ifun.de — Apple News seit 2001. 38 008 Artikel

Open-Source und optimiert für den M1

Quicksilver lebt: Version 2.0 erscheint nach 19 Jahren

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Es sind schon Jahre vergangen, in denen haben wir kein einziges Mal über einen Tastatur-Launcher für den Mac berichtet – diese Woche schafft es die praktische Softwarekategorie (nach ueli und Sol) nun schon zum dritten Mal hier auf die Seite. Diesmal mit einem der Urgestein in der Branche.

Quicksilver Launcher

Die 2003 erstveröffentlichte Mac-Anwendung Quicksilver meldet sich 19 Jahre nach ihrem Debüt nun mit Version 2.0 zurück unter den Lebenden.

Die neue Ausgabe des Launchers wird auf der nahezu unverändert wirkenden Webseite qsapp.com zum Download angeboten und unterscheidet sich auch sonst nur wenig vom beliebten Original. Dieses benötigte seinerseits übrigens auch satte 10 Jahre bis die 2003 lancierte Beta zur erwachsenen Version 1.0 wurde.

Quicksilver Panel

Optimiert für Apples Prozessoren

Größte Neuerung von Version 2.0, die auf Ausgabe 1.6.1 vom 25. Juni 2020 folgt: Quicksilver ist jetzt für den Einsatz auf Apple-Prozessoren optimiert. Zudem wurden sowohl das App-Icon als auch Teile der Benutzeroberfläche überarbeitet. Quicksilver ist ab sofort auch offiziell kompatibel mit macOS Catalina und macOS Big Sur.

Doch unter der Haube, vor allem in den Einstellungen, sieht Quicksilver immer noch aus wie vor Jahren und ruft Erinnerungen an schwarze MacBooks und spannende Apple-Veranstaltungen wach.

Quicksilver Settings 1500

Wir haben Quicksilver den Rücken gekehrt als es 2010 so aussah, als würde die Applikation langsam aber sicher zu Grunde gehen und sind im Laufe der Zeit große Launchbar-Fans geworden.

Jetzt noch mal umsteigen würden wir wahrscheinlich nicht, dennoch freut die Tatsache, dass die Entwickler des Open-Source-Projektes nun schon zum zweiten Mal das Ruder herumgerissen haben und Quicksilver wieder zurück unter den Lebenden ist. Fortan sollen sich übrigens auch Updates einfacher einspielen lassen und werden direkt von der App zum Download angeboten.

Settings Quicksilver First Run

01. Apr 2022 um 16:41 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Na, was macht ein Launcher? Eben.

      Und ein Tastatur-Launcher öffnet Programme (oder Dateien oder Skripte, etc.) mit Hilfe von Tastaturkürzeln, was den Workflow erheblich vereinfachen und beschleunigen kann.

      Ich nutze die Apps seit Jahren (früher QS, dann LB und Alfred) und würde darauf nur sehr ungern verzichten wollen.

  • Der Tastatur-Luncher ist ein kleiner grüner Kobold, der die Krümel in der Tastatur vertilgt. Also immer schön am Schreibtisch essen, damit der kleiner Kerl nicht hungern muss.

  • Nein, im Gegenteil: Der isst deine Tastatur (aber nur mittags).

    Das waren noch Zeiten. Ich bin nach ein paar Jahren Quicksilver auf Butler (von Peter Maurer / Many Tricks) gewechselt und seit 2011 bei Alfred. Ich habe schon ein paar Mal mit dem Gedanken gespielt, auf LaunchBar zu wechseln, habe dann aber den Aufwand gescheut, alle meine Workflows usw. zu migrieren.

    Es ist witzig, wie viel erneute Aufmerksamkeit das Genre der Launcher in den letzen 1-2 Jahren bekommen hat.

  • Schön auch etwas über die Historie mancher Apps zu erfahren aber was die App jetzt kann und wozu sie nützlich sein sollte wurde überhaupt nicht aufgezeigt. Zwei Sätze hätten schon ausgereicht. Vlt. ja beim nächsten mal. Solch Berichterstattung ist mir hier schon ein paar mal aufgefallen. Dennoch lese ich immer wieder gern bei ifun mit.

  • Für Windows kann ich die Microsoft Power Toys (im MS-Store oder als Github-Download) empfehlen. Kannte ich bis letzte Woche auch noch gar nicht …

  • Ich habs mal neugierhalber installiert. Funktioniert wirklich sehr gut, sieht aber besch****en aus. Mir reicht Spotlight und Alfred.

  • Also ich hab den Artikel diesmal echt nicht verstanden was die App jetzt macht und wofür sie gut ist.

  • Danke für die Info. Ich nutze den Launcher seit Anfang an und freue mich über die Aktualisierung. Ernsthafte Probleme hatte ich mit Quicksilver noch nie, aktuell benutze ich Big Sur. Kostenlos und top! Eine echte Empfehlung.

  • Ein Beitrag der inhaltlich kaum etwas bietet.
    sorry , kann die fragenden antworten nur zustimmen.

  • Könnt ihr bitte noch kurz erklären, was ein Tastatur-Launcher ist?

  • Muss das Relaunch wie ein Penis aussehen? Sowas arg sexistisches… Pfui!!!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38008 Artikel in den vergangenen 8217 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven