.. auch wenn es of nur die gekürzten sind

    • Ich glaube, es ist der Anfang vom Ende. Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis bei Deezer die Auswahl an Hörbüchern abnimmt und irgendwann entweder komplett verschwindet oder nicht mehr lohnt :(

    • Jepp, bin auch gerade von Spotify zu Deezer gewechselt. Praktischwerweise kann man ja seine Playlisten migrieren, spart viel Arbeit.
      Wie lange plant Spotify schon, High-Res Musik anzubieten und pasiert ist nichts. Unterwegs ist mir das noch egal aber zuhause mit Kopfhörer ist das doch schon ein Unterschied.

      Hörbücher sind ja ganz nett, aber die dann noch extra zahlen zu müssen, macht dann keinen Sinn Spotify zu nutzen,. da wäre Audible sicherlich die bessere Wahl.

    • Ja, wenn man Deezer nur irgendwo auch nutzen könnte. Die Echos können zwar theoretisch Deezer, praktisch aber nicht nutzbar, weil der Skill eine Katastrophe ist – Alexa findet da rein gar nichts. Gleiches Spiel auf dem Homepod. Die gleichen Titel, die Siri bei Amazon Music findet, findet sie aber bei Deezer nicht. So etwas wie Spotify Connect gibt es nicht, bleibt eigentlich nur Bluetooth, mit allen Unzulänglichkeiten, die Bluetooth nun mal hat.

      Von daher ist Deezer vom Angebot zwar nicht schlecht, aber für mich persönlich nicht nutzbar.

  • Äh, danke nein. Wird wohl doch demnächst mal was anderes probiert…

  • Das wird dann mein Grund Musik bei Apple Musik und Hörbücher bei Audible zu konsumieren.
    Bis jetzt hatte ich alle drei Dienste, da meine Frau Apple Musik und Audible nutzt und ich in Spotify einen guten Kompromiss gesehen habe und nur eine App nutzen muss.
    Aber irgendwann ist dann auch meine Geduld erschöpft… die Hörbuchsuche ist quasi nicht vorhanden (Und Drittanbieter werden durch Spotify abgemahnt), die Bedienoberfläche wird immer schlimmer (Genres, Einstellungen, Homeseite), die Watch-App ist von Abstürzen und Trägheit nicht zu unterbieten.

    • Als Apple die Hörbücher gekillt hat im
      Apple Music Abo, haben wie Audible gebucht unf sind mir der Kombi Ape Musik und Audible sehr Glücklich und gaben ja nicht nur Zugriff auf die Hörbücher die mittels inkludierten Guthaben gekauft (und auch auf den Rechner geladen werden können) werden, sondern auch auf diverse andere die es kostenlos zum hören gibt.

    • Kein Problem damit. Ich muss keine Podcasts hören. Mir wird das alles echt schon wieder zu blöd. Zig Abos, die jedes Monat bezahlt werden müssen. Da fällt mir grad wieder ein, dass ich von einem Newsgroups-Anbieter ein Angebot bekommen hab für 3,99 Dollar pro Monat. Da kommt man echt wieder ins Grübeln…

    • Macht nix, Spotify ist eh kein Podcast-Player. Echte Podcasts gibt’s zum Glück noch offen ohne Plattformzwang.

  • Da warte ich dann lieber auf Apples Lösung und nutze weiterhin Apple Music und Audible.

    Alleine die Titel zu einem Track zusammen zu fassen kann doch in der heutigen Zeit nicht so schwer sein oder doch?
    Das stört ja schon bei Apple Music und Hörspielen

  • Sehr gut. Dann kommt ja auch bald die Option bestimmte Alben auch nur extra erwerben zu können, wenn man sie hören will. Die Infrastruktur ist jetzt ja da.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven