ifun.de — Apple News seit 2001. 28 391 Artikel
Softwareupdate 5.0 erschienen

Starling Home Hub: Nest-Kameras werden zur HomeKit-Gegensprechanlage

4 Kommentare 4

Der Starling Home Hub verbindet Kameras, Rauchmelder und weitere Geräte der Google-Tochter Nest mit HomeKit. Wir haben die kleine Box erst kürzlich ausführlich vorgestellt. Ein neu veröffentlichtes Software-Update macht über Starling in HomeKit integrierte Nest-Kameras nun zu Gegensprechanlagen, die Bedienung kann über Apples Home-App und selbst über die Apple Watch erfolgen.

Starling Home Hub Nest In Homekit

Die Starling-Entwickler stellen diese Funktionalität mit der neu veröffentlichen Software-Version 5.0 für alle Nest-Kameras bereit. Darüber hinaus bringt das Update die Unterstützung von 2-Faktor-Authentifizierung von Nest-Konten, Verbesserungen beim Anmeldevorgang über Google sowie eine Batteriewarnung für Temperatursensoren von Nest. Zudem werden diverse kleinere Fehler behoben, die Installation der neuesten Software-Version wird somit allen Nutzern empfohlen.

Um das Update auszuführen, öffnet ihr im lokalen Netzwerk die Einstellungsseite des Starling-Hubs über die Adresse setup.starlinghome.io.

Liefersituation verbessert

Starling teilt zudem mit, dass sich die Liefersituation für Neubestellungen langsam wieder verbessert. Starke Nachfrage und zudem Lieferschwierigkeiten sorgten für lange Wartezeiten bei Neubestellungen. Die Situation sei nun dabei, sich wieder zu entspannen. Fürs erste müssen dennoch weiterhin längere Wartezeiten in Kauf genommen werden.

Dienstag, 03. Mrz 2020, 11:05 Uhr — Chris
4 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nehmt es mir nicht übel, aber das Ding sieht einem NanoPi Neo schon sehr ähnlich bzgl. Bauform und Anschlüssen. Und der kostet 20€. Linux rauf auf die Büchse mit Homebridge und schon kann das Ding exakt das Gleiche, nur zu 1/5 des Preises…

    • Hättest du dich informiert, dann wüsstest du, dass Starling von dem Entwickler verkauft wird, der die von dir zitierte HomeBridge anbindung initiiert hat. Das offene Produkt wird weiter unterstützt aber dies ist eine Option für Nutzer, die zu bequem sind, sich das selbst zu bauen oder es schlicht nicht können. Nimm es mir nicht übel: ABer wenn alle so denke wie du, haben solche Entwickler wohl irgendwann keinen Bock mehr, ihre Anwendungen auch kostenlos bereit zu stellen. Von alleine entwickelt sich das nämlich nicht.

      • Was stimmt denn mit dir nicht? Hab ich dich persönlich verletzt oder warum machst du mich so an?

  • Das homebridge Plugin unterstützt zur Zeit kein 2-way Audio…und wenn du Zubehör wie Gehäuse, Netzteil, Sd-Karte, Arbeitsaufwand hinzurechnest sind 107€ inkl. Versand wohl gerechtfertigt.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28391 Artikel in den vergangenen 6828 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven