ifun.de — Apple News seit 2001. 31 724 Artikel

Fünfmal schneller als der Vorgänger

Raspberry Pi Zero 2 W: Der neue Bastelcomputer kostet nur 17 Euro

44 Kommentare 44

Seit geschlagenen sechs Jahren ist der Bastelcomputer Raspberry Pi auch in einer auf die wesentlichen Kernbestandteile reduzierten „Zero“-Ausgabe verfügbar. Der kleine Bruder des Raspberry Pi richtet sich an Anwender, die keinen Bedarf für große Standard-Ports wie die vier USB-A-Buchsen des großen Raspberry Pi haben und lediglich ein solides Gerät für weniger rechenintensive Aufgaben und Bastelprojekte auf kleinstem Raum benötigen.

Raspberry Pi Zero 2 W Hero 800x535

Bei uns arbeitet das mit zusätzlicher Drahtlos-Konnektivität versehene Modell des Raspberry Pi Zero, der sogenannte Raspberry Pi Zero W, seit etlichen Monaten verlässlich im Garderobenschrank als netzwerkweiter Pi-Hole-Werbeblocker und erfasst nebenbei auch noch die ADS-B-Signale von vorbeifliegenden Passagiermaschinen, die direkt in den Datenbestand des Flugportals flightradar24 eingepflegt werden.

Fünfmal schneller als der Vorgänger

Heute nun haben die Macher das Raspberry Pi eine neue Variante ihres kleinen Rechners vorgestellt und präsentieren mit dem Raspberry Pi Zero 2 W einen nur 15 Dollar teuren Minicomputer, der über Bluetooth, WLAN, einen Mini-HDMI-Port und einen auf 1GHz getakteten Broadcom-Chipsatz (BCM2710A1) mit Arm Cortex-A53 verfügt und bis zu fünfmal schneller als sein Vorgänger sein soll.

Zero2 Close Up 1500

Trotz besserer Performance-Werte hat sich die Größe des Kleinstrechners nicht geändert. Nach Angaben der Anbieter sollen alle bisherigen Accessoires und Hüllen auch mit dem neuen Modell kompatibel sein. In Deutschland wird der neue Raspberry Pi Zero 2 W unter anderem von Reichelt angeboten und ist hier für nur 16,50 Euro erhältlich. Hierzulande ist das neue Modell voraussichtlich am 5. November lieferbar.

Trotz der Verfügbarkeit des neuen Modells werden sich die Preise des Raspberry Pi Zero und des Raspberry Pi Zero W vorerst nicht ändern.

Die technischen Daten im Überblick

  • Broadcom BCM2710A1, quad-core 64-bit SoC (Arm Cortex-A53 @ 1GHz)
  • 512MB LPDDR2 SDRAM
  • 2.4GHz IEEE 802.11b/g/n wireless LAN, Bluetooth 4.2, BLE
  • 1 × USB 2.0 interface with OTG
  • HAT-compatible 40 pin I/O header footprint
  • MicroSD card slot
  • Mini HDMI port
  • Composite video and reset pin solder points
  • CSI-2 camera connector
  • H.264, MPEG-4 decode (1080p30); H.264 encode (1080p30)
  • OpenGL ES 1.1, 2.0 graphics

28. Okt 2021 um 17:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    44 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31724 Artikel in den vergangenen 7349 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven