ifun.de — Apple News seit 2001. 30 606 Artikel

Command+Control+Q bis es klappt

Plötzlich Bildschirmschoner: Immer mehr Mac-Nutzer haben Probleme

29 Kommentare 29

Auf Apples neuen MacBooks, den mit dem hauseigenen M1-Prozessor bestückten Modellen des MacBook Pro 13″ und des MacBook Air, besteht seit dem Verkaufsstart der Maschinen ein Problem von dem mehr und mehr Anwender betroffen sind: Die ansonsten tadellos arbeitenden Macs blenden plötzlich den Bildschirmschoner ein und lassen ihre Nutzer diesen nicht ohne Weiteres verlassen.

Screensaver

Der Fehler, der merkwürdigerweise auch auch Systemen auftritt, auf denen der Bildschirmschoner komplett deaktiviert wurde, taucht meistens 20 Minuten nach beginnender Rechnernutzung auf und blendet den Apple-Bildschirmschoner „Verwehen“ ein. Sobald dieser den Monitor übernommen hat helfen weder schnelle Maus-Bewegungen, noch die Berührung des Trackpads. Auch das Anschlagen der Tastatur oder ein Logout aus dem aktiven Nutzer-Account helfen nicht.

Schafft Abhilfe: MacBook kurz zuklappen

Die einzig verlässliche Methode den plötzlich einsetzenden Bildschirmschoner wieder zu deaktivieren, ist das Zu- und anschließende Wiederaufklappen des MacBooks. Anwender, die einen Mac mini einsetzen (auch dessen M1-Modelle sind von dem Fehler betroffen) können sich oft nur mit einem Neustart der Maschine behelfen.


Command+Control+Q bis es klappt

Aus der Community kommt nun die Empfehlung im Problemfall die Tastenkombination Command+Control+Q zu nutzen, um den Bildschirm vollständig zu sperren. Hier darf sich dann so lange mit den eignen Nutzer-Daten angemeldet werden, bis der Bildschirmschoner wieder verschwunden ist. Dies soll offenbar genau so plötzlich geschehen, wie sein Einsetzen.

Auf ifun.de haben wie Anfang Dezember erstmals über den schrägen Systemfehler von macOS Big Sur berichtet. Seitdem sammeln sich Anwenderberichte in Apples Support-Forum, die von mehreren Video-Demonstrationen auf YouTube flankiert werden – eine offizielle Lösung für das Problem hat Apple bislang jedoch nicht parat.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Jan 2021 um 17:30 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    29 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30606 Artikel in den vergangenen 7173 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven