ifun.de — Apple News seit 2001. 38 346 Artikel

Produktverpackungen sind gekennzeichnet

tado°: Prime-Deals so günstig, Weiterverkauf strafbar

Artikel auf Mastodon teilen.
63 Kommentare 63

Die auf Raumklima-Produkte spezialisierten Smart-Home-Ausrüster von tado° haben damit begonnen die Werbetrommel für ihre diesjährigen Hardware-Angebote zum Prime Day zu rühren und irritieren mit einem Hinweis im Kleingedruckten.

Tado Heizkoerper

Weiterverkauf ausgeschlossen

Auf der von tado° geschalteten Sonderseite zur Verkaufsaktion, die Amazon in diesem Jahr am 11. und 12. Juli durchführen wird, adressiert der in München ansässige Anbieter potenzielle Wiederverkäufer der eigenen Artikel.

Dort informiert tado° nicht nur darüber, dass die geplanten Prime-Rabatte ausschließlich auf amazon.de erhältlich sein werden, nur angeboten werden können „solange der Vorrat reicht“ und auch nicht bis zum 12. Juli verfügbar sein werden, darüber hinaus schließt der Händler auch den Wiederverkauf aus.

Produktverpackungen sind gekennzeichnet

Der gewerbliche Weiterverkauf der Prime-Day-Deals sei nicht erlaubt und werde gerichtlich verfolgt, so tado°. Um dies zu realisieren, seien die Produktverpackungen entsprechend gekennzeichnet.

tado° betreibt auf Amazon einen eigenen tado° Hersteller-Shop und bietet hier sowohl die HomeKit kompatiblen Heizkörper-Thermostate als auch die entsprechenden Lösungen für Boiler und Fußbodenheizungen an. Zudem bietet der Anbieter seit geraumer Zeit einen Fernsteuer-Lösung für Klimaanlagen und Wärmepumpen.

Am 11. und 12. Juli

In den zurückliegenden Jahre reduzierte tado° hier vor allem die so genannten Starter-Kits, die neben den Hardware-Komponenten zur Temperatur-Regelung auch die „Internet Bridge“ des Anbieters beinhalten, die vorausgesetzt wird, um die lokale Installation per App, HomeKit und Siri steuerbar und fernbedienbar zu machen.

Aktuell wird das smarte Heizkörperthermostat von tado° im Wi-Fi Starter Kit V3+ mit Internet Bridge und zwei Thermostaten für 174,79 Euro angeboten. Die smarte Klimaanlagensteuerung V3+ mit Standfuß kostet 114,99 Euro.

Produkthinweis
tado° smarte Klimaanlagensteuerung V3+ mit Standfuß – Klimaanlage digital steuern per App – optimales Raumklima... 114,99 EUR 117,12 EUR

Produkthinweis
tado° smartes Heizkörperthermostat – Wifi Starter Kit V3+, inkl. 2 x Thermostat für Heizung – digitale... 174,79 EUR 197,79 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Jul 2023 um 14:47 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    63 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Chicken Charlie
    • Nein richtig so ….
      die Gier der Menschen ist das Problem.

      sehr sympathisch, endlich gegen wieder verkáufer etwas zu machen.

      Dieses kaufen um es mit Gewinn zu verkaufen sollte noch strenger sein.

      • Ganz genau. Versteht aber die Hälfte hier wieder nicht

      • ja damit wird Scalpern ein Strich durch die Rechnung gemacht. Naja es zumindest versucht.

        Wenn man sich anguckt wie easy und nervig das bei anderen Bereichen wie GPUs oder ner Playstation 5 ist. sehr willkommen

      • „Wer Rabatte gibt, war vorher zu teuer!“

      • könnte man dem Problem nicht eher dadurch entgehen, dass retailer attraktive Einkaufskonditionen bekommen, damit man nciht auf Endkundenaktionen draufspringen muss?

      • … so ein Unsinn!

        JEDER Verkäufer verkauft per se um Gewinn zu machen. Dieses „Verbot“ zielt darauf ab, den hohen Marktpreis möglichst zu erhalten (es soll ein sinkender Straßenpreis ggü. dem UVP verhindert werden).

        Ziel von dato: Die Preise für „uns“ Endkunden schlicht möglichst lange möglichst hoch bleibt.

        WARUM wäre den ein Mensch, der es in Aktion kauft und dann weiterverkauft „gierig“???
        Ich sehe hier eher Menschen, die über die Runden kommen wollen; Gutverdiener mit Vollzeitjob machen so etwas üblicherweise nicht, weil ihnen die Zeit/ der Aufwand zu hoch ist.

        „Verbote“ sind hier doch das eigentlich asoziale. Wer angemessene Preise verlangt, braucht sich um Wiederverkäufer nicht zu sorgen…

  • Würde mich interessieren ob das nur ein Werbetrick ist oder es rechtens ist dass Tado mir den Weiterverkauf untersagen darf.

    • Darf doch auch bei anderen Aktionen/Produkten so gemacht werden. Zb Proben und Verpackungen für Praxen oder andere Läden. „Aktionspackung/Probe, nicht für den Verkauf und Handel“

    • Den gewerblichen Weiterverkauf dürfen die ausschließen… die Prime-Angebote richten sich an Privatpersonen

    • Das würde mich auch interessieren. In einem freien Land darf ich ja wohl verkaufen, was ich will…

      • Es geht aber um gewerblichen Weiterverkauf. Also bei Prime Deals 199 Stück kaufen und dann mit Aufschlag weiter zu verkaufen.

      • Das dürfe aber schon daran scheitern dass man blitzangebote usw bei ama idR eh nur ein Mal pro Konto kaufen kann.

      • Du darfst nichts was du im Einzelhandel erworben hast gewerblich verkaufen. Händler dürfen so gar nicht verkaufen, wenn sie den Verdacht haben das du damit ein Geschäft machen möchtest. Daran halten sich Händler aber eher selten.

      • Nein, darfst du nicht….!
        Freies Land ja, aber mit Regeln die nicht immer allen gefallen.
        

    • Den Weiterverkauf zu verbieten ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht rechtens.

    • Es geht um gewerbliche Verkäufer, nicht um den „schnöden Privatverkäufer“.

      Davon abgesehen: unsympathische Aktion.

    • Das ist rechtens, allerdings nur für gewerbliche Weiterverkäufer.

    • Rechtens oder Nicht. Fakt ist dass leider immer nur Geld die Welt regiert. Missgünstige Menschen kaufen in Massen um dann nach der Angebotszeit gewinnbringend machen. Diese machen somit die Rechnung für den Ursprungsverkäufer kaputt. Es ist schon rein moralisch durchaus ok den Weiterverkauf zu verbieten. Ich hoffe es IST Rechtens. Tja so ist das in dieser Welt. Geldgierige Menschen machen es dem Normalanwender schwer der doch nur die Möglichkeit sehen will sein normal einzeln gekauftes Produkt ggf. gebraucht weiterverkaufen will wenn er es wirklich nicht mehr nutzen will und nicht bloß wegen des Weiterverkaufs gekauft hat

      • Die Begründung, dem „Ursprungsverkäufer die Rechnung kaputt zu machen“ ist quatsch.
        Er hat ja in jedem Fall das bekommen, was er haben wollte und kalkuliert hat. Was der Käufer damit macht kann ihm im Grunde gleichgültig sein. Er kann es verkaufen, verbrennen, verschenken usw.
        Ändert am Umsatz des Ursprungsverkäufers nichts.

      • Wie? „… leider regiert das Geld…“ …. tja, wir haben uns für das „Geldsystem“ entschieden, jetzt muss jeder für sich sehen, wie er klar kommt. Kapitalismus ist nie sozial….

      • Puhh, ist das anstrengend zu lesen! Ich spende aus meinem privaten Besitz ein paar Kommas und lege noch Satzzeichen obendrauf.

      • Daniel, sagt Dir „soziale Marktwirtschaft“ etwas?

  • Ich bezweifle, dass das rechtens ist. Konkret: Das ist es mit Sicherheit nicht.

    • Ja. Strafbar ist es ganz sicher nicht. Es gibt ja kein Strafgesetz, das den Weiterverkauf verbietet. Allerdings dürfen die Angebotsbedingungen den gewerblichen Wiederverkauf verbieten. Das würde dann ggf. vor einem Handelsrichter enden.

  • Hmm, wenn Ihr *gewerblich* weiterverkauft…

    Einem *Privatverkauf* steht meines Erachtens nichts im Weg.

  • Mal eine kurze Frage an die Experten: Ich kann doch auch die Thermostate einzeln und alleine an Apple Home anbinden, oder? Wenn ich mit Home Assistant die Dinger steuer, brauche ich dann die Bridge von Tado? Vermutlich nicht, oder hat die irgendwie Spezialfunktionen?

  • Wie hier gleich rumgeweint wird… Es geht um den gewerblichen Verkauf. Und ich finde das super, dass die das machen. Scheiss Scalper.

  • „strafbar“ :D
    Welcher Paragraf im StGB?
    Wohl eher nur gewisse Vertragssanktionen für Händler oder Zivilklage mit wenig Aussicht auf Erfolg…

  • Hab ein paar von diesen Thermostaten, aber was mir wirklich fehlt sind Fensterkontakte oder die Möglichkeit andere Fensterkontakte (zum Beispiel Matter Kontakte von anderen Herstellern) im TADO System zu integrieren.

    Die Fensteröffnungserkennung anhand der Temperatursenkung ist fürn A*** weil sie schlichtweg nicht funktioniert.

    • „Wer Rabatte gibt, war vorher zu teuer!“
      wer hat dir denn diesen Quatsch beigebracht, du hast echt keine Ahnung von Marketing oder Angebot u. Nachfrage geschweige denn von Marktwirtschaft.
      Der Handel lebt von Gewinnmaximierung und nicht vom Existenzminimum.
      Ich kann dieses Gelabere von Kapitalismus etc. echt nicht mehr hören.
      Arbeitet ihr umsonst oder für das Existenzminimum?
      Der realexistierende Sozialismus hat ja nicht funktioniert, und kommt mir jetzt bitte nicht mit aber da war alles besser!
      Da war alles im Ar…

  • Weiterverkauf kannste in deutschland doch gar nichz verbieten. Aber ggf bekommen smazon business konten andere preise.

    Aber egal Nutz die dinger gerne.

  • Bitte entfernt das Wort „Strafbar“ aus dem Titel raus. Im zivilrechtlichen Bereich hat das Wort nichts zu suchen.

  • Funktioniert gut, aber imho überteuert. Mal ehrlich, die Chinesen verkaufen ähnliche Systeme für einen Bruchteil und dabei teilen beide Systeme sich das Herkunftsland…

  • Es wird in dieser Welt immer lächerlicher.

    Fast zum Lachen, wenn es im wahrsten Sinne nicht auch todtraurig wäre.

    Was braucht es denn wirklich zum Leben? Reduziert Euch mal darauf und lasst dieses gierige Volk auf ihren eigentlich unnützen Produkten sitzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38346 Artikel in den vergangenen 8275 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven