ifun.de — Apple News seit 2001. 22 333 Artikel
   

Safari 7.0.3 erlaubt generellen Verzicht auf Push-Anfragen von Webseiten

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Apple hat die mit OS X Mavericks ausgelieferte Version des Webbrowsers Safari aktualisiert und behebt mit dem Update nicht nur aktuelle Sicherheitslücken, sondern korrigiert auch lästige Programmfehler.

safari-update

So behebt Safari 7.0.3 ein Problem mit dem Eingabefeld, in dessen Folge die Suchanfragen oder Webseitenaufrufe teils schon abgeschickt wurden bevor die Eingabetaste gedrückt wurde und repariert zudem für einige betroffene Nutzer die Push-Funktion von Webseiten.

Webseiten verbieten, um Push-Erlaubnis zu bitten

Eine wichtige Neuerung versteckt sich in den Einstellungen von Safari. Im Bereich Mitteilungen könnt ihr nun pauschal verbieten, dass Webseiten euch um die Berechtigung zum Senden von Push-Nachrichten bitten.

push-abstellen

Über die Möglichkeit, in Safari Push-Nachrichten zu empfangen und diese zu verwalten haben wir bereits ausführlich berichtet. Mit der neuen Einstellung können sich Nutzer, die generell auf diesen Dienst verzichten wollen, das lästige Wegklicken von entsprechenden Anfragen beim Webseitenbesuch sparen.

Safari 7.0.3 lässt sich unter OS X Mavericks direkt über die Softwareaktualisierung im Mac App Store beziehen.

Mittwoch, 02. Apr 2014, 6:58 Uhr — Chris
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die sollen mal Maverick aktualisieren. Es läuft absolut langsam und das offnen von Apps dauert richtig lange.

    • Das kann ich auf meinem Mac Book Air und bei unseren Firmen iMacs nicht bestätigen. Alles öffnet zügig und läuft schnell.

    • Mal die Hardware aufrüsten? Mit SSD und 16gb RAM dauert selbst das hochfahren bis zum anmeldebildschirm nur knapp 10sek. Vorher mit Standard-Hardware musste ich dafür schon fast 90sek warten.

      Also bei mir läufst flüssig UND schnell

    • Selbst auf meinem 2009 MacBook läuft Mavericks einwandfrei. Irgendwas falsch gemacht?

    • Habe deswegen am Wochenende meinen Arbeitsspeicher von 4GB auf 8GB aufgerüstet. Läuft jetzt wieder wie Schmitt’s Katze ;)
      Die Aktion hat 70€ (Amazon) und 10min Zeit gekostet. Hat sich definitiv gelohnt.

    • Danke für die Antworten. Viel falsch machen kann man ja nicht. Habe aber noch die Standard Hardware auf meinen mb pro 2011 und Windoof im bootcamp.
      Werde dann mal auch auf SSD und 16 GB aufrüsten müssen.

      Vielen Dank nochmal.

      • Wenn man eine SSD benötigt damit Programme auf einem „richtigen“ Desktop-Computer (halbwegs neuzeitliches System) wieder hinreichend schnell laufen, dann ist grundsätzlich etwas falsch mit der Software und/oder dem Betriebssystem.

    • So unterschiedlich sind die Erfahrungen. Mavericks hat meinem MacBook Pro 2010 nen richtigen Tempo Schub verpasst!

    • Dann Check mal Deine Festplatte. Hier auf dem Late 2009 MacBook mit Festplatte läuft es schnell und Apps öffnen auch zügig.

  • Schade das Gmail nicht in der Lage ist korrekte Safari-Push Nachrichten zu schicken (geht nur bei geöffneten und eingeloggten Gmail Postfach).

  • Es wäre schön, wenn das Problem behoben wird, bei dem Safari einfriert, wenn man eine Seite zurück gehen möchte.

  • Bei mir dauert nur das aufwachen aus dem ruhemodus länger wie sonst , seit dem letzten Update !!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22333 Artikel in den vergangenen 5876 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven