ifun.de — Apple News seit 2001. 29 373 Artikel

Mit WLAN und Energiemonitoring

Onvis Smart Plug: Die nächste HomeKit-Steckdose startet in Deutschland

23 Kommentare 23

Der Markt an HomeKit-Zubehör verzeichnet im Vergleich zu den Anfangsjahren mittlerweile auch in Deutschland ein rasantes Wachstum. Mit der WiFi-Steckdose von Onvis lässt sich jetzt eine weitere Schaltsteckdose mit HomeKit-Anbindung in Deutschland bestellen. Und das mit Blick darauf, dass die Steckdose auch über eine Funktion zur Energieüberwachung verfügt zu einem bemerkenswerten Preis: Die neue HomeKit-Steckdose kann für 22,99 Euro vorbestellt werden.

Onvis Homekit Steckdose

Die smarte Steckdose von Onvis setzt wie etliche Konkurrenzprodukte auf die Anbindung über WLAN und damit verbunden schnelle Schaltzeiten und gewöhnlich große Reichweite. Die HomeKit-Integration kann systemüblich direkt erfolgen. Für Zusatzfunktionen wie die Energieüberwachung oder den integrierten Countdown-Timer ist allerdings die App des Herstellers verfügbar. In Verbindung mit dieser App kann die Dose dann auch über Alexa oder Google Assistant gekoppelt werden.

In den letzten Wochen konnten wir mehrere Neuzugänge in dieser Produktkategorie verzeichnen. Preislich unschlagbar ist bislang die Meross-Innensteckdose für 15 Euro pro Stück im Viererpack. Begleitend dazu gibt es seit kurzer Zeit auch eine Außensteckdose, die wir hier ausprobiert haben. Meross hat zudem auch einen HomeKit-Lichtschalter im Angebot. Als ebenfalls noch recht junger HomeKit-Partner bietet zudem LifeSmart mittlerweile zwölf HomeKit-Komponenten an, die ihrerseits allerdings einen zentralen Hub zur Anbindung voraussetzen.

Onvis Homekit Steckdose Funktionen

Onvis ist uns durch seinen Bewegungsmelder und sein Türkontakt-Alarmsystem als HomeKit-Hersteller bekannt. Demnächst soll auch eine HomeKit-Kamera von Onvis folgen.

Produkthinweis
ONVIS Smarte Steckdose WiFi Smart Plug Schaltet Kompatibel mit Apple HomeKit Alexa Google Assistant Energieüberwachung... 22,99 EUR
Freitag, 31. Jul 2020, 8:23 Uhr — Chris
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • wie soll sich sowas hässliches verkaufen?

  • Gibt es eigentlich auch Unterputz-Steckdosen mit Homekit?

    • Ja, aber ich kenne nur welche, bei denen man eine eigene Bridge braucht

    • Shelly mit Homebridge oder iobroker geht auch. Und ein Shelly kostet nur ca. 11€.

      • Sag das bloss nicht. Die Frage kommt im Prinzip hier jedes Mal. Wenn man dann mehrfach Shelly sagt, dann wird man gefragt, ob man Provision bekommt. Ist nun halt mal das beste Gerät an Preis-/Leistungsverhältnis derweil am Markt. Ich nehme Shelly mit RavenCore. Somit alles nativ.

      • Shelly geht mittlerweile auch so mit HomeKit, aber dann eben nicht mehr mit den anderen.

      • Die Shellys sind tatsächlich sehr ordentlich. Davon haben wir bei uns auch einige im Einsatz. Was man bei WLAN-gebundenen Geräten allerdings nicht vernachlässigen darf, ist deren Stromverbrauch. Ohne den jetzt gemessen zu haben, denke ich schon, dass da schon einiges zusammen ḱommt, wenn man davon in jedem Schalter einen verbaut hat. Deshalb versuche ich nach und nach alles auf Zigbee umzustellen.

  • Man Man Man
    Anstatt die 10.000ste Einzelsteckdose auf den Markt zu schmeißen, könnte man endlich mal ne Mehrfachsteckdose mit 8-10 Plätzen oder Smart USB Hubs mit 10 Plätzen bringen. Diese Einzeldosen sind derart dick dass man sie nicht in Reihe auf eine Mehrfachdose stecken kann.

  • Kennt jemand eine vernünftige Zigbee-Steckdose, die nicht 50 Euro kostet?

    • Osram SmartPlug geht mit der Hue Bridge oder Conbee Stick und kostet ca. 17€.

      • Die hatte ich auch schon auf dem Radar. Ich fand die Rezensionen auf Amazon aber sehr durchwachsen.
        Bei Ledvance gibt es die derzeit sogar für 13,95 Euro. Hab da mal welche zum Testen bestellt.
        Danke für den Tipp.

      • Philips hue hat eine im Angebot hat auch homekit und Bluetooth

  • Macht einen schlanken Eindruck, zu den Maßen schon was bekannt?

  • Der nächste Laden, der kurz oder lang seinen Service einstellen wird.
    Nein danke!

  • Blöde Frage, aber wird bei dem angezeigten Stromverbrauch, der eigene, der Steckdose, mit eingerechnet?
    Dann würde sie ja nicht den korrekten Stromverbrauch des angeschlossenen Gerätes anzeigen.

  • Der Stromverbrauch bei WiFi Steckdosen mag zwar nur bei 1,5 Watt liegen. Aber da summiert sich dann auch. Deshalb dachte ich, dass die HomeKit Steckdosen von OSRAM/Ledvance eine gute Alternative sind. Die Schaltzeiten dieser Steckdosen sind absolut OK. Nur mit der Reichweite hapert es. Ich habe das Gefühl, dass diese Steckdosen noch nicht dem aktuellen Bluetooth Standard 5.0 unterstützen.

    Mit dem beschriebenen Bluetooth Mesh bin ich auch nicht weiter gekommen. Der Support von Ledvance hat zwar schnell reagiert aber die Informationen haben mir nicht weitergeholfen.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit Bluetooth Mesh und Apple HomeKit Netzwerken?

  • Hallo, kann jemand Homekit Wlan Steckdosen mit Stromverbrauchsanzeige empfehlen? Ich habe da ein bisschen den Marktüberblick verloren und der Apple Homekit Produktübersicht könnte man ja mal eine Funktionsübersicht je Kategorie spendieren. Danke vorab.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29373 Artikel in den vergangenen 6973 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven