ifun.de — Apple News seit 2001. 22 132 Artikel
App Store-Rekord

Super Mario Run: 40 Mio. Downloads in vier Tagen

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

Nintendo klopft sich auf die Schulter. In einer heute ausgegebenen Pressemitteilung zu dem in der vergangenen Woche veröffentlichten iOS-Titel Super Mario Run, informiert das Unternehmen erstmals über den Erfolg des mobilen Spiels und nennt Zahlen.

Mario

Innerhalb der ersten vier Tage zählte Nintendo 40 Millionen Downloads weltweit und belegte in satten 140 Ländern den ersten Platz in Apples Top-Charts der populärsten Anwendungen. In 100 Ländern führte Nintendo zudem die Rangliste der umsatzstärksten Applikationen an.

App Store-Rekord aufgestellt

Die Medienmitteilung zitiert Phil Schiller, bei Apple als Senior Vice President für das Produkt-Marketing zuständig. Super Mario Run, so Schiller, sprengt mit seinen 40 Millionen Downloads alle bisherigen Rekorde. Apple könne den Japanern und allen Anwendern nur gratulieren.

Online Zwang sorgt für Kritik

Super Mario Run wurde am Abend des 15. Dezember im App Store freigegeben, provozierte allerdings auch Kritik. Um sich gegen Raubkopierer zu schütze, integrierte Nintendo ein Sicherheits-System in die Mario-App, das zum Spielen eine stets anliegende Internetverbindung voraussetzt – ifun.de berichtete.

Laden im App Store
Super Mario Run
Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 21. Dez 2016, 15:27 Uhr — Nicolas
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Online-Zwang ist schade. Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Spiel und weckt Kindheitserinnerungen <3

  • Sei es Nintendo gegönnt. Aber da ist noch Luft nach oben …….

  • Onlinezwang tangiert mich weniger… weitaus mehr dafür die Tatsache, dass die Familenfreigabe nicht nutzbar ist.
    Schade Nintendo. Dann Kauf ich es halt gar nicht.

    • Kannst Du aber umgehen.
      Du machst den In-App-kauf bei Mario.
      Dann logst Du Dich auf dem anderen iOS-Gerät mit Deinem ITunes-Account ein. Lädst Mario runter, startest es und er sollte den In-App-Kauf erkannt haben.
      Dann den ITunes-Account wieder zurückwechseln und Mario sollte immer noch mit In-App laufen.

      • Und nach jedem Update muss man den Scheiß wieder machen. Das ist ein workaround der zu viel Arbeit macht.

    • Das ist aber nicht die Schuld von Mario sondern von Apple. Warum die Familienfreigabe nur für Kauf-Apps gilt, nicht aber für In-App Käufe, wird wohl Apples Geheimnis bleiben…

  • Glückwunsch an Nintendo ist echt ein super Spiel :)

  • Das Spiel macht keinen Sinn wenn man begrenzt Datenvolumen hat. Da ist das Volumen ratz fatz alle. Wieder gelöscht!!

  • Nach dem Motto: „Leute fresst Scheisse, Millionen fliegen können sich nicht irren“

  • Muss ja erstmal nix heißen. Ich hab es auch runtergeladen (auf zwei Geräten) und nach kurzem Test direkt wieder deinstalliert.

  • Aber sehr enttäuschend,
    Lohnt der Download nicht.

    Nach 10 Minuten testen wieder gelöscht.

  • Das sagt ja erst mal nichts aus… Von den ganzen Downloads haben wahrscheinlich nur ganz wenige Prozent wirklich die 9,90 € investiert.

  • Sehe es genauso. 10,- € sind viel zu viel für das kleine Game. Auch sofort wieder gelöscht nach den drei freuen Leveln.

    • Ich finde es super! kurzweilig? auf keinen fall! hast du in jedem level die verschiedenen taler geschnappt? klar kommt man schnell von level zu level, mein ziel ist es aber in jedem level alle bunten taler zu sammeln um es einfach komplett zu haben!

  • Wird wie Pokemon von sehr vielen bald wieder deinstalliert, da man für das durchspielen lediglich 2 Stunden bis einen Tag benötigt. Langspielmotivation ist eher gering aus meiner Sicht vorhanden

  • Schade dass ihr den Reuters Artikeln nicht verlinkt habt.
    $21 Mio Umsatz wurden damit erzielt. Im Prinzip haben sich nur 8% für den Kauf entschieden.
    Nintendo’s Strategie soll wohl Aufmerksamkeit sein, um die Leute dann auf die Konsole zu ziehen. Ähnlich wie Pokémon wird es sich nicht stark auf den Profit des Unternehmens auswirken.

  • Ich habe es gar nicht erst runtergeladen, bei Pokemon wollte ich noch wissen, was daran so toll sein soll und habe es auch mal installiert – startete dann nicht mal, also wieder weg.
    Aber alles was ‚gehyped‘ ist, interessiert mich nicht mehr.

  • Dass das Game so oft heruntergeladen wird, ist kein Wunder. Mal abgesehen davon, dass Mario sowieso sehr bekannt (und auf Nintento-Geräten beliebt) ist, hat Apple den Machern diverse Türen geöffnet: Vorstellung auf der Keynote, prominente Erwähnung auf Twitter, prominente Anzeige im App Store, usw.

    Auf die sehr schlechten Bewertungen verweisen sie natürlich nicht.

    Was mich zudem auch wundert: vom Game wurden am gleichen Tag mehrfach neue Versionen herausgegeben und auch sonst oft Updates gemacht. Waren das wirklich Bugfixes oder ging es nur darum, die schlechten Bewertungen loszuwerden?

    • In den Freundeseinlsdungen gab es einen Fehler der behoben wurde. Sonst könnte ich weder Fehler noch Änderungen ausmachen. Die neuen Items sind innerhalb des Spiels ohne Versionssprung verfügbar gemacht worden. Ist ein interessanter Ansatz mit den weiteren Updates so schlechte Bewertungen zu vermeiden bzw. unsichtbar zu halten

      • aber auf welche Versionen willst du hinaus? Es gab Version 1.0 und ein Update auf 1.0.1. mehr nicht…

      • Also wenn ich unter iOS im Schweizer App Store anschaue wird mir angezeigt:
        – 0.1 am 15.12
        – 0.2 am 15.12
        – 1.0 am 15.12
        – 1.0.1 am 20.12 („Fehler wurden behoben“)

        Gerade am ersten Tag dürften aufgrund der vielen Downloads auch viele (negative) Kommentare eingegangen sein.

  • Ich möchte das einfach als Sprungbrett für Nintendo ansehen, sich darauf einzulassen weitere spiele auf Nintendo-Fremde mobilen Plattformen rauszubringen… (*hoff*)

  • Hm ich hab das Game drauf und weigere mich irgendwie die 10€ auszugeben.
    Da hab ich einfach umfangreichere Apps für weniger Geld bekommen.

    Auf der anderen Seite spiele ich es jeden Tag ein bisschen und versuche ein paar Sterne oder Toads mehr zu bekommen. Und das nur mit diesen 3 Demo Leveln.

    Stand heut schon vor einem 3DS… vielleicht wirds ja mal sowas.

  • Das Spiel ist eine absolute Nullnummer. Mir wäre es nicht einen lausigen Euro wert.

    Der Online-Zwang ist bescheuert, würde mich wohl nicht stören. Aber das Gameplay ist jämmerlich.
    Mir fallen automatisch gut 10 Endlessrunner/Plattformer ein, die besser und billiger sind.

    Habe es nach 20 Minuten direkt wieder gelöscht.
    Wenn Mario, dann klassisch auf Nintendo-Konsolen.

  • Warum regen sich alle über den Online-Zwang auf?
    Bei Clash of Clans, Clash Royal, Hearthstone und Pokemon Go das zudem noch GPS benötigt regt sich auch keiner auf.

  • Kein Wunder bei dem Marketing, schaut euch doch mal die Werbung im AppStore an.

  • Top Game! Danach kommt eine ganze Weile erstmal nichts in diesem Genre.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22132 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven