ifun.de — Apple News seit 2001. 37 975 Artikel

Bislang nur mit Drittanbieter-Apps möglich

Philips Hue arbeitet an Backup-Funktion für die Bridge

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Philips Hue ist ja derzeit mit allerlei Umbauarbeiten befasst. Lange Zeit lag der Fokus des Systems im Bereich der Beleuchtung und Lichtsteuerung, zwischenzeitlich hat der hinter Philips Hue stehende Signify-Konzern aber damit begonnen, das System um Sicherheitskomponenten wie beispielsweise Kameras zu erweitern.

Der Wandel mag für Philips-Hue-Kunden, die sich weniger intensiv mit dem Thema Smarthome befassen interessant sein und diesen den einfachen Einstieg in neue Bereiche dieser Produktkategorie ermöglichen. Engagierte Nutzer klagen wohl zurecht darüber, dass mit diesem Schritt zwangsläufig auch eine Verwässerung des Systems einhergeht. Solche Erweiterungen sorgen erfahrungsgemäß dafür, dass die mit der vorhergehenden Spezialisierung verbundene Übersicht der zugehörigen App leidet.

Philips Hue

Eine gute Nachricht gibt es allerdings. Philips Hue will nun offenbar endlich die bereits seit langer Zeit von Anwendern geforderte Möglichkeit integrieren, die Konfiguration der eigenen Philips-Hue-Bridge zu sichern, um diese beispielsweise bei einem durch einen Defekt bedingten Hardware-Tausch oder auch im Fall von Softwareproblemen wieder herstellen zu können. Bislang muss man in solch einen Fall das komplette System wieder „von Hand“ neu aufbauen.

Wie es scheint, ist in Verbindung mit der kommenden Option geplant die Konfigurationsdaten online zu speichern, was dann zugleich auch als positiver Aspekt der kommenden Account-Pflicht für Philips Hue anzusehen wäre.

Laden im App Store
‎Philips Hue
‎Philips Hue
Entwickler: Signify Netherlands B.V.
Preis: Kostenlos+
Laden

All 4 Hue: Leistungsfähiges Drittanbieter-Tool mit Backup-Funktion

Backups der Philips-Hue-Konfiguration sind ja wie gesagt mit Hausmitteln bislang nicht möglich. Wer die Einstellungen seiner Hue-Bridge speichern will, muss zu Drittanbieter-Lösungen wie all 4 Hue greifen.

All 4 Hue Mac

Die App „all 4 Hue“ wird vom deutschen Entwickler René Wahl gepflegt und ist eine der leistungsfähigsten Anwendungen für die Verwaltung von Philips-Hue-Systemen. Neben Backups und Aufräumfunktionen für die Bridge kann man damit auch umfangreiche Regeln zur individuelleren Automatisierung der Lichtsteuerung anlegen oder die Hue-Lampen mit Timern und Alarmeinstellungen verknüpfen.

Philips Hue Backup Wiederherstellen

Auf das Thema „Sichern und Wiederherstellen“ bezogen empfiehlt es sich vor dem Kauf dieser App-Erweiterung aber unbedingt, die dazu vom Entwickler bereitstellten Info-Dokumente zu konsultieren. Technisch bedingt muss man hier einige Einschränkungen beachten. So kann man zwar komplette Konfigurationen speichern und wieder zurückspielen, muss vorhandene Lampen bei einer neuen Bridge zuvor jedoch manuell registrieren.

„All 4 Hue“ lässt sich sowohl auf dem Mac als auch auf iOS-Geräten verwenden.

Laden im App Store
‎all 4 hue   (for Philips Hue)
‎all 4 hue (for Philips Hue)
Entwickler: Rene Wahl
Preis: Kostenlos+
Laden
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
02. Jan 2024 um 10:04 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hey iFun Team!
    Habt ihr vielleicht Informationen zu der Philips Hue Play Gradient App die nur für Fernseher von Samsung bereitgestellt wird?
    Hab den Support schon öfter deswegen kontaktiert. Bis dato keine Antwort. Habt ihr einen Kontakt bei Philips Hue?
    Danke!!!

  • Ich wäre schon froh wenn die Bridge nicht ständig die Verbindung verlieren würde alle 2-3 Tage…

    • Seit X Jahren keine Probleme. Also muss bei dir ein Defekt vorliegen oder aber die Installation ist nur suboptimal

    • Das Problem ist weit verbreitet. Tritt auch nur in Zusammenhang mit HomeKit auf. Alexa und Co. verlieren die Verbindung nicht. Vermutet wird, dass es ein Problemen in Zusammenhang mit Bonjour gibt, welches in manchen Netzwerksituationen nicht korrekt funktioniert. HomeKit setzt Bonjour auf. Eine Lösung gibt es keine.

    • Welche Verbindung? WLAN? LAN? Zu den Leuchtmitteln/Geräten? Zur Cloud?

      Es deutet eher darauf hin, dass du ein individuelles Problem mit deine Installation hast, sowas wie schlechtes WLAN-Signal (da hilft es oft, die Bridge-Position mal zu ändern) oder eine Miskonfiguration in deinem Router (gilt für WLAN- wie auch LAN-Probleme)

      Antworten moderated
    • Es funktionierte jahrelang einwandfrei. Anscheinend war das letzte Update nicht so der Bringer. Es verliert die Verbindung zum Internet meine ich. Die Weltkugel leuchtet nicht. Strom ab und wieder ran und es läuft wieder für kurze Zeit. Das Teil steckt seit Jahren an der Fritz und funktionierte bis vor paar Wochen einwandfrei. Bemerkt habe ich es nur weil in der dunklen Zeit jetzt meine Routinen nicht korrekt ablaufen.

  • Wird langsam Zeit – ist allerdings leider Standard bei SH-Systemen, dass kein Backup vorgesehen ist. Bei Bosch das gleiche Trauerspiel. RWE/Innogy hatten das nur dadurch umgangen, dass die Config über deren Server lief. Mit dem Nachteil, dass offline keine weitergehenden Änderungen am System vorgenommen werden konnten …

    Antworten moderated
  • Viel zu spät, die große Installationen haben und denen es schon 1x abgeschmiert ist, so dass alles neu eingerichtet werden musste. Die haben sich unter Garantie eh schon was anders besorgt. Gibt ja mehr als genügend Arten dass ganze umzusetzen und nicht auf die Hue Bridge sowie die Hue Software angewiesen zu sein.

  • Also für den Fall dass die Bridge abtaucht und ich eine neue installieren muss? Oder was ist mit Backup gemeint?

  • Mit „Controller für HomeKit“ gibt es auch eine brauchbare Backup und Restore Funktion.

    Antworten moderated
  • Mit der sicherungsfunktion
    Hätte die Bridge ja endlich mal ne Daseinsberechtigung

  • Habe hier zwei Bridges, weil die erste (runde) Version noch zufrieden läuft. Außerdem habe ich die vorhandenen Lampen nicht deaktivieren können, so dass ich sie in die quadratische Version neu einpflegen kann. Dieser Umstand ist nicht toll…

    Kann denn die all4Hue-App auch die alte Bridge mit ihren Geräten integrieren?

  • ist die App denn mittlerweile besser als iconnectHue ? Bei letzterer kaufe ich immer mal die Pakete dazu, hier sieht es ja so aus als wenn man für 26 Euro alles mit drin hat?

    • Nein.
      Um iConnectHue kommt man fast nicht herum, obwohl das einrichtern des HUE-Zubehör mir in den HEU-App lieber ist.

      ZUM THEMA HIER:
      Ich habe dennoch eine Alternative gefunden: Homey 2023. Einrichtung war saueinfach und man holt fast alles aus der Cloud nach Hause.

  • Hat jemand ebenfalls das Problem Bluetooth Lampen zusätzlich zur Bridge zu installieren ? Mit den letzten beiden Versionen iOS 17 geht’s nicht, mit nem alten iOS Gerät funktionierts…..Ärgerlich….

  • Wen interessiert schon die Backup Funktion wenn die sich mit den kontozwang die User vergraulen. Diesen noch mit Sicherheit begründen ist schon einfach nur frech.

    Interessant sind auch die 5 Sterne Bewertungen der hue App – alles nur ganz kurze statements. Sieht sehr gekauft aus….
    Für mich ist der Laden durch.

    Wenn ich könnte würde ich gerne mein Geld zurück verlangen und alle hue Artikel zurück senden.

    • Gekauft müssen diese Bewertungen nicht mal sein, diese User finden diese Simple Art an Automatisierungen halt gut.

    • Ich staune immer was für extreme Ansichten manche haben und wie extrem anti-reagiert wird. Die meisten Smart Geräte fordern einen Account ich hab neben HUE noch Bosch noch Netatmo. Brauchste auch n Account. Die Welt geht nicht unter da auch einen Account anzulegen. Ansonsten ist die App nicht die schlechteste, und HUE was die Gerätschaften ansich angeht sowieso Premium

    • Ich denke mal, dass die Aluhutträger ohnehin ihr eigenes Reich schaffen und die Anzahl der „vergraulten“ User sich im Promillebereich befinden wird. Ähnlich derer, die wegen „nur Stereo Ton“ bei Paramount das Abo nicht abschließen. Ein Unternehmen schert nicht, was eine Minderheit von <1% Ihrer Nutzer denkt. Sie machen Produkte für den Mainstream. Mir ist es völlig Wuppe, ob ich einen oder 100 Accounts anlegen muss. Damit bin ich sicher in bester Gesellschaft.

      Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37975 Artikel in den vergangenen 8211 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven