ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
iPad Pro 12,9" bleibt außen vor

QuickType-Tastatur für das iPad: Schneller Tippen unter iOS 11

Artikel auf Google Plus teilen.
39 Kommentare 39

iOS 11 bringt eine Reihe von Funktionen, die speziell das Arbeiten auf dem iPad erleichtern sollen. Darunter ein Dock wie wir es von macOS her kennen, Drag and Drop und die sogenannte QuickType-Tastatur. Letztere macht das Schreiben von Zahlen oder Sonderzeichen noch ein ganzes Stück einfacher als bisher.

Die QuickType-Tastatur bietet ohne Umschalten schnellen Zugriff auf Buchstaben, Zahlen, Symbole und Interpunktionszeichen. Ihr müsst den Finger einfach auf einer Taste nach unten ziehen, um das gewünschte Sondereichen auszuwählen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit sollte dies eure Tipp-Effizienz deutlich steigern.

Quicktype Ios 11

Eine für uns bislang nicht nachvollziehbare Einschränkung hat Apple dieser Funktion allerdings auferlegt. Das sogenannte „Streichen auf der Tastatur“ ist Apple zufolge nicht auf dem 12,9" iPad Pro verfügbar. Auf diesen Umstand weist das Unternehmen im Kleingedruckten der „iOS 11 Vorschau“ hin.

Mittwoch, 07. Jun 2017, 10:31 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Arrogant, ignorant…mehr fällt mir dazu nicht ein! Was soll diese Salami-Taktik schon wieder? Langsam nervt es, aber gewaltig. iPads haben Klinke, iPhones haben keine. Macbooks haben kein SD-Card Slot, iMacs wiederum haben einen, sogar USB-A. Apple biegt sich die Welt wie sie grad wollen…

    • Apple hat Daten von Userverhalten, die du nicht hast.

      • Aha, übe rein Feature dass es vorher nicht gab??? Und willst du mir ernsthaft sagen, dass Nutzer des großen iPads weniger die Shift Taste bzw. Sondertasten benutzen und Aufgrund dieses Userverhalten beschneidet Apple diese Funktion??? Ach ich liebe euch Fanboys, aber ihr werdet auch immer lächerlicher und denkt euch die tollsten Geschichten a la Phil Schiller aus. Ich will vernünftig arbeiten und wenn das kleine iPad diese Funktion hat, will ich das auf meinem Gerät verdammt nochmal auch haben!!!!!

      • Nein ardiano, nicht aufregen und mich nicht wieder als fanboy bezeichnen. Ich glaub nicht, dass wir uns kennen oder deine Schubladen hier greifen. Es ging mir lediglich um andere Punkte, die du aufgelistet hast. Also schön locker bleiben. Und du, „ich will verdammt nochmal“…darf ich dich in die Schublade renitentes Kleinkind stecken?

      • Ok, es tut mir ja leid. Aber mittlerweile bin ich richtig arg gefrustet von Apple. Diese mittlerweile sehr offensichtliche Salamitaktik geht mir gegen den Strich. Ich komme mir ziemlich ver… vor. Wie kann es möglich sein, dass es nun plötzlich doch ein Magic Keyboard mit Ziffernblock gibt? Wieso ein Smartkeyboard für ein iPad Pro mit Pencil wenn man keinen Pencil ranklemmen kann?! Einerseits heisst es Klinke ist tot, andererseits besitzen alle anderen Geräte Klinke außer iPhone, dem Gerät wo man am meisten Musik hört. Warum bekommen die Macbooks jetzt ein Upgrade? Warum nicht von Anfang an? Warum sagt Schiller, dass sie den SD-Slot weggelassen haben, weil sie sich bei den vielen Kartengrößen auf eins festlegen wollten, aber der iMac besitzt den Slot??? Warum dieser Mist mit den Watchfaces? Gebt doch einfach alle frei, jedes Jahr 3 neue Kindergarten-Figuren. Statt richtigen Watchfaces?! Warum? Warum? Warum? Apple hat fast nur Mist geliefert und tut so als hätten sie richtig geil abgeliefert. Der Jony scheint ja komplett arbeitslos zu sein, nur recycletes Design.

      • Ich reg‘ mich gar nicht erst auf, sondern löse mich einfach einfach langsam vom Apple Öko-System, suche in aller Ruhe nach Alternativen. Die gibt es nicht immer, kommen meist aber doch. Und warte darauf, dass sich Apple wieder ein bisschen gesundschrumpft. Apple wird nicht untergehen. Aber meiner Meinung nach kann es nicht immer nur Aufwärts gehen. Dann wird auch wieder besser nachgedacht. Dann kann ich auf wieder mehr Apple kaufen. So long…

      • Ist akzeptiert. Was deine Fragen angeht, ist die wahrscheinlichste Antwort, dass das Unternehmen nicht mehr von einem Visionär, sondern von einem BWL-Typen geleitet wird. Und ja, mir gehen einige deiner Punkte auch gegen den Strich. Aber im Gesamtbild ist es nun mal noch das kompletteste und das womit ich PERSÖNLICH am frustfreistem privat und beruflich arbeiten kann. Finde, dass mit dem iPad vieles richtig gemacht wurde am Montag. Da kann man über die Tastatur auch wegsehen. Vielleicht wird es ja noch implementiert. Man kann nie wissen.

    • 1. Wir reden von Beta Nummer 1, bis zum finalen Release kann und muss sich noch viel ändern
      2. Ich finde die QuickType Tastatur auf meinem iPad sehr angenehm, liegt aber daran weil die Tasten relativ groß sind und dementsprechend das „Quicktype Sonderzeichen“ auch groß genug hervorgehoben wird
      3. Auf einem iPhone könnte ich mir die Tastatur wegen den Gründen aus Punkt 2 nicht vorstellen. Die Symbole wären viel zu klein – mag für andere aber kein Problem sein

    • Dann sag mir doch was dich genau an meiner Argumentation stört? Wo habe ich denn deiner Meinung nach Unrecht? Erkläre es mir doch.

    • Naja, ist jetzt keine Überraschung. Viel Text, wenig Inhalt von Dir, wie immer. Du hältst was dein Name verspricht. Hatte ich eigentlich genau so erwartet. Ihr vergesst nur alle wie Apple groß geworden ist. Wer war denn im Unternehmen der größte Nörgler?!!?!?!?! Warum haben sie den Markt so revolutioniert? Wir hätten heute noch alle Nokias wenn wir wie du alle nur noch raus gehen würden. Und wer hat hier wen angeplärrt? Du kannst mich gerne überlesen wenn du mich bereits so gut kennst und wenig von mir hältst. Kannst du aber nicht. Warum? Weil ich recht habe!!!! Widerspreche doch einem Argument das ich geliefert habe. Kannst du nicht. Geh mal raus, ein bisschen durchschnaufen.

  • Solange die Funktion auch auf dem Air 2 zur Verfügung steht freue ich mich drauf :)

  • Nicht auf dem großen iPad?? Was soll denn dieser Blödsinn??

  • Hallo zusammen, wenn ich mich nicht täusche, gibt es diese Tastatur schon in der iPad App Swift Playgrounds.

  • Die Entscheidungen von Apple sind z.T schwer zum verstehen, z.B. verstehe ich immer noch nicht warum Apple kein USB-C auf Lightning Kabel (ink. USB-C Ladeadapter) im Lieferumfang beipackt.
    Wäre ja jetzt mit den neuen iPad die beste Gelegenheit gewesen

    • Das mit dem USB-C Lightning Kabel kann ich dir sagen. Weil Lightning nur USB2 Übertragungsraten unterstützt. Wenn jemand ein USB-C – Lightning Kabel kauft, würde er ja wollen dass es schneller ist als das jetzt angebotene USB-A – Lightning Kabel mit USB2 Geschwindigkeit. Wäre es aber nicht. Während ich mir auch gerne einen Adapter sparen würde, macht es halt einfach keinen Sinn solange der Lightning Standard so trotzig langsam und altbacken ist.

  • Die Funktion gab es doch auch früher schonmal, allerdings musste man da nach oben wischen. Warum man ein so nützliches Feature erst rausnimmt, jetzt doch wieder einfügt und sich dem sogar auf der Keynote widmet, versteht auch keine Sau.

  • Habe das 12.9er und bin mit der Tastatur sehr zufrieden und begrüße die Entscheidung von Apple die „neue“ nicht auf das große zu bringen. Habe von Haus aus immer eine Zahlenreihe und dank Schalter permanent Zugriff auf Sonderzeichen. Stelle mir die Bedienung mit der neuen Tastatur eher umständlich vor. Finde es gut, das Apple (in diesem Fall) differenziert – muss ja nicht über all sein, wenn es wenig / keinen Sinn macht.
    Allerdings wäre es Sinnvoll beim großen iPad die Tastatur in den Einstellungen entsprechend konfigurieren zu können – gibt sicherlich User auf dem großen iPad die dies schätzen würden.

  • Die QuickType-Tastatur mit dem „Streichen auf der Tastatur“ funktioniert mit der iOS 11 Beta auch auf dem (alten) 12,9″ iPad Pro.

  • …ich weiß immer gar nicht was das Genörgel soll…?! Wend nicht passt Kann ja auf iOS 10 bleiben oder das nächste Mal ein nicht Apple Geräte kaufen …. es wird ja keiner Gezwungen

    • Ja, mega Kindergarten-Argument. Merkst wohl selbe rnicht, dass du gerade selber über Nörgler nörgelst. Besuch doch einfach ein anderes Forum, oder am besten gar keins. Bleib doch einfach im Bett liegen. Wirst ja nicht gezwungen dir die Kommentare durchzulesen. Was für Kommentare hast du denn erwartet? Lobeshymnen???

      • @ardiano: ohh junge, behalt doch mal die nerven und raunz hier nicht so rum.

      • Sorry, aber ich kann das Totschlagargument nicht mehr hören…dann geh doch zu Android…ich will nicht zu Android. Ich habe viel Geld für die Geräte bezahlt und will damit produktiv arbeiten…es soll nämlich Leute geben, die mehr tun als nur auf Facebook gammeln mit ihren Tablets!

      • Ne differenzierte Auseinandersetzungen mit dem was da entschieden wurde, nicht dein Kindergarten-Getue. Merkst wohl selber nicht, dass du dich hier gerade lächerlich machst.

  • Verstehe dennoch nicht, warum man nicht intuitiv in Richtung der Sondertasten wischt, das heißt nach oben statt nach unten.

  • Warum gibt es Großschreibung wenn nach Oben nicht?
    Gabs schon vor fast 20 Jahren bei PDAs und MDAs

  • Große Empörung wegen des 12,9″ Pros … So entstehen Fake News. Das gibt es nämlich längst beim iPad Pro 12,9″ und DESHALB braucht es das nicht neu in iOS 11! Die Bildschirmtastatur vom 12,9″ ist ohnehin eine vollständige, also mit eigener Reihe für Zahlen und Sonderzeichen. Wenn man in dieser Reihe auf einer Taste nach oben wischt, bekommt man die jeweilige Zweitbelegung (also Sonderzeichen statt Zahlen). War schon immer so.

    • Nein ich glaube das wird nicht gemeint. Schau mal in der aktuellen App von Swift Playgrounds, da ist diese „QuickType“ Funktion jetzt schon integriert.

      • Es gibt auch ganz viele andere Apps mit eigenen Tastaturerweiterungen. Bei den QuickType in iOS 11 geht es aber ganz konkret um eine neue Standard-Bildschirmtastatur für kleinere iPads, die den Zugriff zu den Zahlen und Sonderzeichen beschleunigen soll. Auf dem großen iPad Pro braucht es das aber nicht, denn dort gab es schon immer eine andere Bildschirmtastatur, die einen schnellen Zugriff zu Zahlen und Sonderzeichen ermöglicht.

  • Eine für uns bislang nicht nachvollziehbare Einschränkung hat Apple dieser Funktion allerdings auferlegt. Das sogenannte „Streichen auf der Tastatur“ ist Apple zufolge nicht auf dem 12,9″ iPad Pro verfügbar. Auf diesen Umstand weist das Unternehmen im Kleingedruckten der „iOS 11 Vorschau“ hin.

    Das iPad Pro 12,9 hat eine vollständige OnScreen Tastatur.. siehe Keynote.
    (schlecht Recherchiert)

  • Bei IOS 11 hat Apple mal wieder ordentlich bei den jailbreakern abgeschaut. Ich habe seit mehreren IOS versionen eine doppelbelegung auf den Tasten.
    Einfach flott hoch wischen und schon klappt es.
    Geht auf dem iPhone super. Auf dem iPad auch.
    Und das Dock nach seinen wünschen anpassen wurde auch mal Zeit.

  • das mit der Info zum iPad Pro 12,9“ stimmt so nicht.
    das „Streichen auf der Tastatur“ funktioniert auch auf dem großen iPad.
    Nur gibt es auf Grund der großen Tastatur eben nur wenige doppelt belegte Tasten.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5780 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven