ifun.de — Apple News seit 2001. 22 119 Artikel
Registrierungs- und Anmeldeverfahren

ProSieben, RTL und United Internet starten „Log-in-Allianz“

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

«Log‘ dich mit Facebook ein» – eine Aufforderung die im Netz zum de-facto Standard geworden ist und jetzt für die Gründung der sogenannten „Log-in-Allianz“ gesorgt hat.

Log In Partner

Um den hiesigen Online-Markt den US-Platzhirschen Facebook, Twitter und Google nicht kampflos zu überlassen haben die ProSiebenSat.1 Media SE, die Mediengruppe RTL Deutschland GmbH sowie die United Internet AG mit WEB.DE und GMX jetzt eine Log-in-Lösung vorgestellt, die die gesamte Branche mit einem offenen Standard versorgen soll. Als erster Partner wird die Zalando SE die Log-in-Lösung nutzen.

Die Partner planen, den neuen Log-in-Dienst und das persönliche Privacy Center noch in diesem Jahr umzusetzen und ihren Kunden bereits 2018 anzubieten. Zudem ist die Allianz offen dafür, dies unterstreicht die heute ausgegebene Pressemitteilung, auch mit anderen Initiativen gemeinsame Standards zu schaffen.

Der von allen Partnern unterzeichnete Vertrag sieht die Schaffung eines offenen Standards und die Gründung einer Stiftung vor, die über die Einhaltung und Weiterentwicklung dieses Standards wachen wird. Die Stiftung wird als unabhängige Instanz Internet-Dienste bei der Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung und der geplanten ePrivacy-Verordnung unterstützen. […] Ziel der Log-in-Allianz ist es, eine einfache und sichere Lösung zu schaffen, die die Einwilligungen zur Nutzung von Internet-Diensten (Opt-ins) datenschutzkonform und transparent organisiert. Dazu entwickeln die Partner einen offenen Standard, der es den Nutzern branchenübergreifend ermöglicht, auf alle Internet-Dienste der Initiative mit denselben Log-in-Daten zuzugreifen, anstatt bei jedem Online-Angebot erneut mit unterschiedlichen Log-ins konfrontiert zu werden.

Bereits zum geplanten Start 2018 sollen sich auch die Services der Gründungspartner mit einheitlichen Zugangsdaten verwenden lassen. So sollen Nutzer mit ihrem Single Sign-on-Konto etwa den Livestream von ProSieben anschauen, das Angebot TV NOW der Mediengruppe RTL nutzen sowie E-Mails bei WEB.DE und GMX abrufen können. Die drei Initiatoren des Projekts bringen mit einer gemeinsamen Reichweite von monatlich über 45 Millionen Unique Usern mit.

Freitag, 28. Jul 2017, 11:03 Uhr — Nicolas
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klingt mir nach einem unseriösen lineup. Aber mir war auch die Facebook Option immer schon fragwürdig… was haben denn die Firmen denn davon? Also SAT1 und RTL?

  • @Boh:
    Das gleiche, was auch Facebook davon hat: User Daten und die Info, wann man sich wo eingeloggt hat um sich ein genaueres Bild von dem User machen zu können.

  • Sehr vertrauenswürdig. Vom Regen in die Traufe.

  • Eine 20 Jahre alte Idee wird nun ganz langsam mal unter Zugzwang umgesetzt ich lach mich schlapp.

  • Wer nutzt bitte dieses Facebook Login?

    • Schneufdischneuf

      Ich jedenfalls nicht, mir ist auch schleierhaft, wieso das hier als „de-facto-Standard“ bezeichnet wird – Stockholm-Syndrom?

      • Richtig lesen, lediglich die Aufforderung sich via Facebook einzuloggen ist de facto Standard, nicht der Login an sich

    • Ich. Nicht für alles aber ich habe keine Lust für jeden driss nen eigenen log in an zulegen.
      Je wichtiger desto eher nutze ich den Facebook Login nicht.

      Standard ist der Facebook Login aber so oder so auf jeden Fall. Falls nicht in Deutschland, global auf jeden Fall.

    • Na die ganzen Gesichtsbuch-Trottel eben, die das alles total geil finden. :D

      Die Hacker/Phisher haben’s dadurch auch einfacher. Ist doch ne win-win Situation *fg*

  • Ohje die nächste Datenkrake made in Germany

  • Gernhart Reinholzen

    Der einzige Zweck ist das Profiling der User. Da die oben genannten Firmen nicht wie Google oder diverse Werbeunterehmen großflächig im gesamten Internet auf allen Seiten ihre Tracker laufen lassen, macht man es sich eben mit einer Login-Lösung einfach. Einzelne User sind so über viele Dienste hinweg nachverfolgbar, da sie sich freiwillig überall mit dem gleichen Login anmelden.

    Und nein, das hat mit Aluhut überhaupt nichts zu tun. Wer sowas nutzt, hat in meinen Augen den Verstand verloren. Und kommt mir jetzt nicht, dass das ja völlig übertrieben Ansichten wären.
    Bevor den Leuten nicht als Resultat ihrer Unachtsamkeit mit ihren Daten jemand auf der Straße eine Knarre ins Gesicht hält und mit dem Leben bedroht, passiert scheinbar nichts. Und selbst dann würden es die Leute nicht kapieren, weil es letzten Endes nur um Einflussnahme und Kontrolle der User geht… Wenn es funktioniert, bemerkt es natürlich keiner.

    Fängt ja schon an mit Leuten, die sich beim Autofahren die Fahrweise Tracken lassen, um Bonus bei Ihrer Versicherung herauszuholen. Dumme Schafe… Unfassbar, was die Unternehmen alles durchziehen können. Die Leute schlucken es. Völlig egal was es ist. Gesunder Menschenverstand scheint heutzutage vom aussterben bedroht zu sein.

  • Wer so einen SSO Dienst anbietet, der sollte vor allem eine Garantie vorlegen können, dass der Dienst unabhängig vom Erfolg über Jahre weiter betrieben wird. Den Facebook Login nutze ich aus offensichtlichen Datenschutzbedenken nicht, aber diesen Dienst werde ich garantiert genauso meiden, denn sie alle stehen nicht gerade für Durchhaltevermögen was das Betreiben von Diensten mit mäßigen Erfolgsaussichten angeht. Und was das für den Nutzer bedeutet, wenn der Dienst in 1-2 Jahren plötzlich abgeschaltet wird, muss ich hier ja keinem erklären, oder? Dann steht man nämlich dumm da. Man hat bei einem Portal vergessen den Login auf eine andere Methode umzustellen, man hat Dienste die (wie z.B. Spotify) überhaupt keine Umstellung zwischen SSO und Emailmethode zulassen und bei wieder anderen ist das Verfahren schlecht implementiert und irgendwas geht kaputt.

    Nein, danke.

    Ich nenne als Beispiel mal Spotify

  • Was ist denn aus der OpenID geworden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22119 Artikel in den vergangenen 5844 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven