ifun.de — Apple News seit 2001. 26 517 Artikel
Pro-Nutzer verlieren keine Funktionen

PDF Expert 7: Die neue Abo-Version ist jetzt verfügbar

167 Kommentare 167

Auf ifun.de konnten wir den bevorstehenden Wechsel des Geschäftsmodells bereits im vergangenen Monat thematisieren – jetzt steht der Termin fest.

Dateimanager

Schon morgen wir die Software-Schmiede Readdle die neu Version 7 ihres PDF-Werkzeugkastens PDF Expert offiziell ausrollen und die populäre Anwendung PDF Expert 6 ersetzen.

Anstatt wie bislang auf einen Einmalkauf und ein zusätzliches Pro-Paket zu setzen wird PDF Expert 7 ein Abo-Modell einführen und grundsätzlich zum kostenlosen Download bereitstehen.

Zum App Store-Start, der für morgen Nachmittag eingeplant ist, informiert Readdle jetzt noch mal, wie die Bestandskunden von der Umstellung betroffen sein werden. Grundsätzlich: PDF Expert 7 wird als automatisches Update ausgerollt und den aktuellen PDF Expert 6 ersetzen.

Pdf Expert 6 7 Abo Wechsel

PDF Expert: Rechts die neue Version 7

Für bisherige Nutzer gelten folgende Faustregeln:

  • Alle bereits aktuell angebotenen Optionen werden auch weiterhin zur Verfügung stehen.
  • Nutzer, die in PDF Expert 6 zusätzlich das Pro-Paket per In-App-Kauf erworben haben (zum Editieren von Text und Bilder, zum Hinzufügen von Links und zum Schwärzen sensibler Passagen) können diese Funktionen auch in PDF Expert 7 nutzen.

Das Abo soll rund 50 Euro pro Jahr kosten.

Was ist neu in PDF Expert 7?

  • Neues Design
  • Schneller und stabiler dank Metal-Architektur
  • Eigene Symbolleisten konfigurieren
  • PDF-Dateien konvertieren
  • Größe von PDF-Dateien reduzieren
  • Aufkleber-Pakete
Laden im App Store
PDF Expert 7: PDF bearbeiten
PDF Expert 7: PDF bearbeiten
Entwickler: Readdle Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden

Mittwoch, 07. Aug 2019, 15:20 Uhr — Nicolas
167 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich mecker über die Abo-Geschichte eigentlich ja nicht, aber hier ist der Preis einfach zu hoch. 2-3€ im Monat wäre ich noch bereit mitzutragen.

  • Gut. Dann muss ich mir wohl ne Alternative suchen…

  • So eine scheisse.

    Das wird dann mein erstes zwangsabo weil ich die app nahezu täglich nutzen muss.

    Oder gibt es brauchbare Alternative mit Apple Pencil Unterstützung, WebDAV Sync und anderen Clouddiensten?

    Verdammt :(

    • Wenn du keine Funktionen verlierst, brauchst du doch das Abo nicht abzuschließen!?

    • Hallo!? Du hast sie gekauft, kannst Sie also auch Ohne Abo weiter nutzen

    • Goodreader? Pencil weiß ich jetzt nicht, aber der Rest müsste passen.

    • PDF Reader ist sehr leistungsstark. Es unterstützt auch FTPS oder SFTP (beide unterschiedlich!) und vieles mehr. Durch Nextcloud konnte ich mit Let’s Encrypt verschlüsselten Transfer mit WebDAV erstellen. Außer Stiftbedienung fehlt sonst nichts. Synchronisation ist deutlich besser.

      • PDF Reader? Hat mir dieses Autocorrect ein Streich gespielt? Offenbar, denn ich meinte Goodreader.

      • Allerdings: Wer wie ich lange zuvor den InApp-Kauf getätigt hatte, hat in PDF Expert 7 weiterhin alle Funktionen von früher (evtl. in Einstellungen Einkäufe wiederherstellen lassen). Es fehlen natürlich die paar nicht sehr wichtigen Funktionen, die seit Abo hinzugekommen sind. Aber die App wird voraussichtlich (solange sie überlebt) an neue iOS-Versionen, -Geräte und PDF-Standards aktualisiert werden. Das sind laufende Kosten für Readdle, was uns Altkunden kostenlos bereitgestellt weiterhin wird. Deshalb ist das Schimpfen auf Readdle ziemlich unsinnig. Es ist lediglich die Frage, ob die Abo-Kosten zu hoch sind. Ich würde sie niedriger machen. Man verdient zwar dadurch theoretisch weniger bei gleicher Käuferanzahl, aber bei niedrigerer Abo-Gebühr hätten sie mehr Abonnenten (worunter ich sicherlich auch dabei wäre) und würden vermutlich im Endeffekt praktisch doch mehr verdienen.

  • Ähm, heißt das jetzt dass wenn ich heute noch die App kaufe mir alle Funktionen sichere und die Abokosten „für immer“ spare?
    Gruß Volker

  • Da bin ich gespannt, da ich bei der letzten Umstellung das Pro Paket nochmal bezahlen musste und auch getan habe, da die App wirklich gut ist.
    Aber 50€ pro Jahr ist absolut verrückt, soviel kann die PDF App dann doch nicht.

  • die nächste App, die auf meinen iOS-Geräten rausfliegt

  • Hat jemand eine gleichwertige Alternative (Einmalkauf) parat?

  • Ja, schön weiter mitmachen, damit sich die Bereitschaft für jeden Sch….. bereitwillig ein Abo zu zahlen bei der trägen Masse immer weiter ausbreitet und es dadurch immer mehr Abos geben wird!!

    Dankeschön!

  • Dann bleibt bei Version 6, fertig.

    • Wie denn? Auf immer und ewig die update mitteilung auf 1 stehen haben? Das summiert sich bald und ich finde echte wichtige Updates nicht mehr zwischen denen die stehen bleiben müssen. Abgesehen davon dass bei Version 6 dann auch keine Pflege mehr erfolgt/erfolgen kann

      • Ja, dass ist doof.
        Und beim wechsel des iphones, bzw. nach einem Reset sind die alten Versionen auch weg.
        Suche auch schon nach einer „update ignorieren“ Lösung bzw. einer Backuplösung mit der man alte Versionen zurückspielen kann.
        Ein Grund mehr für einen Jailbreak.

      • iMazing kann Apps sichern. Habe ich mir genau deshalb zugelegt. Bei blöden Updates einfach wieder die alte Version drauf.

      • iAmazing macht einen tollen Eindruck, werde ich mir wahrscheinlich auch zulegen. Vielen Dank für den Tipp!!

      • Hoppala, soll natürlich iMazing heissen.

    • Genau das. Habe jetzt auch das automatische installieren der Updates deaktiviert. Mit den aktuellen Funktionen bin ich zufrieden und ich sehe es nicht ein meine Pro optionen zu verlieren.

  • naja … aktuell sollte für bestehende Userja alles gleich bleiben ….
    56.- / Jahr für einen PDF Editor ist einfach mehr als zuviel. Ich kann mir nicht vorstellen, welche Funktionalitäten diesen Preis rechtfertigen sollen.

  • Ich frag mich wie lange das noch funktionieren wird mit diesen Abo-Modellen. Als „Normalbürger“ ist das auf Dauer nicht leistbar, das sind teilweise ja monatliche Kosten, die bei mehreren Abos gewaltig ins Geld gehen. Ich habe in der Vergangenheit gerne für Software bezahlt und diese auch entsprechend lange genutzt, mittlerweile ist das aber uninteressant geworden.
    Wie seht Ihr das? *grübel*

    • Ganz genauso!
      Und es ist nicht eine Frage des „Leisten-Könnens“, sondern des Wollens!
      Die geforderten Abo-Gebühren sind jedenfalls in aller Regel viel zu hoch und entsprechenden keineswegs der Gegenleistung.
      50€ pro Jahr ergibt bei 10.000 Nutzern weltweit 500.000€ abzüglich Apple Gebühren. Selbst nach Abzug von USt etc bleiben da mehrere Mann-Jahre Entwickler pro Jahr!

      • Gerade einmal nachgeschaut, alleine im deutschen App-Store knapp 10.000 Bewertungen! Weltweit werden das einige mehr sein.
        Und bei Stellenangeboten werden Entwickler in der Ukraine gesucht. Glaube nicht, dass die viel verdienen!
        Ich wage einmal vorherzusagen, dass hier und bei vielen anderen Apps die Abo-Preise sich über die Zeit deutlich nach unten entwickeln werden.
        Aber zunächst einmal nehmen die Firmen halt mit, was sie bekommen können. Schade, dass die alle keine Bilanzen veröffentlichen

      • Naja das die oft vorgebrachten Argumente: Entwicklung muss auch bezahlt werden, Server kosten Geld etc. zwar stimmen, aber eben nur ein Teil der Wahrheit sind ist doch auch irgendwie klar oder?! In erster Linie geht es bei Abo Preisen mal ums Geld verdienen.
        Der Mehrwert der bei den Nutzern entstehen soll (viel Leistung für verhältnismäßig wenig Geld) mag ja bei den großen Content Anbietern (Spotify, Netflix und Co.) ja noch im Verhältnis stehen (ob das nun gut oder schlecht ist, kann man diskutieren), zumindest aus meiner Sicht stimmen da Preis-Leistung. Aber eine PDF App, und mag sie noch so gut sein für 56/Jahr halte ich gelinde gesagt für dreist.

  • Verstehe ich richtig, dass die bisher nicht Pro Funktionen auch immernoch gratis verfügbar sind mit Version 7

  • Beruhigt euch doch mal! Ihr könnt die App im gleichen Umfang weiter nutzen wie bisher!!!

    Ihr habt einmal 11€ (oder weniger bei Aktionen) bezahlt und erwartet dafür lebenslange kostenlose Updates? So läuft das halt nicht!!

    Finde das Angebot fair. Man muss ja nicht Version 7 abonnieren!!!

    • Doch genau so läuft das. Ich kaufe etwas. Danach nochmal zu kommen und abzukassieren für „Miete“ ist mittlerweile Gang und Gebe geworden. Wenn die App irgendwann nicht mehr unterstützt würde wärs fast nachzuvollziehen aber damit kann man ja kaum Kasse machen.

      • Das was Du gekauft hast kannst Du doch weiter in vollem Umfang nutzen, nur neue Funktionen eben nicht.

      • @dirkk: nein, es bleibt die 1 im AppStore, muss nun händisch alle updaten und darauf achten dass ich nicht aus Versehen v7 lade…

        Das ist schlicht Betrug.
        Sollte es so sein, werde ich Apple das melden und mein Geld zurückfordern

    • Eben, einmalig 11€ bezahlt und offenbar hat der Hersteller davon lange leben können. Und jetzt sollen (zunächst nur neue) Nutzer 50€ pro Jahr bezahlen!
      Da erkläre mir mal jemand die Kalkulation!

    • @Peter. Ich bin voll deiner Meinung – aber für Wenignutzer ist der Preis bisschen happig … wenn ich überlege dass ich für 10 Euro mehr Office 365 bekomme mit Word, excel, PowerPoint, 1tb cloud für 5 Nutzer und das nutze ich täglich und ist sehr umfangreich in der Funktion. Während hier für 50euro ne pdf App? 2-3€ im Monat wären okay

    • Man „muss“ nicht, das stimmt. Nur wenn man die automatischen updates an hat und nicht aufpasst war es das. Dann musst du es nutzen, ob du willst oder nicht.
      Und der aktuelle Umfang der Version 6 reicht mir zumindest vollkommen. Ich will hier gar nicht mehr. Mir wird hier jetzt die neue Version aufgezwungen.

  • Ich hoffe die Version ersetz meine nicht. Ansonsten wäre das Blöd, da ich diesen auch auf dem Mac einsetze und iCloud-Sync verwende. Sollte die Mac-Version früher oder später ebenfalls zum Abo-Modell übergehen, fehlt es an Alternativen, wenn der Preis sich nicht nach unten verbessert.

    • Wie kann ich denn meine Zusatzinhalte aus 6 (PDF bearbeiten) in 7 freischalten? Käufe wiederherstellen geht nicht und sonst seh ich keine Möglichkeit. Support hat noch nicht geantwortet.

      Wenn das klappt geb ich 7 eine Chance.

      • Wenn man eine App täglich nutzt, dann sollte sie einem 50€/Jahr wert sein. Das sind 14 Cent am Tag. Und wenn es für den Job ist, kann man sie steuerlich geltend machen.

      • Die meisten nutzen die App 1-2 mal im Monat und nicht täglich… genau das ist der Grund warum die meisten nicht bereit sind den Preis zu zahlen… und wer die täglich nutzt hat eine Preiserhöhung (gefühlt) x10… ist doch alles Abzocke.

      • Wenn es beruflich benutzt wird zahle ich doch nicht privat dafür. Das verstößt vielmals gegen die Lizenzbedingungen und schafft eine Schatten-IT.

      • Die wenigsten nutzen eine Software täglich und selbst dann wäre der Preis nicht gerechtfertigt, ist ja schließlich nicht die einzige Software die man nutzt, wenn das Schule macht, zahlt man demnächst sein halbes Monatsgehalt nur noch für SoftwareAbos!

  • Apple müsste eine Richtlinie ändern. Immer wenn sich das Zahlungsmodell ändert die Pflicht auf eine neue App und keine Erlaubnis auf Update über die bestehenden Einmalzahlapps. Dann kann sich jeder selber entscheiden. Aber diese Automatik es machen vieles kaputt. Automatische Uodates kaum. Ich nutzbar im iPhone kaum noch nutzbar. Und wer will schon manuell ewig ne 1 da stehen haben weil er dieses Update unterdrücken muss.

  • Muss ich nun aufpassen das es nicht automatisch updatet wenn ich die 6 behalten will?

    • Richtig, aber wie willst du das dauerhaft realisieren?

      • So wie vor ein paar iOS Versionen auch: händisch auf Update klicken. Ging damals gut und wird heute auch gut gehen. Ist zumindest mir die 50€ wert. (Oder 61€ wenn man die bisherigen Kosten mit einbezieht die dann weg fallen)

  • Eigene Symbolleisten konfigurieren nur mit Abo?

    Solange Pdf Expert funktioniert wie bisher, werde ich dabei bleiben. Mittelfristig eben wechseln, wie bei Scanbot.

    Da ich Pdf Expert vorwiegend als Dateimanager nutze, bin ich froh über den Files App Ausbau von iOS 13.

    Abos unterstütze ich grundsätzlich nicht.

  • Was für ein Witz ! Nur noch Abos!

  • Ich habe gerade noch einmal die App aufgerufen und habe ein Upgrade-Angebot auf die 6-er Pro-Version für 7,99 bekommen. Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen eine Möglichkeit?!

  • Hat mir jemand einen Tip, wie ich meine Zusatzinhalte aus 6 (pdf bearbeiten) auch in 7 aktivieren kann?

    Sehe keine Funktion dazu, Käufe wiederherstellen klappt nicht, Support hat noch nicht reagiert. Jemand eine Idee?

    • Aktuell gibt es die 7er Version ja nur als zweite App im App Store. Ab morgen wird die wohl rausgenommen und als Update auf die 6er Verteilt. Dort müsste das dann gehen, da dort dein Kauf hinterlegt ist.

  • …..sie alle kriegen den Hals nicht voll……sehr bedauerlich!

  • ich warte auf den tag an dem fantastical auch zum abo wird…. trotz schon jetzt horrendem einmalkaufpreis

  • Nutze PDF Expert 6 Pro.

    Heißen Dank für den rechtzeitigen Hinweis, welcher mich zuverlässig vom Aktualisieren abhalten wird.

    Denn es gilt (mindestens für mich): Abo?: NEIN DANKE ! :-<<

  • Wie steht es eigentlich mit der Mac-App?

  • Hat jeamand mal verglichen, was das nun beim Original „Adobe“ kostet (iOS-App, macOS-App)?
    Vielleicht ist es mittlerweile ja dort günstiger geworden…

  • Werde jetzt wohl mal den InApp-Kauf bei der 6er-Version tätigen, wird mir aktuell für 7,99€ angeboten. Wenn das morgen nicht reibungslos auch nach dem Update auf Version 7 und ohne Abo läuft, storniere ich einfach.

  • Wenn man die pdf app löscht werden dann die hinterlegten bisher an pdf expert zugewiesene Dokumente noch da sein?

    • Wenn Du eine App löscht, werden die darin enthaltenden Daten ebenfalls gelöscht. Du misst diese vorher in eine andere App verschieben. Einzig Daten die in der iCloud (oder einem anderen Cloud-Service) synchronisiert wurden werden darüber noch erreichbar aein.

  • Ok. Ich hab die App damals gekauft fur rund 10€. Aber den in App Kauf hab ich nie gemacht also dieses Upgrade auf Pro für 7, 99.

    Heißt das dass ich morgen trotzdem alle Funktionen wie das anstreichen und so weiter nutzen kann oder muss man dafür heute noch den inApp Kauf tätigen?

    Weist das jemand?

    • Lies doch mal richtig:
      Alle „bisher erworbenen Funktionen“ bleiben erhalten.
      Manchmal frag ich mich echt ob Leute nur die Headline lesen und danach direkt kommentieren…

      • Ich hab es richtig gelesen

        Aber das steht folgendes

        „Nutzer, die in PDF Expert 6 zusätzlich das Pro-Paket per In-App-Kauf erworben haben (zum Editieren von Text und Bilder, zum Hinzufügen von Links und zum Schwärzen sensibler Passagen) können diese Funktionen auch in PDF Expert 7 nutzen.“

        Heißt das wenn man dieses pro Paket nicht zusätzlich erwirbt dass man dann die Funktionen wir unterstreichen und so weiter nicht nutzen kann?

        Gruss

      • Also als Beispiel. Im Moment kann ich PDFs bearbeiten: Seiten hinzufügen; Seiten extrahieren usw. in der 7er Bersion kann ich das nicht. Da steht: das ich die Provision nutzen muss also das Abo

        Meine Frage ist ob ich morgen diese Funktion weiterhin Nutzen kann in der 7er Version auch ohne dieses Pro Upgrade?, oder muss man sich dafür das pro upgrade für 8€ kaufen in der jetzigen Version?

        Was denkt ihr?

  • Frechheit,da wird der brave Kunde der es schon seit Jahren gekauft hat,mal wieder über den Tischrand gezogen.
    Sehr ärgerlich

  • Hm heute morgen habe ich die App zufällig gerade gekauft. Mal sehen ob ich mich noch ärgere. Ansonsten ist sie Qualitativ eine echte Granate.

  • Die Welt dreht sm Rad?
    Preise des ist nicht normal!!

  • Ich dachte echt, iPhone Nutzer seien prinzipiell klüger als die Android Nutzer.

    Aber wenn ich den geballten Mist an Beiträgen sehe, denke ich

    „Armes Deutschland“

    Ein 4. Klässler kann diese beiden Sätze erklären und analysieren:

    Für bisherige Nutzer gelten folgende Faustregeln:
    Alle bereits aktuell angebotenen Optionen werden auch weiterhin zur Verfügung stehen.
    Nutzer, die in PDF Expert 6 zusätzlich das Pro-Paket per In-App-Kauf erworben haben (zum Editieren von Text und Bilder, zum Hinzufügen von Links und zum Schwärzen sensibler Passagen) können diese Funktionen auch in PDF Expert 7 nutzen.

  • Tscha… schade, @Readdle.

    Eine neue Pro-Version 7 hätte ich zu einem vernünftigen Preis gerne unterstützt; wobei mir schleierhaft ist, was Kiddie-Kram wie „Sticker-Pakete“ in einer Pro-Version zu suchen haben. Aber dazu gibt mir Readdle keine Chance.

    Ich werde die 7er dann wohl solange nutzen, wie sie als verlängerte 6Pro halt läuft. Ich habe fast alle Readdle-Produkte gekauft, aber eine Umstellung aufs Abo – neverever!

    Tschüss, @Readdle!

  • Hello Goodreader pro, here I come

  • Der InApp Kauf auf die Pro kostet 10€… wenn jedes Jahr eine neue Version rauskommen würde und man jede Version Kaufen müsste würden viele schon von Abzocke reden… aber das wär dann ein Abo von 10€ im Jahr… das hier ist rund das 5 fache.
    Viele müssen in Ihrer Arbeit teilweise das doppelte arbeiten in dem die andere Kollegen komplett ersetzten und bekommen keine Gehaltserhöhung.
    Aber so ein Preissprung ist nicht nachvollziehbar und für jeden normal denkenden Menschen einfach nur Abzocke.

    Wir verlangen in Zukunft für jeden Post 1€ von iFun damit wir uns die ganzen Abo gebühren leisten können.

  • Stellt euch mal vor ihr kauft ein Auto und nach zwei Jahren kommt der Hersteller und sagt wenn du es jetzt weiter verwenden willst musst du eine jährliche Gebühr zahle die 5 mal so hoch ist wie der Kaufpreis des Autos. Software Hersteller müssen wenig tun um eine einmal erstellt Software nur kopieren um sie dann nochmals zu verkaufen. Und die sogenannten Updates sind oft nur Fehlerbeseitigungen für die man überhaupt kein Geld geben sollte. Und die so oft viel gepriesenen neuen Funktionen entsprechen oft nur dem Tausch einer Blinkerbirne aufs Auto bezogen. Die Herstellen sollen bitte mal offen legen wie viele neue Teilen Quellcode das Update enthält und wie viel Man-Power dazu nötig war. Das machen die sicher nicht weil man hier sehr leicht sehen könnte dass der ganze ABO-Wahnsinn nur dazu dient um Kohle zu machen. Ich für meinen Fall werde schon grundsätzlich solche Programme meiden selbst wenn die Software vorher noch so gut war. ABO-Software ein echtes NO GO .

  • Stellt euch mal vor ihr kauft ein Auto und nach zwei Jahren kommt der Hersteller und sagt wenn du es jetzt weiter verwenden willst musst du eine jährliche Gebühr zahle die 5 mal so hoch ist wie der Kaufpreis des Autos. Software Hersteller müssen wenig tun um eine einmal erstellte Software nur kopieren um sie dann nochmals zu verkaufen. Und die sogenannten Updates sind oft nur Fehlerbeseitigungen für die man überhaupt kein Geld geben sollte. Und die so oft viel gepriesenen neuen Funktionen entsprechen oft nur dem Tausch einer Blinkerbirne aufs Auto bezogen. Die Herstellen sollen bitte mal offen legen wie viele neue Zeilen Quellcode das Update enthält und wie viel Man-Power dazu nötig war. Das machen die sicher nicht weil man hier sehr leicht sehen könnte dass der ganze ABO-Wahnsinn nur dazu dient um Kohle zu machen. Ich für meinen Fall werde schon grundsätzlich solche Programme meiden selbst wenn die Software vorher noch so gut war. ABO-Software ein echtes NO GO und dieser Softwarehersteller fliegt natürlich mit allem raus.

    • Dein Vergleich hinkt aber!

      Stell Dir vor der Autohersteller kommt und sagt: kannst ein Upgrade haben – bekommst 15 PS mehr, verbrauchst aber 1 Liter weniger und hast eine automatische Ausparkhilfe …. dann passt es wohl eher.

      • Nur… für das Update Zahl ich dann vielleicht 2000€ aber nicht das 5 fache vom Auto Neupreis… was würde man machen? Kein Update und beim nächsten Autokauf die Marke wechseln…

      • Oh ich glaube dein Vergleich hinkt!
        Wenn schon große Softwarehersteller mit ein paar neuen Emoji und Smileys werben beim Update dann würde ich sagen auf das Auto bezogen ist das vielleicht eine kleine neue LED-Lampe. Autos zusammenbauen ist immer der gleiche Aufwand. Eine erstellte Software zu kopieren macht keine Arbeit. Autohersteller müssen ihre Fehler meistens kostenlos (Rückruf) beseitigen. Bei neuen Programmen ist der Kunde heute doch meistens der Beta-Tester und das Risiko immer auf seiner Seite. Heute meint doch jede kleine Softwareklitsche wenn ich nur das passende ABO-Modell habe bin ich alsbald finanziell saniert. Für mich ist hier ein Punkt erreicht den ich nicht mehr weiter mitgehe. Ich hatte das Glück fast von Anfang (Apple II) an dabei zu sein aber jetzt ist der Punkt erreicht wo es keinen Spaß mehr macht und auch finanziell ausartet. Ich bin der Meinung wir als Kunden müssen hier deutlich Stellung beziehen und die ABO-Zocker in ihre Schranken verweisen.

      • Ich möchte hier auch noch etwas grundsätzliches Anmerken.

        Ich bin gerne bereit, für gute Software gutes Geld zu bezahlen. Ich zahle auch gerne Geld für ein Update wenn der Preis der Nutzungssteigerung entspricht. Ich bin aber nicht bereit für ein jährliches Update das nur marginale Änderungen oder kleine optische Verschönerungen enthält 8/10 des Neupreises zu bezahlen und das jedes Jahr. Ich könnte hier etliche Beispiele nennen werde dies aber auch rechtlichen Gründen nicht tun. Die Softwareherstellern möchte ich fragen glaubt ihr das eure Kunden 2025 einen erheblichen Teil ihres Einkommens für ABO-Modelle in jedweder Form ausgeben. 3 Musik-, 5 Video-, 5 Media- und 15 Software-ABOs wer soll das bezahlen!! Ich glaube es ist an der Zeit hier Modelle zu finden die dem Gegenwert entsprechen und bezahlbar sind sonst könnte es sein dass das Jahr 2025 als des letzte Jahr in dem es Software-ABOs gab in die Geschichte eingeht.

  • Das die das nach dem riesen Shitstorm tatsächlich doch durchziehen zeigt wirklich von unglaublicher Ignoranz und Dummheit. Ich hoffe wirklich das die damit derbe auf die Klappe fliegen…dann noch 7 als automatisches Update raus zubringen, statt einfach als neue App ist wirklich dreist.

    • Ich habe etwa 500 Franken für iOS-Apps ausgegeben. Damit verbunden war die Hoffnung auf ein massiv verbessertes Betriebssystem.
      Was ich nun erlebe ist, dass knapp 1/3 der Apps nicht mehr im Store sind und nie mehr ein Update bekamen. Einige Apps kann ich auf den alten iPads (3 und 4) noch benutzen. Dafür muss ich ein iTunes, welches noch Apps verwalten kann benutzen (fehleranfällig wie einiges von Apple).
      iOS ist immer noch etwas rudimentär und ich finde vieles daran längst eine Zumutung.
      Sticker und so Mist gehört einfach zu Spielsachen und nicht zu einem System.

      Abos von Apps kommen bei mir ausser Office 365 nicht in Frage. Ab Ende 2020 werde ich Libre Office nehmen.
      Wenn die Abo-Programme ohne Abo noch weiter funktionieren benutze ich sie. Wenn nicht, werden sie eiskalt gelöscht und falls möglich ersetzt. Wenn der Ersatz was kostet, akzeptiere ich das.

      Ich bin nicht sicher, ob die Nutzer bis 2025 den finanziellen Abriss stemmen können. Sie werden einfach irgendwann die Kreditkarte nicht mehr angeben, nicht mehr erneuern oder wechseln müssen um Ruhe vor dem Absaugen der Geldströme zu haben.

  • Wenn die Entwicklung so weitergeht, werde ich wohl irgendwann mal auch Apple wieder den Rücken kehren.
    Die Hardware ist in vielen Punkten schon nicht mehr dass, was früher einmal Apple ausmachte.
    Auch hier hat man in den letzten Jahren unerklärliche Mehrkosten gezahlt- jetzt noch dieser nicht abreißende Abo-Müll… irgendwann reicht es halt.

  • Sieht es eigentlich bei Android genauso aus was die ABO-Pest betrifft, oder kann man dort weiterhin ganz normal für Apps zahlen und anschließend nutzen?

  • Ich hatte die Pro-Funktionen letzte Woche erworben und jetzt habe jetzt das Update durchgeführt. Mit dem Ergebnis, dass die bereits gekauften Pro-Funktionen(Editieren von Text, Bild) NICHT mehr funktionieren. Auch über Einkäufe wiederherstellen werden diese Funktion nicht wieder aktiviert. Das ist doch wohl der GAU, oder? Liebe Readdler – das geht gar nicht. Gerade, wenn ihr vorher und im Update Text wiederholt beteuert, dass die erworbenen Funktionen erhalten bleiben.

  • Habe soeben das Upgrade heruntergeladen. Wer PDF Expert 6 kaufte kann diese Funktionen weiterhin nutzen. Es besteht kein Upgrade-Zwang. Upgrade nur wen man die neuen Funktionen wie Favoriten-Symbolleiste anpassen, PDFs komprimieren, PDF Konverter, Regelmässige Updates nutzen will! Mir reichen die Funktionen der Version 6, upgrade erst wenn es absolut nötig wird. Vielleicht gibt es ja bis dann einmal einen Rabatt.. ;) ;).

  • Direkt deinstalliert. Habe damals die Pro Version gekauft, aber nach diesem Update will ich die App erst gar nicht mehr auf meinem iPhone haben. Egal welche Funktionen ich als Pro Kunde behalte oder nicht.

  • Auf der Webseite hat Readdle jetzt eine Tabelle vorbereitet was man erhält beim Update.

    Ich hab das Update gemacht – habe alle Features wie versprochen – App hat ansonsten einige kleine fühlbare Neuerungen.

    Was nicht schön ist: Die drei neuen Features die man zur Zeit als Besitzer der „6er mit In-App Kauf“ Version erhalten würde mit dem Abo werden „stark“ beworben.. da die Features normal in die Navigation der App eingebaut sind und man beim doch ab und zu mal draufklickt.. bzw. einen extra „Favoriten“ Tab sieht, den man nicht nutzen kann…

    Also es läuft wie versprochen – gute Information ist gegeben. Gab schlimmere Wechsel.

    Und nein, ich zahl für einen PDF-Converter-Feature; Reduce Filze Size und eigene Favoriten anlegen keine 50 Dollar. Da müsste für mich schon deutlich mehr Mehrwert da sein… so gern ich das Studio auch unterstützen möchte. Aber im Vergleich mit Office365.. ist das etwas viel.

    • Du kannst die Obere Zeile editieren. Den „Favoriten“ Tab kannst du rausschmeißen dann zeigt es dir diesen garnicht mehr an

    • Kannst du die Reiter im Menü „PDF bearbeiten“ nutzen?
      Bei mir geht es nicht – obwohl ich die Pro-Features in Version 6 gekauft habe. Beim Tippen auf die Reiter „Text“ oder „Bild“ oder „Zensieren“ kommt nur die Webung für das Abo. Ich sehe keine Funktionalität.
      Der Versuch, Einkäufe wiederherzustellen wird mit „bisher wurde nichts gekauft“ quittiert …

  • Habe nach dem Update auch keine Pro Funktionen mehr – die ich vorher für 10,99€ gekauft hatte. Habe mal eine Mail an den Support geschrieben.
    Also, wer diese Funktionen dringend braucht… bloß kein Update machen.

  • Wieder einmal extrem nervig, dass man nicht einfach ausgewählte Apps dauerhaft von Updates ausschließen kann. Zum ko…. Denn jedesmal beim manuellen Update darauf achten eine App auszuschließen geht auf Dauer auch schief …

  • Besonders „geil“ ist ja, dass Readdle sich auch mit der neuen Version beharrlich weigert „Dateien“ direkt einzubinden… Dateien müssen also auch weiterhin in den App-Raum importiert werden. PDF Expert kist damit auch weiterhin ein schwarzes Dateien-Loch, obwohl iOS hier inzwischen einen Zugriff ermöglicht… Und dafür möchte man dann absurde Abo-Gebühren … Tschüss

    • Das stimmt nicht. „Dateien“ sind jetzt direkt integriert. Ebenfalls kann ich direkt in diesem Ordner Pdf’s laden, bearbeiten und speichern.

    • Wenn ich so einen Quatsch hier immer lese das Abos ok sind , da stellen sich mir die Nackenhaare. Das ist meiner Meinung nach nur Leute das Geld aus der Tasche ziehen und abzocken mit den Abos.
      Ich kaufe mir eine Software und erwarte fehlerbereinigte Updates. Mehr nicht.

      Neue Versionen Bzw große Updates mit erweiterten Funktionen können ja ruhig als kostenpflichtiges Update kommen.

      Nur so kann ich entscheiden ob ich es brauch und möchte oder nicht.

      Mir kommt kein Abo ins haus, wo kommen wir da hin für jeden Mist Abo Gebühren zu zahlen.

      Ich habe die 6er auch bezahlt und wenn sie nicht mehr läuft dann wars das halt

      • Sorry sollte nicht als Antwort auf diesen einzelen Post sein

      • Ist ja schon interessant…. nichts bezahlen…, aber alles haben wollen. Es wird an der Zeit dass alle hier mal lernen, dass Weiterentwicklungen Geld kosten und damit auch Löhne bezahlt werden, oder arbeiten hier alle für Gotteslohn, oder ist es nicht vielmehr so, dass alle hier am Ende des Monats ihren Lohn erwarten. Wäre schon interessant, was passieren würde, wenn dieser plötzlich nicht mehr kommt…..
        Diese Geiz ist Geil Mentalität ist einfach nur noch nervend…. 5Euro im Monat ist nun weiss Gott nicht viel….

  • Ich habe schon gewechselt! Und Tschüss

  • Ich hatte vorher die Pro Variante der Version 6, jetzt auf 7 ein Update gemacht, Käufe wiederhergestellt und damit Zugriff auf die Pro-Features der Version 7. Alles soweit super. Kein Grund zur Aufregung.

  • Ups! Doch kein Zugriff auf die Pro Features, obwohl Käufe wiederhergestellt worden sind.

  • Friedhelm Grabow

    Ich wechsle auch, Abo-Geschäfte nicht mit mir !!!

  • Tja, Readdle zählte zu den Firmen, deren Office-Tools ich wirklich gerne benutzt, nun jedoch nun alle (!) verabschiedet hab. Bye, Readdle.

  • bei mir wird in pdf expert 7 leider der ordner „scanner pro“ nicht mehr angezeigt, wo alle scans aus scanner pro gesynct wurden. wo ist der??

  • Nach Update alle Pro-Versionen weg, Einkäufe wiederherstellen meldet, dass es nichts zum Wiederherstellen gäbe. Drecksverein!

  • Bei mir funktioniert die 7er Version auch ohne Abo mit den Funktionen, die ich vorher mit Pro gekauft habe. Insoweit alles OK.

  • Bei mir sind die Pro-Features auch weg :-(

  • Update von 6 pro auf 7 gemacht und alles geht wie wie gewohnt ohne Probleme auf IPhone und IPad.

  • Schade das Webeiten wie iFun.de ständig Werbung für solche Abzockerfirmen machen. Abo Apps einfach nicht mehr erwähnen wäre deutlich hilfreicher gegen dies Seuche!

  • Abo Abzocke darf es noch mehr sein … nie und nimmer

  • Hat jemand schon Rückmeldung von Readdle bezüglich nicht übertragener und wiederherstellbarer PRO-Features erhalten?

    • Nach einer E-Mail Anfrage sofort Antwort bekommen:

      Have you purchased the Upgrade within the last two days? If yes, Apple servers were not able to process the purchase so that we could not access that information from our side and unlock the upgrade within PDF Expert 7.

      Please tap ‘Restore purchases’ in the app settings and check whether the issue still persists.

      If this is the case, please share the additional information for the investigation:

      Screenshot of your PDF Expert 6 In-app purchase receipt.

      Logs from your application: go to settings > Support > Send Feedback (please make a note ‚For …/request ID…)

      Man setzt also alles daran einem zu helfen.

      • E-Mail an den Support gesendet und nach weniger als eine Stunde waren die Pro Features aktiviert!

  • Armes Deutschland….Ist ja schon interessant…. nichts bezahlen…, aber alles haben wollen. Es wird an der Zeit dass alle hier mal lernen, dass Weiterentwicklungen Geld kosten und damit auch Löhne bezahlt werden, oder arbeiten hier alle für Gotteslohn, oder ist es nicht vielmehr so, dass alle hier am Ende des Monats ihren Lohn erwarten. Wäre schon interessant, was passieren würde, wenn dieser plötzlich nicht mehr kommt, weil ihr Arbeitgeber alles was er herstellt oder vertreibt gratis unter Volk bringen muss…..
    Man kauft ja auch kein Auto und fordert nun dass Benzin und Service nun alle gratis sind…..
    Diese Geiz ist Geil Mentalität ist einfach nur noch nervend…. 5Euro im Monat ist nun weiss Gott nicht viel….
    Wer das nicht will soll einfach keine Kompis usw. kaufen

    • Ich habe bereits bezahlt.
      Für eine gewollte Weiterentwicklung würde ich natürlich noch mal bezahlen, sofern ich diese benötige.
      Aber bitte als neue Version, und nicht eine Bestandsapp in der Versionsnummer hochzählen und das Bezahlmodell abändern- das geht gar nicht!
      Was, wenn mir der Umfang auf längere Zeit ausreicht? Warum soll ich permanent Geld bezahlen? Sorry- aber bei den Stückzahlen und den ursprünglichen Preisen, kann es so schlecht nicht gewesen sein. Danach gilt es, neue Produkte zu entwickeln, oder vorhandene zu erweitern und als neue Version zu vermarkten. Aber 1x schreiben und dann auf Zeit abkassieren, unabhängig davon, wieoft man die Software benutzt… nö!
      So’n Murks lasse ich nur zu, wenn für den Betrieb der Apps beim Entwickler laufende kosten entstehen (und damit meine ich nicht die Fehlerbeseitungung und die Weiterentwicklung).
      Aber, dieses Bezahlmodell weckt Begehrlichkeiten- kann ich verstehen- auf lange Sicht geht das bei solchen Apps nach hinten los.

  • Die Bewertungen zu der neuen Version 7 sind ja sehr aussagekräftig!
    Interessant, dass ihr hier nichts mehr dazu schreibt!
    Habt Ihr etwa einen Maulkorb aufgesetzt bekommen?

  • Freischaltung der PRO Features aus Version 6 funktioniert nun auch für alle, die wie ich erst 1 Tag vor Umstellung auf das Abomodell noch schnell das PRO Upgrade gekauft haben. Einfach nochmal versuchen, sie haben die anfänglichen Probleme nun behoben, die es mit der Aktivierung gab.

    Mail vom Readdle Support:
    „Our developers found the core of the issue with the inability to restore In-app purchase in PDF Expert 7 and provided all the necessary fixes to remedy the situation. It still may take a while to sync the data between Apple servers, our servers and your device, therefore, the issue should be resolved within a day. I definitely understand how irritating this situation is. Once again we are sorry for the inconveniences.“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26517 Artikel in den vergangenen 6540 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven