ifun.de — Apple News seit 2001. 27 033 Artikel
Endlich erwachsen

Sicherheitskamera D-Link Omna 180 deutlich verbessert – Zugriff jetzt auch ohne HomeKit

11 Kommentare 11

Vor zwei Tagen erst konnten wir vermelden, dass die HomeKit-Kamera D-Link Omna 180 deutlich im Preis gesenkt wurde. Mit einem Update von Omna-App und Kamerasoftware beseitigt der Hersteller nun auch alle in unserer ursprünglichen Besprechung bemängelten Unzulänglichkeiten und bietet sechs Monate nach Verkaufsstart den Leistungsumfang, den wir uns von Beginn an gewünscht hatten.

D Link Omna Update

Die unserer Meinung nach wichtigste Verbesserung ist die Möglichkeit, im hochaufgelösten Live-Bild der Kamera frei zu zoomen. Eigentlich ja ein Standardfeature für Überwachungskameras, insbesondere wenn diese wie die Omna breitflächige Weitwinkelaufnahmen anfertigen und so das Gesamtbild nur stark verkleinert anzeigen können.

Ebenfalls überfällig waren die nun bereitgestellten Möglichkeiten, Videos und Fotos direkt über die Kamera-App zu teilen oder herunterzuladen. Zuvor mussten diese umständlich mithilfe der (sofern) in die Kamera eingelegten microSD-Karte übertragen werden.

Unabhängig von HomeKit

Bemerkenswert ist auch der letzten Punkt in der Beschreibung der heute veröffentlichten Aktualisierung der Kamera-App: „Unterstützt die Remote-Liveübertragung und Ereignisbenachrichtigung für Nutzer, die keinen Home Hub (Apple TV 4. Generation/iPad) besitzen“. Die Kamera verliert damit ihre Abhängigkeit von HomeKit und erlaubt es, unabhängig davon über ein mydlink-Benutzerkonto per App oder Webbrowser auf das Live-Bild zuzugreifen.

Unsere ausführliche Beschreibung der D-Link Omna 180 findet ihr hier. Die Kamera ist mittlerweile zum Preis von 178 Euro erhältlich, ursprünglich lag der offizielle Verkaufspreis bei 229 Euro. Mit der Omna-App ist der Zugriff sowohl vom iPhone als auch vom iPad aus möglich.

Produkthinweis
D-Link DSH-C310 Omna Überwachungskamera (180 Grad Weitwinkelobjektiv, Aufnahmen in Full-HD-Qualität, Tag und Nacht,... 120,52 EUR 148,90 EUR
Donnerstag, 24. Aug 2017, 8:16 Uhr — Chris
11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • mit der neuen Firmware fällt die HomeKit Charakterisitk “Bildsynchronisation” (zur Spiegelung des Bildes) weg

  • Kann man das Bild auf einem Server zu Hause speichern?

  • Hab versucht das Firmwareupdate zu machen. Jetzt findet die Software die Kamera nicht mehr :-(

  • Überwachungskameras, die nur mit Cloud funktionieren sind ein absolutes no-go, egal, welche Features sie sonst noch haben.

    • Sehe ich ganz genauso.. finde es auch merkwürdig das die unterschiedlichsten Hersteller in ihrer Beschreibung der Produkte nicht offenlegen – das sie selber auf jede Kamera zugriff haben oder nicht.

  • Wenn die Kamera es erlaubt, den Stream an ein NAS ( z.B. die Surveillance Station von Synology) zu senden wäre das für mich ein Kaufargument.
    Lässt sich das mit der neuen FW umsetzen?

  • Funktioniert die Cam ohne Dlink-Cloud nur mit HomeKit?

  • Wie kann ich ohne wlan auf die Kamera zugreifen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27033 Artikel in den vergangenen 6620 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven